24 Reiseziele für Urlaub im Winter

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür, und mit den bei uns kürzer werdenden und oftmals grauen Tagen wachsen bei vielen die Reiselust und der Wunsch nach Sonne und angenehmen Temperaturen. Geht es Euch auch so? Wir haben für Euch 24 Winterreiseziele auf allen Kontinenten zusammengestellt, die sich für kleine oder große Fluchten aus dem mitteleuropäischen Winter anbieten.

Alle Sonnenziele bieten neben schönem Wetter und reizvollen Landschaften auch zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. So bunt wie die einzelnen Reiseziele für dem Winter sind, haben wir sie in der folgenden Aufstellung auch gemischt.

Wo ist es im Winter warm?

1. Thailand

Thailand im Winter

Das Land im Südosten Asiens ist ganzjährig eine Reise wert. Den ersten Eindruck bekommen die meisten Reisenden über die pulsierende Metropole Bangkok mit ihren über 8 Millionen Einwohnern. Thailands Hauptstadt bietet eine Vielzahl faszinierender Paläste, Tempel und Statuen, aber auch spektakuläre Neubauten und unvergessliche Skylines.

Nur wenige Auto- oder Flugstunden von der Hauptstadt finden sich die traditionellen schwimmenden Märkte, und in den vielleicht bekanntesten Touristenzielen Pattaya, Phuket, Ko Samui und Ko Phi Phi finden Urlauber in zahlreichen Resorts an paradiesisch schönen Stränden Erholung. Die Temperaturen liegen in den Monaten November bis Februar beständig um ca. 30°C oder leicht darüber, und die Wassertemperaturen locken mit 26-28°C. Ideal für einen Badeurlaub im Winter.

Thailands schönste Reiseziele
Die 14 schönsten thailändischen Inseln
Die besten Sehenswürdigkeiten in Thailand
Die beste Reisezeit für Thailand

2. Australien

Australien im Winter

Mehr als 20-mal so groß wie Deutschland, erstreckt sich der australische Kontinent über mehrere Klimazonen. Dementsprechend schwanken die Tagestemperaturen in den dortigen Sommermonaten Dezember bis Februar je nach Region. Im westlichen Perth und im Südosten von Australien (Canberra, Adelaide, Melbourne, Sydney, Brisbane, Gold Coast) erwarten Euch Temperaturen von 25-30°C.

Im Norden und im Outback wird es mit häufig über 35°C spürbar heißer, während in Tasmanien die Temperaturen nur etwa 20°C betragen. So vielfältig wie sein Klima ist auch Australiens Angebot an Sehenswürdigkeiten. Das spektakuläre Great Barrier Reef, die Oper und die Harbour Bridge von Sydney sowie der Uluru sind nur einige Beispiele für unzählig viele touristische Anziehungspunkte.

3. Ägypten

Australien im Winter

Nur etwa fünf Flugstunden von Deutschland entfernt, verwöhnt Euch Ägypten auch im Winter mit milden Temperaturen von zumeist 20-25°C. Das Rote Meer als bevorzugtes Reiseziel lädt ganzjährig zu Bade-, Schnorchel- und Tauchgängen ein.

Wer sich für ein Kulturprogramm – oft angeboten in Zusammenhang mit einer Nilkreuzfahrt – interessiert, der kann bei seinen Ausflügen im Tal der Könige zum Beispiel mit Temperaturen von 21°C im Januar und sogar bis zu 25°C im Dezember und Februar rechnen. Wenn Eure Reise Euch nach Gizeh führt, um die Pyramiden und die Sphinx zu besichtigen, stellt Euch auf durchschnittliche Temperaturen von knapp über 20°C ein.

Ägyptens schönste Reiseziele
Die beste Reisezeit für Ägypten

4. Bali

Bali im Winter

Bei Bali denkt wohl fast jeder Reiseinteressierte an wunderschöne Strände, ausgedehnte Reisfelder und kunstvolle Tempel. Diese Highlights wie auch das ausgeglichene, ganzjährig warme Klima mit Temperaturen um 30°C locken viele Reisende für einen Sommerurlaub im Winter.

Fast ¾ der Inselfläche sind von Bergen vulkanischen Ursprungs bedeckt, und noch heute ist vulkanische Aktivität zu verzeichnen. So ist Bali nicht nur ein Eldorado für Strand-, Schnorchel- und Tauchbegeisterte, sondern auch für Hobby-Geologen und alle, die sich für den Hinduismus interessieren und die indonesische Insel für Yoga- und Meditationsurlaube besuchen. „Strand oder Land“ ist auf Bali aber nicht die Frage, denn die überschaubare Größe der Insel ermöglicht es, sich beides zu erschließen.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Bali
Die beste Reisezeit für Bali
Die schönsten Strände auf Bali

5. Südafrika

Südafrika im Winter

Der südafrikanische Sommer dauert von Dezember bis Februar und beschert den sechs Klimazonen Südafrikas unterschiedliche Wetterbedingungen.

In der „Mother City“ Kapstadt sind in den europäischen Wintermonaten angenehme 25°C zu erwarten, und wer sich die vielen Sehenswürdigkeiten rund um Kapstadt (zum Beispiel das Kap der Guten Hoffnung und die Pinguine am Boulders Beach) ansieht oder die berühmte Garden Route bereist, der kann entlang der Strecke mit fast konstanten Temperaturen an allen Etappenzielen rechnen. Ausnahme ist die Halbwüste „Kleine Karoo“, in der 40°C überschritten werden können.

Die Region Johannesburg, ebenfalls Ausgangspunkt vieler Reisen, weist ähnliche Temperaturen auf wie Kapstadt. Im Krüger Nationalpark, der häufig von Johannesburg aus angefahren wird, steigen die Temperaturen von Dezember bis Februar häufig auf 35°C an.

6. Gran Canaria

Gran Canaria im Winter

Die quirlige Insel gehört zu Europa, liegt aber westlich von Afrika und ist fast 2.000 Kilometer vom spanischen Festland entfernt. Auch in den Wintermonaten bleiben die Tagestemperaturen fast immer über der 20°C-Marke und locken damit viele Sonnenhungrige für ihren Strandurlaub an.

Gran Canaria hat für alle Urlaubsansprüche etwas zu bieten: Es gibt reichlich Unterkunfts-, Shopping- und Freizeitmöglichkeiten, viel unberührte und abwechslungsreiche Natur im Binnenland, schneeweiße Strände und eine faszinierende Dünenlandschaft im Süden der Insel. Sonnenanbeter kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Wassersportler, Wanderer und Bergsteiger.

7. Kuba

Kuba im Winter

Im ganzjährig warmen Kuba sinken die Temperaturen in den Monaten Dezember bis Februar nur leicht auf 25-30°C ab. Dieser Karibikstaat steht für warmherzige Menschen, eine unbeschwerte Lebensweise, für schneeweiße Traumstrände und einen liebenswert altmodischen Flair.

Oldtimerfans und Freunde der spanischen Kolonialarchitektur werden sich an Havannas Stadtbild nicht sattsehen können. Ein paradiesischer Strand ist niemals weit, und das Hinterland Kubas wird Euch mit seinen ausgedehnten Tabak-, Obst und Gemüseplantagen begeistern. Wer in die kubanische Geschichte eintauchen möchte, kann Ausflüge auf den Spuren Fidel Castros und Che Guevaras unternehmen.

Kubas schönste Reiseziele
Die beste Reisezeit für Kuba

8. Mexiko

Mexiko im Winter

Wenn es in Europa nasskalt und ungemütlich ist, könnt Ihr in Mexiko Sonne auf der Haut und wärmende 28-30°C genießen. Bei den Unternehmungen im Land habt Ihr die Qual der Wahl, denn Mexiko ist unendlich vielseitig und bezaubernd schön. Die Hauptstadt – eine der größten Städte der Welt – erfüllt alle Anforderungen an eine moderne Metropole.

Zauberhaft schöne Strände gibt es sowohl am Golf von Mexiko als auch an der Pazifikküste. Versäumt nach Möglichkeit aber nicht, Euch auch das Binnenland anzusehen, das mit spektakulären Urwäldern, Wüsten und Gebirgszügen durchsetzt ist und neben wunderschöner Natur auch einmalige Kulturschätze bietet, zum Beispiel die antike Maya-Stadt Chichén Itzá und die Sonnenpyramide im Hochland.

Mexikos schönste Reiseziele
Die beste Reisezeit für Mexiko

9. Florida

Florida im Winter

Das häufig als der „Sunshine State“ der USA betitelte Florida trägt seinen Namen völlig zu Recht, denn hier könnt Ihr Euch während der Wintermonate auf milde Tagestemperaturen von 20-25°C freuen. Nachts wird es teilweise spürbar kühler. Vor allem das mittlere und südliche Florida bieten eine Fülle von Touristenattraktionen, wie zum Beispiel die Walt Disney World, die Universal Studios, Sea World und Cape Canaveral bei oder nahe Orlando.

Auch den Freizeitmöglichkeiten rund um Miami sind keine Grenzen gesetzt, sei es beim Shopping, beim Wassersport, bei Ausflügen zur dem Golf von Mexiko zugewandten Westküste oder beim Erkunden der Everglades und der Florida Keys.

10. Sri Lanka

Sri Lanka im Winter

Das zentrale Hochland von Sri Lanka mit seinen fast 2.500 Meter hohen Erhebungen ist bekannt für seine riesigen Tee-Anbaugebiete. Es ist zugleich eine Wetterscheide zwischen dem feuchteren Südwesten und den trockeneren Regionen im Südosten, Osten und Norden der Insel.

Die zu erwartenden Temperaturen liegen zwischen November bis Februar beständig um 30°C. Dass bei solchen Bedingungen alle Formen des Strandvergnügens und Wassersports Freude bereiten, versteht sich von selbst. Aber auch Sri Lankas Geschichte lädt zu Erkundungstouren ein. Seht Euch vor Ort unbedingt auch die antiken Tempelbauten und die Felsenfestung Sigiriya aus dem 5. Jahrhundert an!

11. Dubai

Dubai im Winter

Dubai eignet sich bestens für eine Reise im Winter. Die Temperaturen fallen ab Dezember für einige Monate auf rund 25°C und ermöglichen Erkundungstouren bei angenehmen Bedingungen. Das kleine Emirat Dubai ist ein Gesamtkunstwerk mit spektakulären Bauwerken – unter anderem mit dem höchsten Gebäude der Welt, den größten Malls und mehreren künstlich geschaffenen Inseln -, aber auch mit Wüstenlandschaft und ganzjährig warmem Meer. Ein Superlativ reiht sich in Dubai an das nächste, und nach Sonnenuntergang erstrahlt die Stadt mit extravaganter Illuminierung und aufwendig inszenierten Shows.

Die spannendsten Sehenswürdigkeiten in Dubai
Die besten Dubai Ausflüge
Die schönsten Dubai Strände

12. Philippinen

Philippinen im Winter

Die fast 7.000 zu den Philippinen gehörenden Inseln weisen ganzjährig hohe Temperaturen von etwa 30°C auf und unterscheiden sich klimatisch stärker bei den Trocken- und Regenzeiten. Lediglich in Bergregionen ist es spürbar frischer.

Neben der Hauptstadt Manila, dem Startpunkt der meisten Touristen, gehören die feinsandigen, schneeweißen Strände und die sich davor ausbreitende Unterwasserwelt zu den größten Attraktionen der Philippinen. Begegnungen mit Walhaien und Meeresschildkröten sind ebenso möglich wie mit niedlichen Primaten an Land. Aber auch ein Spaziergang durch Reisterrassen oder aufregende Höhlenerkundungen bringen Euch diesem Reiseland auf ganz besondere Art näher.

13. Dominikanische Republik

Dominikanische Republik im Winter

Mit 28-30°C ist es in den Urlaubsorten der Dominikanischen Republik auch in den Wintermonaten sommerlich warm. Zugleich sind dies die Monate mit den wenigsten Regentagen.

Beste Voraussetzungen also für einen unbeschwerten Strandurlaub und noch viel mehr, denn dieser Karibikstaat hat neben feinsandigen weißen, palmengesäumten Stränden und türkisblauem Wasser ein vielfältiges Landschaftsbild und zahlreiche natur- und von Menschenhand geschaffene Attraktionen zu bieten. Nationalparks mit Mangrovenwäldern seien dabei ebenso genannt wie Savannenlandschaft, Hochland und die 500 Jahre alte gotische Kathedrale in der Hauptstadt Santo Domingo.

Die schönsten Reiseziele in der Dominikanischen Republik
Die beste Reisezeit für die Dominikanische Republik

14. Hawaii

Hawaii im Winter

Aloha auf Hawaii – fühlt Euch auf der vielseitigen Inselgruppe, die zu den USA gehört, sich aber ihren eigenen Charme bewahrt hat, aufs Wärmste willkommen. Und dies ist durchaus wörtlich zu nehmen, denn auch in den Monaten Dezember bis Februar sinken die Tagestemperaturen auf Hawaii meist nicht unter 27°C. Die einzelnen hawaiianischen Inseln besitzen eine ganz unterschiedliche Flora und Fauna, weshalb Ihr Euch nach Möglichkeit mehrere Inseln ansehen solltet. Die meisten Reisen beginnen auf der bevölkerungsreichsten Insel – Oahu -, die die sehenswerte Hauptstadt Honolulu und den berühmten Waikiki-Beach mit seinen vielen Surfern beheimatet. Etwas größer als Oahu und ebenso beliebt ist Maui, das mit mehr als 80 schneeweißen Stränden und einer faszinierenden Berglandschaft vulkanischen Ursprungs punktet. Die größte Insel wird „Island of Hawaii“ genannt und beherbergt den aktiven Vulkan Mauna Kea, aber auch Regenwälder, Wasserfälle, Kaffee-Anbaugebiete, zauberhafte Strände und viele Attraktionen mehr.

15. Brasilien

Brasilien im Winter

Denkt Ihr bei Brasilien auch sofort an Rio, Copacabana, Zuckerhut und Karneval? Der fröhliche und leichtherzige Trubel ist nur eine von unzähligen Seiten, die Brasilien zu bieten hat. Das Klima unterscheidet sich in dem riesigen Land stärker bei der Anzahl der Regentage als bei den Temperaturen, die von Dezember bis Februar landesweit bei etwa 30°C liegen.

Unter den vielen Sehenswürdigkeiten Brasiliens empfehlen wir Euch je nach Urlaubsregion besonders die tosenden Iguaçu-Wasserfälle im Süden, im Norden eine Exkursion durch den Amazonas-Regenwald und landesweit den Besuch der vielen Nationalparks und bezaubernden Städte. Ob Rio de Janeiro, Salvador, Manaus, São Paulo, Brasília oder Recife – sie alle und auch viele Orte mehr empfangen Euch mit beeindruckenden Kathedralen, sehenswerten Altstädten, außergewöhnlichen Museen und weiteren unvergesslichen Eindrücken.

Brasiliens schönste Reiseziele

16. Vietnam

Vietnam im Winter

Die meisten Reisenden besuchen Vietnam für eine Rundreise, und tatsächlich blieben Euch an nur einem Standort viele Schönheiten des Landes verborgen. Zwischen Hanoi im Norden und Ho-Chi-Minh-Stadt im Süden liegen mehr als 1.700 Kilometer Luftlinie und viele landschaftliche und kulturelle Sehenswürdigkeiten.

Im geschäftigen Hanoi ist das riesige Mausoleum des Kommunistenführers Ho Chi Minh unbestritten einer der Anziehungspunkte, und im früheren Saigon sind es die Gedenkstätten und Museen zum Vietnamkrieg, die auf keinem Besuchsprogramm fehlen sollten. Vietnams natürlichen Zauber entdeckt Ihr am besten in den Nationalparks, an Flüssen, Seen oder der berühmten Kulisse der Vịnh Hạ Long-Bucht mit ihrem grünblauen Wasser und den bizarren Felsformationen. Die Urlaubstemperaturen von ca. 15°C in den nördlichsten Regionen und rund 25°C im äußersten Süden sind auch im Winter immer angenehm.

17. Kapverden

Kapverden im Winter

Die Kapverden sind ein touristisch noch relativ junges Reiseziel im Atlantischen Ozean. Die Naturbelassenheit und die Begegnung mit der afrikanisch-portugiesischen Kultur der Einheimischen macht den besonderen Charme der Inselgruppe aus, die auch in den Wintermonaten mit angenehmen 23-26°C beschenkt wird. Ihr vulkanischer Ursprung zeigt sich in ausgedehnten Geröll-Landschaften und einem immer noch rauchenden Krater auf der Insel Fogo. Neben diesem sind die Strände, die teilweise karibisch anmuten, sowie einige prächtige Kolonialbauten die größten Highlights der Inseln.

18. Marokko

Marokko im Winter

Mit durchschnittlich etwa 15-20°C am Tag und frischen Nächten ist Marokko auch in den Wintermonaten ein interessantes Reiseziel, wenn Ihr das Land entdecken möchtet und keinen Strandurlaub erwartet.

Für einen Kultur- und Städtetrip bietet Marokko auch in den Monaten November bis Februar beste Bedingungen. Erkundet die Königsstädte, erlebt orientalisches Flair und fremdartige Düfte auf bunten Märkten, macht eine Wüstentour auf dem Kamelrücken, in Quads oder Buggys, oder besucht ein Berber-Dorf im Atlasgebirge. Marokko hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Marokko´s schönste Reiseziele
Die beste Reisezeit für Marokko
Rundreisen zu den Königsstädten von Marokko

19. Costa Rica

Costa Rica im Winter

Obwohl Costa Rica nur etwa ein Siebtel so groß ist wie Deutschland, ist das Land bekannt für seine biologische und landschaftliche Vielfalt. Die „reiche Küste“, wie der Name übersetzt heißt, ist gesegnet mit Stränden am Atlantischen und Pazifischen Ozean, mit Dschungeln und Vulkanen, mit Flachland und Höhenzügen.

In den Wintermonaten herrschen angenehme Durchschnittstemperaturen von etwa 24°C in der binnenländischen Hauptstadt, während an den Küsten auch 30°C erreicht werden können. Perfekt für einen Strandurlaub im Winter. In den Regenwäldern Costa Ricas fühlen sich die Temperaturen nach ausgiebigen Schauern kühler an. Aber gerade frische Regenfälle führen häufig zu besonderen Sinneseindrücken in diesen faszinierenden Ökosystemen, die Ihr sicher nie vergessen werdet. Und auch die Tierwelt unter Wasser hat vor Costa Rica vieles zu bieten.

20. Teneriffa

Teneriffa im Winter

Die größte Kanareninsel ist zugleich auch eine der vielseitigsten des Archipels und weist spürbare klimatische Unterschiede zwischen ihrer Nord- und Südküste auf.

Im Winter wird es im Norden am Tag um 20°C warm, im Süden kann es bis zu 5°C wärmer werden. Teneriffa beheimatet den höchsten Berg Spaniens inmitten einer surrealen Vulkanlandschaft. Bergtouren und Wanderungen durch die teils grüne, teils wüstenartige Natur gehören daher genauso zum Freizeitangebot der Insel wie alle Wassersportarten und die Entdeckung gastronomischer und kultureller Anziehungspunkte. Und auch die Meeresschwimmbäder und der Loro Parque in Santa Cruz sind immer einen Besuch wert.

21. Neuseeland

Neuseeland im Winter

Neuseeland erstreckt sich über zwei Klimazonen, die Subtropen und die gemäßigte Klimazone. Während der europäischen Wintermonate solltet Ihr für Temperaturen von 18-22°C gewappnet sein, wobei die Temperaturen um Auckland (nördliche Nordinsel) und Christchurch (Südinsel) leicht höher sind als um Wellington (südliche Nordinsel).

Wenn Ihr Bergregionen besucht, um Neuseelands Gletscherlandschaft zu bestaunen, ist es naturgemäß kühler. Zurück aus dem Fjordland, erwarten Euch zudem atemberaubende Strände mit einem großen Angebot an Wassersportmöglichkeiten sowie viel unberührte Natur, die das Herz eines jeden Wanderers höher schlagen lässt.

22. Seychellen

Seychellen im Winter

Die Seychellen sind ein Sehnsuchtsziel vieler Reisender und locken auch im europäischen Winter mit Tagestemperaturen von durchschnittlich 30°C. Dass es in dieser Zeit auch zu kurzen Schauern kommen kann, tut dem Urlaubsvergnügen keinen Abbruch. Euch erwarten reizvolle Städte im britischen Kolonialstil, traumhafte Strände, eine begeisternde Flora und Fauna, erstklassige Hotels und ein abwechslungsreiches Hinterland.

Die drei Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue haben alle ihren ganz eigenen Charme und können mühelos in einer Reise vereint werden. LaDigues berühmte Granitfelsen sind vermutlich das meistfotografierte Motiv der Inselgruppe und die Seychellen-Riesenschildkröten die bekanntesten Bewohner des Archipels.

23. Malaysia

Malaysia im Winter

Malaysia, das sind Tradition und Moderne, das sind Strände und Regenwälder und multikulturelle Einflüsse. Das Klima ist ganzjährig relativ konstant, und auch von November bis Februar liegen die Temperaturen an den Haupt-Touristendestinationen bei über 30°C.

Besucht das weltoffene Kuala Lumpur mit seinen futuristischen Petronas Towers sowie Sakralbauten aller Religionen, und lasst die Seele an einem der zahllosen paradiesischen Strände Malaysias baumeln. Abkühlung auf etwa 20°C könnt Ihr Euch in den Cameron Highlands holen, die auf 2.000 Metern Höhe große Tee- und Erdbeerplantagen beherbergen. Und auch auf der Insel Borneo, auf der Ostmalaysia liegt, lässt sich die Artenvielfalt des Regenwaldes bei leicht kühleren Temperaturen bewundern.

24. Fuerteventura

Fuerteventura im Winter
Fuerteventuras Hauptattraktionen sind zweifellos seine endlos langen, weißen und teilweise noch menschenleeren Strände. Vor den Küsten tummeln sich ambitionierte Surfer, die hier ideale Bedingungen vorfinden. Aber auch abseits der Strände und des Meeres hat die Insel Fuerteventura viel zu bieten: In ihrem teils wüstenartigen Hinterland lassen Jeep- oder Buggy-Safaris durch die Dünen Eure Herzen höher schlagen.

Vom Hafen Corralejos aus könnt Ihr die Nachbarinseln Lobos oder Lanzarote besuchen, und der Zoo „Oasispark“ begeistert mit seiner Artenvielfalt und sehenswerten Shows. Die Wintertemperaturen von durchschnittlich rund 20°C bieten bei jeder Aktivität angenehme Rahmenbedingungen.

Wo ist es im Winter warm und günstig?

In Ägypten ist es im Winter warm und die Preise sind günstig. Auch bei unseren anderen Winterurlaub-Reisetipps findet Ihr Schnäppchen.

Noch mehr Reiseziele nach Monaten

Wir haben alle Temperatur- und Klimaangaben sorgfältig recherchiert. Vor Reisebuchung und –antritt solltet Ihr Euch dennoch über das aktuelle Wetter informieren, um auf Euer Reiseziel perfekt vorbereitet zu sein.

Bilder: Shutterstock.de – heleyro, saiko3p, John Crux, Igor Tichonow, JMx Images, Volker Rauch, YU_M, Patryk Kosmider, S.Borisov, Mazur Travel, Cara-Foto, Alena Ozerova, Preto Perola, Shane Myers Photography, f11photo, Hien Phung Thu, Samuel Borges Photography, Migel, Parkol, Nanisimova, gracethang2, Jakub Barzycki, Rat007, KarepaStock