Die schönsten Inseln der Welt sind wahrhafte Sehnsuchtsorte, von denen auch ihr gewiss schon einmal geträumt habt.

Die folgenden Urlaubsinseln begeistern durch malerische Strände, Kulinarik vom Feinsten und Hotels, in denen man euch jeden Wunsch von den Lippen abliest. Egal, ob ihr euch für das Mittelmeer, den Indischen Ozean oder den Pazifik entscheidet, diese bekannten Inseln garantieren einen Trip der Extraklasse.

Malediven im Indischen Ozean

Schönste Inseln

Die Malediven im Indischen Ozean zählen bei vielen Reisenden zu den absoluten Traumorten. Mit 26 Atollen, die nur wenig über den Meeresspiegel herausragen, bietet die Inselgruppe die besten Voraussetzungen für Erholung und Entspannung.

Türkisblaues Meer und weiße Stränden locken Jahr für Jahr beinahe eine Million Touristen an. Das ist beachtlich, da das Land selbst nur knapp 400.000 Einwohner zählt.

Falls ihr euch schon immer nach einem Bilderbuchurlaub unter Palmen gesehnt habt, dann sind die Malediven genauer euer Ziel. Solltet ihr einmal genug vom Sonnenbaden und Relaxen haben, so empfiehlt sich ein Besuch in der lebhaften Hauptstadt Malé. Die Mehrheit der Insulaner findet dort ihr Zuhause, besonders geschäftig geht es auf den Märkten der Inselhauptstadt zu.


Mallorca auf den Balearen

Mallorca, Balearen

Dass Mallorca weit mehr ist als der Ballermann und Bierkönig, das wisst ihr wahrscheinlich bereits. Habt ihr Lust auf spanisches Flair, warmen Küstenwind, elegante Strände, Kulinarik und beeindruckende Traditionen, dann ist Mallorca eure Insel. Regelmäßig werden die Dörfer der größten Baleareninsel zu den schönsten des Landes gewählt.

Mallorca zeichnet sich durch eine Vielfalt aus, die so kaum eine andere Insel bietet. Interessiert ihr euch für die Geschichte der Insel, so solltet ihr euch keinesfalls die Kathedrale der Hauptstadt Palma, das Castell de Bellver oder das Kloster Lluc entgehen lassen.

Zählt ihr euch zu den Naturfreunden, so plant auf jeden Fall einen Besuch am Cap Formentor ein. Der nördlichste Punkt Mallorcas ragt als Landzunge weit ins Meer hinein und erlaubt gerade abends einmalig schöne Blicke auf die bezaubernde Landschaft.

Falls euch die Lust auf Sport überkommt oder ihr generell lieber Aktivurlaube plant, so kann euch die Serra da Tramuntana ans Herz gelegt werden. Das Gebirge gehört seit 2011 zum Welterbe der UNESCO und zieht mit seinen pittoresken Landschaften Wanderer aus ganz Europa an.

Die schönsten Mallorca Hotels am Strand
Tipps für Aktivitäten und Ausflüge
Alle Balearen Inseln


Kreta in Griechenland

Kreta - Griechenland

Beliebte Urlaubsinseln als Reiseziel – da darf Kreta keinesfalls fehlen. Die größte Insel Griechenlands hat auch am meisten zu bieten, so viel darf schon einmal vorweggenommen werden.

Romantik, köstliches Esse und mediterrane Gelassenheit warten auf den Besucher der sagenumwobenen Insel, die in den letzten Jahrtausenden so ziemlich jeder bedeutenden Hochkultur als Stützpunkt gedient hat.

Bei einem Besuch auf der Insel Kreta verbindet ihr Griechenland mit Venedig. Das klingt zu Beginn vielleicht etwas seltsam, tatsächlich hat die einstige Großmacht Venedig, die mit ihrer Flotte das Mittelmeer beherrschte, tiefe Spuren auf der Insel hinterlassen. Davon zeugen Städte wie Rethymno oder der weltberühmte Lemon Tree Garden.

Die Westküste Kretas gilt als ein wahres Paradies für Sonnenanbeter und Wassersportler. In den unzähligen kleinen Buchten stehen die Chancen gut, dass ihr ungestört unvergessliche Momente, umgeben von zeitlos schöner Natur, verbringt.

Zu guter Letzt darf natürlich die Küche Kretas nicht unerwähnt bleiben, kostet unbedingt vom vielleicht weltbesten Olivenöl.

Kreta´s schönste Hotels
Tipps zum Kreta Sightseeing
Welche griechische Insel ist die Schönste?


Fuerteventura auf den Kanaren

Fuerteventura - Kanaren

Bekannt ist die spanische Insel Fuerteventura im Atlantik als die Insel des ewigen Frühlings. Doch neben dem Wetter hat die Kanareninsel noch so viel mehr zu bieten. Ein Besuch bietet sich für euch an, wenn ihr länger Zeit habt und neben Fuerteventura die weiteren Inseln der Gruppe kennenlernen möchtet.

Die für Freunde des Meeres und Wassersportler beste Region auf Fuerteventura findet ihr in Jandia. Dabei handelt es sich um eine Halbinsel im Süden, die sich durch kilometerlange Strände mit feinstem weißen Sand auszeichnet.

Interessiert ihr euch mehr für die Geschichte und die Traditionen der Insel, so lasst euch einen Besuch in der Gemeinde La Oliva nicht entgehen. Wie es der Name bereits verrät, handelt es sich dabei um eine Gegend, die für ihre teilweise jahrhundertealten Olivenbäume bekannt ist.

Sehnt ihr euch nach Ruhe und nach entspannenden Momenten zu zweit, so kann euch die Isla de Lobos, die kleine Partnerinsel Fuerteventuras, an Herz gelegt werden. Die Fahrt dorthin dauert mit dem Boot nur wenige Minuten.

Alle Kanaren Inseln im Vergleich


Bali in Indonesien

Bali - Indonesien

Wenn ihr euch schöne Inseln für einen Urlaub sucht, dann denkt ihr gewiss an Bali. Sie zählt zu den schönsten Inseln in Asien und ist wahrscheinlich die berühmteste des gesamten Kontinents.

Bali ist exotisch, verzaubert mit tiefgrünen Reisfeldern und einem undurchdringlichen Dschungel. Ihr entspannt in Naturpools und lasst euch in eurem Hotel oder in Restaurants, die weit über die Inselgrenzen hinaus bekannt sind, von erstklassiger Küche verwöhnen.

Bali verleiht als größte Insel der gleichnamigen Provinz dieser ihren Namen. Möchtet ihr erfahren, wie vielfältig und faszinierend andere Inseln Indonesiens sind, so bieten sich Lombok oder Java an. Diese, ebenfalls überaus beliebten und viel besuchten Inseln befinden sich nur wenige Kilometer von Bali entfernt.

Habt Ihr Lust auf Inselhopping in Südostasien, dann ist Bali ein hervorragender Startpunkt. Probiert auf der Insel unbedingt Rujak, ein Salat mit köstlicher Mango.


Insel Sal auf den Kapverden

Sal - Kapverden

Die Kapverden sind ein wahres Paradies für begeisterte Inselurlauber. Sal sticht hervor, schließlich gilt sie als die sonnenreichste der Inseln. Ihr Name, der zu Deutsch so viel wie „Salz“ bedeutet, kommt nicht von ungefähr, noch vor wenigen Jahrzehnten wurde auf der Insel Salz abgebaut.

Auf der flachen Insel, die höchste Erhebung hat gerade einmal 400 Meter, hat sich in den letzten Jahren bezüglich des Tourismus vieles getan. Ein internationaler Flughafen wurde eingerichtet und seit einigen Jahren steigt die Zahl der Inselbewohner deutlich an. Von den circa 20.000 Bewohner der Inseln sind die meisten unter 40 Jahre alt.

Aufgrund des Passatwinds ist Sal die perfekte Insel für Wellenreiten, Windsurfing oder Kitesurfing. Die Szene vor Ort ist groß und bestens miteinander vernetzt. In der Nähe der Inselhauptstadt Palmeira, die nach wie vor deutlich portugiesisch geprägt ist, finden Taucher spannende Wracks und Unterseehöhlen, die Sportler aus der ganzen Welt anziehen.


Curaçao auf den ABC Inseln

Curacao - ABC Inseln

Die ABC Inseln in der Karibik nenne sich wegen der Anfangsbuchstaben von Aruba, Bonaire und Curaçao so. Alle drei Inseln gehören offiziell zu den Niederlanden, weshalb ihr euch über Niederländisch als offizielle Landessprache nicht wundern braucht. Tatsächlich wird bei eurem Besuch auffallen, dass die niederländischen Touristen überwiegen.

Besonders ist an Curaçao, dass die Insel aufgrund ihres trockenen Klimas ganzjährlich als Reiseziel in Betracht gezogen werden kann.

Weltbekannt ist die Insel als ein Tauchparadies, das seinesgleichen sucht. Früher als vergleichbare Inseln hat Curaçao erkannt, wie wichtig der Erhalt der eigenen Korallenriffe ist.

Bislang sind die ABC-Inseln, obwohl es sich ohne Zweifel um wahre Trauminseln handelt, bei deutschen Touristen weniger bekannt. Das stellt umso mehr eine Chance für euch dar, dem Alltag zu entfliehen.

Bekannt ist die Insel für ihren Likör, der aus den Pomeranzen der Inseln gewonnen wird. Gerne und oft wird er als Digestif zu den Köstlichkeiten der Landesküche gereicht.


Mauritius im Indischen Ozean

Mauritius - Indischer Ozean

Schon Mark Twain hat Mauritius einst als ein unvergleichliches Paradies herausgestellt. Gründe, so über die Insel zu denken und zu schreiben gibt es viele, schließlich treffen dort die Einflüsse Afrikas, Asiens und Europas aufeinander und lassen etwas entstehen, das ihr so nirgendwo anders auf der Welt finden werdet.

Als Urlaubsziel ist Mauritius heute so beliebt wie schon vor einigen Jahrzehnten. Vor Ort weiß man natürlich um die Besonderheiten der eigenen Insel, sodass sich für euch ein frühes Buchen lohnt, denn als günstig ist Mauritius nicht bekannt.
Die Landessprache der Insel ist Englisch, sodass die Verständigung auf der Insel kein Problem sein dürfte.

Die beste Reisezeit für euch ist der Winter, der aufgrund der Lage auf der südlichen Hemisphäre auf die Monate zwischen Mai und Oktober fällt. Auch während des Sommers könnt ihr eure Reise angehen, nur müsst ihr dann mit verstärkten Niederschlägen und sogar mit Zyklonen rechnen. Das gesamte Jahr über sind die Temperaturen stabil.


Cebu auf den Philippinen

Cebu - Philippinen

Insel Reiseziele, die ihr vielleicht schon einmal gehört habt, die allerdings noch immer ein wahrer Geheimtipp sind – Cebu auf den Philippinen gehört auf jeden Fall dazu.

Die Insel mit der Hauptstadt Cebu City präsentiert sich äußerst vielseitig. Egal, ob ihr auf der Suche nach traumhaften Stränden seid oder in einem Fünf-Sterne-Ressort die Seele baumeln lassen wollt, auf Cebu werden ihr garantiert fündig.

Die Naturwunder, die ihr auf Cebu findet, zählen zu den schönsten weltweit. Besonders hervorzuheben sind der Kawasan Wasserfall, die Bantayan Insel, die sich nur 100 Meter vor Cebu befindet und sogar durch Schwimmern erreichbar ist und das Naturschutzgebiet Olango.

Cebu zeigt euch auf eindrucksvolle Art und Weise, wie wichtig und schützenswert die Natur ist und wollt ihr sehen, wie faszinierend unberührte Natur sein kann, dann kann euch eine Reise zu dieser verträumten Insel auf jeden Fall nahegelegt werden. Die besten Monate für eure Reise sind November bis Mai.


Koh Samui in Thailand

Koh Samui - Thailand

Koh Samui ist ein wahrhafter Klassiker für jeden Reisenden, der Südostasien besucht. Mit dem Beginn des groß angelegten Tourismus in Thailand in den 1970er-Jahren begann die Blütezeit der Insel im Süden des Landes und sie hält bis heute an.

Ein Grund dafür sind die strengen Bauvorschriften auf der Insel. Diese besagen, dass ein Haus niemals höher als die Palmen sein dürfen. Hässliche Betonbunker und Hotelburgen, wie sie sonst eigentlich überall zu finden sind, sucht ihr auf Koh Samui vergeblich.

Das glasklare, warme Meer und die malerischen Strände sind natürlich der wesentliche Grund, weshalb Koh Samui so beliebt ist. Besuch zur Abwechslung den Berg Khao Thai Kwai mit seiner beeindruckenden Aussicht oder stattet dem bekanntesten Tempel Wat Phra Yai mit dem „Big Buddha“ einen Besuch ab.

Ein Besuch in den Naturschutzgebieten und in den zahlreichen Reservaten bietet sich ebenfalls an, falls ihr erfahren möchtet, wie Koh Samui vor dem Tourismus ausgesehen hat.

Thailand´s schönste Inseln


Teneriffa auf den Kanaren

Teneriffa - Kanaren

Die Kanaren haben neben der in dieser Liste bereits vorgestellten Inseln Fuerteventura noch viel mehr zu bieten. Das beste Beispiel hierfür ist Teneriffa.

Beliebte Inseln finden sich oftmals in Gruppen wie den Kanaren, denn diese erlauben einen Urlaub der besonderen Art. Da sich Teneriffa und Fuerteventura deutlich voneinander unterscheiden, bietet es sich für euch an, einfach beiden während eures Trips einen Besuch abzustatten.

Bekannt ist Teneriffa für seine kilometerlangen schwarzen Strände. Der Grund für die Farbe des Sandes ist der vulkanische Ursprung der Insel.

Mehr davon erfahrt ihr bei einer Wanderung auf den Teide. Der imposante Berg verfügt ein eigenes Informationszentrum. Lasst ihr euren Blick über die Vulkanlandschaften schweifen, so fühlt es sich beinahe so an, als wärt ihr auf dem Mond.

Die vulkanische Aktivität der Insel ist noch aus anderer Sicht interessant, die Erdwärme wird nämlich genutzt, um damit köstliche, inseltypische Spezialitäten zuzubereiten.

Die besten Strände auf Teneriffa


Seychellen im Indischen Ozean

Seychellen - Indischer Ozean

Die Seychellen sind ein Synonym für die schönsten Strände weltweit. Bereits seit Jahrzehnten wird die Landschaft auf den Seychellen von Werbefotografen und von Filmer genutzt, um bei den potenziellen Kunden das Gefühl von Sommer, Exotik und Freiheit hervorzurufen.

Das typische Postkartenmotiv, das ihr meint, von den Seychellen zu kennen, gibt es so nicht. Denn tatsächlich ist jede Insel der Gruppe etwas anders. Nehmt ihr die weite Reise in den Indischen Ozean auf euch, so macht nicht den Fehler und beschränkt euch auf eine einzelne Insel.

Die Strände, das Essen, die Dörfer – die Unterschiede sind erstaunlich, weshalb ihr euch die Zeit nehmen sollt, um diese in ihrer Gänze zu bestaunen.

Eine weitere Besonderheit der Seychellen, die nur wenige kennen, ist der strenge Natur- und Artenschutz. Obwohl die Region vom Tourismus lebt, gehen die Gesundheit der Natur, des Dschungels und der vielen Arten, deren Zuhause die Seychellen sind, immer vor.


Santorin in Griechenland

Santorini - Griechenland

Santorin ist der unbestrittene Star der griechischen Insel. Das Eiland im Süden der Ägäis erstrahlt in einem Licht, das es beinahe unwirklich erscheinen lässt. Das Blau des Meeres geht nahtlos in den wolkenlosen Himmel über und nur die reinweißen Häuser bilden einen Kontrast zum ewigen Azur, an dem sich das Auge festhalten kann.

Die Schönheit Santorins wirkt auf euch so einzigartig, weil ihr fühlt, dass es sich bei dieser Insel und den Bauten, die sich darauf finden, nicht um ein von Menschenhand geschaffenes Konstrukt, das einzig und allein dem Tourismus dient, handelt.

Bereits in den alten hellenistischen Sagen wurde die Schönheit Santorins besungen und noch heute könnt ihr die Worte, die vor mehr als zweitausend Jahren aufgeschrieben wurden, am eigenen Leib erfahren.
Santorin ist mit seiner Schönheit in der Lage, den ein oder anderen wahrlich aus der Monotonie des Alltags herauszureißen, damit ist die Insel einfach prädestiniert für den erholsamen Urlaub.


Hvar in Kroatien

Hvar - Kroatien

Kroatien ist als Urlaubsziel schon lange kein Geheimtipp mehr, sehr wohl sind es allerdings einige der Inseln, die erst langsam vom internationalen Tourismus entdeckt werden.

Hvar ist eine dieser Inseln. Besucht ihr die Insel mit ihrer gleichnamigen Altstadt, so findet ihr dort jede Art von Reisenden vor.

Der Rucksacktourist ist dort genauso willkommen wie der Luxusurlauber, der sich im Spa verwöhnen lassen will. Immer mehr junge Menschen pilgern zu den Clubs und Diskotheken der Insel, die zu den besten Kroatiens zählen.

Dass sich die Schönheit Hvars recht schnell herumspricht, das erkennt ihr an den Luxusjachten, die in der Bucht vor der Inseln ankern. So mancher berichtet von einer Begegnung mit dem ein oder anderen Hollywoodstar, der sich selbst ein Bild von Kroatien und seiner schönsten Insel.

Hvar, machen möchte. Bucht euren Aufenthalt im frühen Sommer, so geht ihr auf Nummer sicher und genießt euren Urlaub in aller Ruhe.


Koh Tao in Thailand

Koh Tao - Thailand

Koh Tao ist vielleicht kleiner als die anderen namhaften Inseln im Süden Thailands, dafür ist das kleine Juwel wahrscheinlich das schönste Eiland des Landes.

Möchtet ihr unbedingt eine der thailändischen Inseln kennenlernen, habt allerdings keine Lust auf Partywütige, vermüllte Strände und Vollmondpartys, dann ist Koh Tao die genau passende Insel für euch. Die Natur ist das große Highlight der Insel. Nichts stört eure Ruhe, nur das Rauschen der Wellen und der Gesang eines Vogels eckt euch hin und wieder aus euren Träumen.

Die Wanderungen, die sich auf der Insel unternehmen lassen, könnten trotz der geringen Größe des Eilands nicht unterschiedlicher sein. Berge, Dünen, dichte Wälder – das alles und noch vieles mehr wartet auf denjenigen, der sich auf eigene Faust auf die Suche nach den besten Abenteuern auf Koh Tao macht.

Verpasst auf der Insel auf keinen Fall die herausragenden Aussichtspunkte, diese zählen zu den besten des Landes und sind euch bestimmt schon von der ein der anderen Postkarte bekannt.


Fidschi Inseln

Fidschi Inseln

Möchtet ihr die Fidschi Inseln besuchen, so stehen euch sage und schreibe mehr als 100 Stück davon zur Auswahl. Das klingt viel, doch tatsächlich bestehen die Fidschi Inseln aus dreimal mehr Inseln, allerdings ist nur ein Drittel bewohnt.

Viti Levu nennt sich die Hauptinsel der Fidschis und sie bildet das unangefochtene touristische Zentrum der Gruppe. Wollt ihr euren Urlaub besonders komfortabel und einfach gestalten, so entscheidet ihr euch für einen Aufenthalt dort.

Weitaus weniger Touristen verirren sich auf die kleineren Inseln der Gruppe, das ist allerdings eure Chance, um die Bräuche und Traditionen der Einheimischen genauer kennenzulernen. Vanua Levu nennt sich die zweitgrößte Insel, ein Besuch dort fühlt sich beinahe wie eine Zeitreise aus. Viele Gruppierungen leben dort noch in Stämmen organisiert, dennoch findet ihr eine Infrastruktur vor, die euch das Reisen, das Entspannen und das Genießen leicht macht.


Rarotonga Cook-Inseln

Rarotonga - Cook Inseln

Rarotonga ist die größte und am dichtesten besiedelte der 15 Cook-Inseln. Diese zählen zu Neuseeland und sind allesamt vulkanischen Ursprungs. Für euch ist Rarotonga deshalb interessant, weil es wie keine zweite Insel weltweit eine perfekte Infrastruktur mit purer Exotik vereint.

Heute heißen euch bei einem Besuch eine dichte Flora und eine üppige Fauna willkommen. Erstaunlich ist dabei allerdings, dass kaum eine der Tierarten, bis auf wenige Insekten, ursprünglich auf der Insel beheimatet war. Siedler, zumeist aus Europa, haben die Tiere einst vor hunderten von Jahren eingeführt, was bedeutet, dass sämtliche Tiere, denen ihr während eurer Reise begegnet, auf Haustiere zurückzuführen sind.

Weiterhin sehr lebendig ist die Maori-Kultur auf den Cook-Inseln. Diese sind nach wie vor in Stämmen organisiert und dennoch bestens in das moderne Leben eingebunden. Macht euch unbedingt auf die Suche nach dieser spannenden Kultur und lasst euch in das ein oder andere Abenteuer einweihen.


Azoren in Portugal

Azoren - Portugal

Unberührte Vegetation, die mit ihrem satten Grün einfach überwältigend ist – diese Bilder kennt ihr wahrscheinlich von den Azoren, den Inseljuwelen Portugals. Tatsächlich ist jede der neun Inseln, die ihr in diesem Archipel findet, ein wenig anders.

Es ist kaum möglich, während eines Trips sämtliche Orte kennenzulernen, weshalb sich die meisten mehrmals aufmachen, um die einzelnen Inseln zu erkunden.

Zwar ist das Wetter des Archipels, das sich praktisch in der Mitte des Atlantischen Ozeans befindet, das gesamte Jahr über warm, doch große Unterschiede gibt es bei den Niederschlagsmengen.

Auf der Insel São Miguel findet ihr tiefe Kraterseen und auf Terceira Höhlen, die zu den besten überhaupt zählen. Für euch lohnt es sich, etwas Abenteuergeist mit auf die Azoren zu bringen, denn unvergessliche Erlebnisse warten dort an jeder Ecke auf einen.


Moorea in Französisch Polynesien

Moorea - Französisch Polynesien

Moorea wird gerne als die kleine, aber schönere Schwester Tahitis bezeichnet. Schon vom Weiten wird euch bei der Anreise mit dem Boot oder mit dem Wasserflugzeug der mythische Berg Moua Puta auffallen. Übersetzt bedeutet dessen Name so viel wie durchbohrter Berg, weil der Sage nach bei einem Kampf zwischen den Göttern einem der Helden der Speer abhandengekommen ist und den Berg durchbohrt hat.

Die Insel Moorea hat eine gute Infrastruktur und bietet genau das, was es für einen erholsamen Urlaub braucht. Es gelingt dem Eiland, genau den Punkt zwischen den Eindrücken eines abgeschiedenen Inselparadieses und dem bestmöglichen entspannenden Aufenthalt zu treffen.

Ihr könnt euch also mit allem nötigen versorgen, findet sogar eine Apotheke auf der Insel und habt dadurch die Möglichkeit, sorgenfrei die Buchten und die Vulkane der Insel zu erkunden. Habt ihr euch schon immer in ein polynesisches Abenteuer gewünscht, so wird dieser Traum auf Moorea garantiert wahr.


Gran Canaria auf den Kanarischen Inseln

Gran Canaria - Kanarische Inseln

Zwei der sieben Kanareninseln haben es bereits in diese Bestenliste geschafft, Gran Canaria bildet als Dritte den Abschluss. Der Name der Insel lässt vermuten, dass es sich bei ihr um das größte Eiland handelt, doch dem ist nicht so, sie muss sich an dritter Stelle einordnen.

Ordnet man Gran Canaria im Vergleich zu den anderen Kanareninseln ein, so kann festgestellt werden, dass sich diese als die wahrscheinlich fotogenste aller Inseln präsentiert, was bedeutet, dass ihr auf gar keinen Fall eure Kameras zu Hause vergessen sollten.

Städte wie Las Palmas oder Maspalomas, mit seinen Palmen, gleichen einem Filmset und bestimmt wartet ihr nur darauf, dass aus einer Ecke der Held springt und sich einen Schurken schnappt.

Die Schönheit Gran Canarias wirkt an manchen Orten beinahe künstlich, doch ihr dürft versichert sein, dass hier alles authentisch ist, denn nachhaltiger Tourismus und Schutz der Naturparks steht auf der Prioritätenliste Gran Canarias und seiner Bewohner weit oben.

Verbringt eure Zeit am besten nicht nur auf den Stränden, sondern nehmt euch die Zeit, um Städte wie Arucas, San Mateo oder Teror kennenzulernen.


Rhodos in Griechenland

Rhodos - Griechenland

Auf Rhodos spürt ihr die Geschichte, unzählige Ruinen laden euch zum Erforschen der Kulturen ein, die das Eiland einst ihre Heimat nannten. Das beliebte Reiseziel Rhodos liegt nur wenige Kilometer von der türkischen Küste entfernt und mit ein wenig Fantasie gleichen die Umrisse der Insel tatsächlich einem Delfin.

Wie wichtig Rhodos schon vor mehr als 2000 Jahren war, das belegt der Ausspruch, dass diese Insel schöner als die Sonne sei.

So manchen Besucher erschließt sich die Schönheit von Rhodos erst auf den zweiten Blick, den dem ersten Eindruck nach wirkt die Insel trocken, steinig und karg. Doch genau darin liegt der Reiz von Rhodos. Schon seit Jahrtausenden machen Menschen das Land der Insel urbar.

Um die Besonderheiten der Insel genauer kenne zulernen, empfiehlt es sich, den zahlreichen Städten und Dörfern, so etwa dem verträumten Lindos, einen Besuch abzustatten. Beinahe hinter jeder Stein scheint es auf Rhodos etwas Neues geben, das entdeckt werden will.


Kuba in der Karibik

Kuba Karibik

Weltweit steht keine andere Insel so sehr für ein Lebensgefühl, für ein veraltetes System, für puren Genuss und Schönheit. Wahrscheinlich kommt auch ihr ins Träumen, wenn bloß der Name der Insel Kuba genannt wird.
Aufgrund seiner Lage, seiner Revolution, der Qualität seiner Produkte und seiner Schönheit stand Kuba schon immer im Fokus der Weltöffentlichkeit. Ob ihr die Spuren der Zeit in Havanna oder in Santiago mit eigenen Augen sehen wollt oder Lust darauf habt, einen Mojito in Ernest Hemingsways Stammlokal zu trinken, Kuba bietet jedem Suchenden genau das, was er braucht.

Kuba ist karibisches Lebensgefühl in Reinform, wenn auch etwas anders, dem politischen System geschuldet. Lauscht am Abend den wunderschönen Melodien der Musikanten am Malecon oder verbringt einen Abend in einem lokalen Restaurant, das ihr von einem Einheimischen als Geheimtipp erhalten habt – typisch kubanisch und unvergleichlich romantisch.


Dominikanische Republik in der Karibik

Dominikanische Republik - Karibik

Die Dominikanische Republik, die sich die Insel Hispaniola mit dem Staat Haiti im Westen teilt, ist beliebt bei Deutschen und wird oft als der wahr gewordene Karibiktraum bezeichnet. Die Schönheit der Insel, die Natur, die Kulinarik und noch so vieles mehr rühmte einst sogar Christoph Columbus, der nur dieser die Ehre zuteilwerden ließ, den Namen „die Spanische“ zu tragen.

Die Dominikanische Republik ist eines der meistbesuchten Länder in der Karibik, der Grund dafür ist der, dass aufgrund der perfekt organisierten Tourismusbranche wirklich jeder Reisende genau das vorfindet, wonach er sucht. Obgleich ihr euch zwei Wochen in einem All-inclusive-Hotel verwöhnen lassen wollt oder euch lieber den Traum erfüllt und endlich Surfen lernt, beides und noch vieles mehr ist auf dieser Insel möglich.

Lasst euch bei eurem Besuch der Dominikanischen Republik treiben, sucht das Gespräch, nehmt die Musik wahr und verpasst es nicht, von den vielen unterschiedlichen exotischen Früchten zu kosten. Die Gefahr, dass ihr euch in diese Insel verliebt, ist mehr als groß.


Rügen in der Ostsee

Rügen - Ostsee

Caspar David Friedrich und viele andere Künstler haben mit ihrem Werk dazu beigetragen, dass Rügen mit Abstand als die schönste und bekannteste Insel gilt. Die malerischen Kreidefelsen Rügens haben sich als ein echtes Wahrzeichen Deutschlands etabliert, das ihr unbedingt einmal mit eigenen Augen sehen sollt.

Rügen ist bei Urlaubern so beliebt, weil die Insel zum einen relativ schnell und einfach zu erreichen ist und zum anderen wegen ihrer einmaligen Vielfalt. Möchtet ihr dem Stress der Stadt entkommen, dann bietet Rügen das perfekte Ambiente für lange Wanderungen und möchtet ihr einmal wieder so richtig verwöhnt werden, so bieten sich die zahlreichen Wellnesshotels der Insel an.

Ob ihr nur wenige Tage oder gleich zwei Wochen auf Rügen bleiben wollt, zu tun gibt es genug. Kostet das leckere Fischbrötchen im Seebad Binz oder erfahrt mehr über die Rolle der Insel zu Zeiten der DDR.


Ibiza in Spanien

Ibiza - Spanien

Ibiza kennt ihr vielleicht als luxuriöse Partyinsel, deren Großraumdiskotheken Weltruhm genießen. Das stimmt und wenn ihr in den Genuss weltbekannter DJs kommen wollt, dann ist die Sommersaison auf Ibiza genau das Richtige für euch.

Die Urlauber, die von Party und dem nächtelangen Durchfeiern eher wenig halten, kommen wegen des Status als Weltkulturerbe, der Ibiza im Jahr 1999 verliehen wurde. Keine andere Insel im Mittelmeer bietet eine derart große Vielfalt an Flora, Fauna und antiken Bauten.

Maurische Einflüsse, weiß getünchte Häuser, Hippiemärkte – selbst, wenn ihr mehrere Wochen auf dem idyllischen Eiland verbringt, gehen euch bei der Planung eures Traumurlaubs auf Ibiza nicht die Ideen aus. Obwohl sie nicht zu den größten zählt, bietet sie eine überraschende Vielfalt, die dazu beträgt, dass so mancher Ibiza-Reisende recht schnell zum Wiederholungstäter wird.

Die Hauptstadt der Insel, Eivissa, lädt tagsüber zu historischen Erkundungstouren ein, am Abend verwandelt sie sich in ein wahres Partyparadies.

Spanien´s Inseln


Sardinien in Italien

Habt ihr genug von Italien oder glaubt ihr, dass ihr das stiefelförmige Land bereits in- und auswendig kennt, dann ist es an der Zeit, einen Abstecher nach Sardinien zu planen. Die offizielle Sprache der Insel ist zwar Italienisch, doch zumeist, zumindest in den ländlicheren Gegenden, werdet ihr den lokalen Dialekt, das Sardische, hören.

Neben dem Tourismus spielt die Landwirtschaft noch immer eine tragende Rolle auf Sardinien. Das liegt zum einen daran, dass sich aufgrund der Kargheit und der Ressourcenknappheit der Insel keine andere Wirtschaftszweige niederlassen können und zum anderen an der Hingabe der Sarden zu ihren Produkten.

Kaum woanders in Italien werden ihr derart leckeren Käse und frischeres Brot als auf Sardinien finden. Auf die lokalen Produkte ist man überaus stolz, sodass ihr euch auf jeden Fall schnell Freunde machen könnt, wenn ihr die Qualität und die Zubereitung der verkosteten Speisen lobt.

Legt ihr Wert auf sanften Tourismus, der auf das Ökosystem achtet, so seid ihr auf Sardinien bestens aufgehoben.


Kos in Griechenland

Kos - Griechenland

Kos bietet sich für euch an, wenn ihr schon seit Längerem die malerischen griechischen Inseln erkunden wollt, aber euch bislang noch nicht für eine entscheiden wolltet. Das Aushängeschild der Insel Kos ist ihre hervorragende Infrastruktur, selbst, wenn ihr euch nicht mit dem Leihwagen auf Erkundungstour machen wollt, könnt ihr die meisten Ziele, Wanderungen und Sehenswürdigkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.

Als Reisezeit bietet sich der Sommer an, obwohl hierbei angemerkt werden muss, dass gerade im Juli und im August die Temperaturen schnell auf über 40 Grad Celsius steigen. Beliebt sind deshalb die Monate Mai, Juni und der September.

Neben Kos-Stadt sind es primär die zahlreichen Bergdörfer der Insel, die zu historisch motivierten Erkundungstouren einladen. Kleine Gassen, nette Kaffees, familiäre Restaurants und hippe Läden – alles das und noch vieles mehr findet ihr auf Kos auf kleinstem Raum, weshalb sich diese Insel besonders dann anbietet, wenn für euren nächsten Urlaub nicht viel Zeit übrig ist.


Madeira in Portugal

Madeira - Portugal

Madeira ist als die Blumeninsel bekannt. Sobald ihr auf der Insel ankommt, werdet ihr verstehen, dass sie ihren Namen berechtigterweise trägt. Aufgrund des immerwährenden Frühlings gedeihen auf dieser Atlantikinsel Pflanzen, die es so nirgendwo anders zu finden gibt.

Lasst euch eure Chance nicht entgehen und kostet von den süßen exotischen Früchten Madeiras. Generell ist die portugiesische Insel das ideale Ziel für Feinschmecker. Schwertfisch vom Grill, serviert mit gegrillten Bananen ist nur einer von vielen Klassikern, die ihr euch keinesfalls entgehen lassen solltet.

Um die Insel bestmöglich zu erkunden, leiht ihr euch am besten ein Auto aus. So könnt ihr eure Wanderungen zu den Levadas oder den Naturpools der Insel perfekt planen. Wagt euch auf jeden Fall auf die Berge im Inneren der Insel, sie gehören zu den höchsten Portugals.


Bahamas in der Karibik

Bahamas - Karibik

Rum, weiße Strände, karibische Klänge – was wie ein Klischee wirkt, das wird auf den Bahamas wahr. Die stets gut gelaunten Inselbewohner sind wahrscheinlich das beste Aushängeschild der Insel, doch ihr sollt den Bahamas nicht nur des Feierns wegen einen Besuch abstatten, sondern auch, um die beeindruckende Flora und Fauna zu erkunden.

Die Bahamas bestehen aus mehr als 700 einzelnen Inseln, tatsächlich sind nur 40 davon bewohnt. Wie wichtig der Tourismus für die Inseln sind, das zeigt sich daran, dass beinahe 50 % der Bewohner im Tourismusbereich beschäftigt sind.

Nur auf den Bahamas habt ihr die einmalige Gelegenheit, mit freundlichen Schweinen zu schwimmen. Diese sind mittlerweile an die vielen Besuchern gewöhnt und lassen sich gerne auf ein Wettschwimmen ein. Nur füttern sollt ihr die knuddeligen Insulaner besser nicht, das bekommt ihnen nicht besonders gut.

Haltet ihr vom Schwimmen mit Schweinen eher weniger, so besucht einfach die Dolphin Bay, dort warten die freundlichen Tümmler bereits auf euch.


Bilder: Shutterstock – Fedor Selivanov, Martin Valigursky, Georgios Tsichlis, Jenny Sturm, Phunnarat N, Claudio Soldi, fokke baarssen, Wonderful Nature, ElmienVN, S-F, Balate Dorin, haveseen, EpicStockMedia, trabantos, IamDoctorEgg, Atosan, Svetype26, KajzrPhotography, Lua Carlos Martins, jremes84, Myroslava Bozhko, AeroPictures, konradkerker, Gabriele Maltinti, Audrius Venclova