Strände in Dubai

Dubai bietet traumhafte Strände, Sonne und Meer. An der Küste entlang finden sich viele herrliche Strände, die alle ihren ganz eigenen Charakter haben.

Für Surfer gibt es hier genauso den perfekten Ort wie für Sonnenanbeter, Partylustige oder Familien. Neben Privatstränden der Hotels, die jedoch meistens gegen eine Gebühr auch von anderen Besuchern genutzt werden können, warten in Dubai zudem viele wunderschöne öffentliche Strände auf die Urlauber. 

The Palm – Anantara Beach

Auf der berühmten Jumeirah Palm befindet sich der Strand des Anantara Resorts. Vor allem Paare tummeln sich an dem circa 400 Meter langen Strand mit exklusivem Flair und romantischen Himmelbetten. Eine kleine Strandbar lockt mit einem vielfältigen Angebot an Cocktails und anderen Getränken. 

The World Island – Lebanon Island Strand

Lebanon Island ist eine Insel auf dem Komplex der World Islands und wird gerne als einer der spektakulärsten Orte Dubais bezeichnet. Am Strand genießen Besucher bei balearischen Klängen einen atemberaubenden Blick auf Dubais Wolkenkratzer, welcher sich besonders bei Sonnenuntergang lohnt. Für Sportliebhaber gibt es die Möglichkeit sich beim Volleyball auszupowern oder ein Kajak zu mieten. 

Barasti Beach

Der direkt am Jachthafen gelegene Strand gehört zum Barasti Beach Club und ist kostenlos zugänglich, sofern man nicht jünger als 21 Jahre ist. Die Altersgrenze hat durchaus seinen Grund, denn an diesem Strand wird ab 11 Uhr Alkohol verkauft, was in Dubai eine absolute Ausnahme an öffentlichen Stränden ist. Besonders am Abend herrscht ein buntes Treiben mit Live Musik und Sportübertragungen auf großen Bildschirmen. 

The Beach – Marina JBR

The Beach ist einer der bekanntesten und beliebtesten Strände, der keine Wünsche offen lässt und an dem jeder etwas zu seinem Vergnügen findet. Neben vielen außergewöhnlichen Wassersportarten wie Fly Board oder Seabreacher und einem Wasserpark mit Bungeetrampolin warten zahlreiche Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und kleine Hütten, in denen DJs auflegen und zur Party einladen. Für die Nutzung öffentlicher Einrichtungen muss man hier nichts bezahlen. 

Burj Al Arab Beach

Der Name verrät es: Wer diesen öffentlichen Strand besucht hat beste Sicht auf das 321 Meter hohe Hotel Burj Al Arab. Aufgeteilt in einen Surfer- und einen Badebereich verfügt der weitläufige Strand sowohl über ruhige Plätze als auch über die perfekten Örtlichkeiten für Wassersportler. Eine tolle Laufstrecke verbindet Strände miteinander und Ladestationen mit der coolen Bezeichnung „Smart Palm“ ermöglichen das Aufladen von Handys. 

The Palm – Rixos

Luxuriös und qualitativ hochwertig zeigt sich der am östlichen Ende von Palm Jumeirah gelegene Resort-Strand, der gegen Eintritt von jedermann genutzt werden kann. Eine Besonderheit liegt darin, dass dieses der einzige Strand ist, an dem motorisierter Wassersport gestattet ist. Herrlich azurblaues Wasser und ein wundervoller Panoramablick auf die Skyline Dubais machen ihn zu einem beliebten Ziel für viele Urlauber. 

Kite Beach

Kite Beach

Kite Beach macht seinem Namen alle Ehre, denn er ist ein absoluter Hotspot für Kitesurfer. Generell stehen sportliche Aktivitäten im Mittelpunkt, denn neben speziellen Skater- und Kletterangeboten können Strandgäste gegen Gebühr zudem Bananenboote oder Kajaks nutzen. Auch eine tolle Laufstrecke wird geboten. Wie wäre es nach der körperlichen Betätigung mit einem leckeren Essen in einem der zahlreichen Restaurants und Blick auf das Burj Al Arab und den Burj Khalifa? 

Al Sufouh Beach

Südlich des Burj Al Arab liegt der wunderschöne öffentliche Strand, der mit seiner Weitläufigkeit und türkisfarbenem Wasser zum Entspannen einlädt. Neben dem Burj Al Arab ist von diesem Strand aus auch The Palm Jumeirah wunderbar zu sehen. Sauberkeit und sehr flaches Wasser machen Al Sufouh Beach zum perfekten Ausflugsziel für Familien mit kleinen Kindern. 

Al Mamzar Beach Park

Al Mamzar Beach Park

Fünf Strände, viele Grünflächen, Gelegenheiten für Sport sowie einen Poolbereich vereint das recht weit außerhalb liegende und etwas versteckte Juwel in der Nähe des Dubai International Airports. Gruppen und Familien lieben den Strand zum Relaxen oder für eine schöne Grillzeit in besonderer Atmosphäre. Als spezieller Clou können kleine Häuschen (Charlets) mit Garten für den Tag gemietet werden, die mit Dusche, Toilette und Barbecue ausgestattet sind. 

Jumeirah Beach

Jumeirah Beach

Als längster Strand in Dubai erstreckt sich Jumeirah Beach über 30 km, ist aufgeteilt in private und öffentliche Abschnitte und gesäumt von schmucken Strandviellen sowie großen Hotelketten. An dem sehr gepflegten öffentlichen Abschnitt finden sich auch viele Einheimische ein, die bis spät in die Nacht die Abkühlung von der tropischen Hitze genießen. Direkt am Strand liegt der Jumeirah Beach Park, der gegen einen kleinen Eintritt Freizeitmöglichkeiten wie Volleyball und Wassersport bietet und mit einem Open-Air-Restaurant für ein schönes Flair beim Essen sorgt. 

Benehmen am Strand

In Dubai leben inzwischen viele verschiedene Nationen und eine westliche Einstellung hat sich mittlerweile gut etabliert. Dennoch gilt am Strand: Oben-Ohne und FKK sind tabu. Ansonsten kann an den Stränden die für Europäer übliche Badebekleidung getragen werden. Frauen können sich freuen, denn auch der Bikini ist erlaubt. Wer ganz sicher gehen will, sollte sich die konkreten Benimmregeln, die an jedem Strand noch einmal aufgeführt sind, durchlesen. Dann steht einem herrlichen Strandurlaub in Dubai nichts mehr im Wege.

Bilder: Shutterstock.de – Ozerov Alexander, Neil A Rodrigues, Olga Vasilyeva, Oleg_P