Sehenswürdigkeiten in Griechenland

Griechenland mit all seinen Sehenswürdigkeiten zu erleben, bedeutet für den Urlauber ein Eintauchen in die griechische Mythologie.

Bei einem Urlaub im Land der Götter trifft unvergleichliche und atemberaubende Natur auf antike Tempel und archäologische Fundorte. Die berühmten und bekannten Sehenswürdigkeiten kann man auf einer gebuchten Rundreise bequem während des Urlaubes bestaunen.


Akropolis von Athen

Akropolis

Auf der Liste der Top Sehenswürdigkeiten steht die Akropolis von Athen an erster Stelle. Die Stadtfestung oberhalb von Athen gelegen, wurde bereits 1986 zum UNESCO Weltkulturerbe gewählt. Der berühmteste Tempel innerhalb der Akropolis ist der Parthenon, der zu Ehren der Göttin Athene erbaut wurde und eine kolossale Statue aus Gold und Elfenbein beherbergte.


Der Olymp

Olymp

Eine ebenso berühmte wie bekannte Sehenswürdigkeit ist der Olymp. Aus zahlreichen Filmen als Sitz der Götter bekannt, ist der Olymp das höchste Gebirge Griechenlands mit 2918 m. Das ganze Gebirge weist eine endemische Flora und Fauna auf, wodurch die Landschaft bereits 1981 zum UNESCO Biosphärenreservat erklärt wurde. Zahlreiche archäologische Fundstätte machen die Gebirgsgegend zu einem Eldorado für Historiker.


Ruinen von Delphi

Ruinen von Delphi

Bei den Ausgrabungen von Delphi handelt es sich um die Überreste einer griechischen Stadt namens Delphoi, die durch das Orakel von Delphi berühmt wurde. Delphi gehört zu Mittelgriechenland und ist ca. 15km von der Küste entfernt. Der griechischen Mythologie zufolge ist das antike Delphi der Mittelpunkt der Welt und das berühmte Orakel das wichtigste Orakel der antiken Zeit.


Palast von Knossos

Palast von Knossos

Der antike Palast von Knossos liegt auf der Insel Rhodos. Bei einem Urlaub auf der griechischen Mittelmeer-Insel sollte ein Besuch dieser historischen Sehenswürdigkeit auf je en Fall ganz oben auf der Liste der Besichtigungen stehen. Bedeutend und gut erhalten ist im Palast von Knossos der als Thronsaal bezeichnete Raum. Der Palast von Knossos ist auf Kreta der größte minoische Palast und als europäisches Kulturerbe ausgezeichnet.


Olympia

Olympia

Olympia liegt auf der Halbinsel Peloponnes und war in der Antike Austragungsort der Olympischen Spiele, die bis heute ein wichtiges sportliches Ereignis darstellen. Olympia als Heiligtum des Zeus besteht aus mehreren Gebäuden und Tempeln wie z.B. dem Zeustempel, dem Heratempel und natürlich dem berühmten Stadion. Das ursprünglich aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. erbaute Stadion, welches 1961 nach Ausgrabungen in der ehemaligen Gestalt wiederhergestellt wurde, hatte Platz für bis zu 45.000 Zuschauer.


Meteora Klöster

Meteora Klöster

Meteora bedeutet im Altgriechischen „ in die Höhe heben“ und beschreibt die Lage der Klöster, die auf hohen Sandsteinfelsen gebaut wurden. Sechs Klöster sind bis heute noch bewohnt und können besichtigt werden. Die Meteora Klöster liegen in Thessalien, dem Festland von Griechenland und gehören ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe. Bei einer Rundreise durch Griechenland darf diese Sehenswürdigkeit nicht fehlen.


Schiffswrack von Zakynthos

Schiffswrack von Zakynthos

Zakynthos ist nicht zuletzt wegen seiner Schmugglerbucht und dem dort liegenden Schiffswrack berühmt. Diese Bucht ist nur vom Meer aus zu erreichen. Erst nach dem Passieren der Klippen öffnet sich der Blick auf ein atemberaubendes Panorama-Bild . Fotografen kommen im Abendlicht auf ihre Kosten. Dann ist die Bucht fast menschenleer und das Blau der Bucht ist einzigartig.


Plaka


Bei einem Besuch von Athen sollte auf jeden Fall auch die Besichtigung eines der ältesten Stadtteile von Athen, der Plaka, auf der Urlaubsliste stehen.Viele Häuser in diesem, an die Akropolis angrenzenden Stadtteil, haben Grundmauern aus der Antike. Der Stadtteil wurde in vielen Bereichen verkehrsberuhigt, die meisten Häuser wurden restauriert und beherbergen heute Souvenirläden und griechische Lokale.


Kanal von Korinth

Kanal von Korinth

Durch den Kanal von Korinth wird die Peloponnes-Halbinsel vom griechischen Festland getrennt. Er wurde Ende des 19. Jahrhunderts gebaut, ist 6346 m lang und verkürzte den Weg für Handelsschiffe um über 300 km. Dies bedeutete damals eine enorme Zeitersparnis für die Seefahrt. Da heutzutage aber nur kleine Schiffe den Kanal von Korinth passieren können, hat er an wirtschaftlicher Bedeutung verloren.


Die Agora

Agora

Bei einem Besuch von Athen sollte die historisch wichtige Agora auf der Liste, der zu besichtigenden Sehenswürdigkeiten stehen. Die Agora war in der Antike ein wichtiger Versammlungsort und wurde von den freien Bürgern Athens genutzt, um dort Versammlungen, Verhandlungen und Gerichtsverhandlungen abzuhalten. Sie war somit die Basis einer entstehenden Demokratie.


Großmeisterpalast von Rhodos

Großmeisterpalast

Erst im 14. Jahrhundert wurde der Großmeisterpalast auf der Insel Rhodos errichtet. Seinen Namen erhielt er dadurch, dass er ursprünglich dem Großmeister des Johanniterordens als Residenz diente. 1856 wurde er durch eine Explosion schwer beschädigt und während der italienischen Herrschaft im 19. Jahrhundert im Zuge der faschistischen Bauvorhaben wieder aufgebaut. Der Großmeister-Palast von Rhodos sowie der Palast von Knossos sind die Top-Sehenswürdigkeiten der Insel Rhodos.


Insel Santorin

Santorini

Santorin, auch Santorini genannt, gehört zu den touristisch meist besuchten Inseln der Kykladen. Santorin ist eine Vulkaninseln und zieht Jahr für Jahr viele Touristen an. Grund ist hierfür die einzigartige Natur, sowie die Caldera vulkanischen Ursprungs, die teilweise über 300 m hoch und 365 m tief, teils steil abfällt. Einige Orte auf Santorin liegen direkt am Rande der Caldera und bilden eine atemberaubende Kulisse.


Vikos-Schlucht

Vigos Sclucht

Die Vikos-Schlucht befindet sich im Pindos Gebirge in Griechenland. Ins Guinness Buch der Rekorde wurde die Vikos-Schlucht als die tiefste Schlucht der Welt eingetragen. Am Aussichtspunkt Ochia trifft sie auf die, von Osten kommende, Nebenschlucht Megas Lakkos. Die fast unberührte Natur ist Ziel vieler Wanderer. Auf ihren Wanderungen können sie vom Aussterben bedrohte Arten wie Geier und Adler in den hohen Klippen beim Nisten beobachten.


Athos – die Mönchsinsel

Athos

Der heilige Berg Athos ist der östlichste Finger der Chalkidiki-Halbinsel undautonome orthodoxe Mönchsrepublik unter griechischer Souveränität. Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten sind die dortigen 20 Klöster, alle Teil des UNESCO Welterbes. Berühmtheit erlangten die Malerwerkstätten der Klöster durch ihre Ikonenmalerei. An den Hängen des Berges Athos findet man noch vereinzelte Eremitagen und kleinere Siedlungen, zum Teil in Höhlen gelegen.


Koloss von Rhodos

Koloss

Der Koloss von Rhodos wurde etwa im 3.Jahrhundert v.Chr. als 30 m hohe Statue aus Bronze in der Inselhauptstadt Rhodos-Stadt aufgestellt. Bereits in der Antike gehörte der Koloss von Rhodos aufgrund seiner Größe zu den sieben Weltwundern. Nach nicht einmal 60 Jahren später wurde die Statue von einem verheerenden Erdbeben zerstört. Aus alten Überlieferungen geht hervor, dass der Koloss von Rhodos mit einer Gusstechnik aus Bronze hergestellt wurde, vermutlich wurde er in mehreren großen Einzelstücken gegossen.


Samaria-Schlucht

Samaria Schlucht

Die Samaria-Schlucht ist eine der touristischen Sehenswürdigkeiten, die während eines Urlaubes auf Kreta besichtigt werden sollte. Von der Mitte der Insel Kreta führt sie über 17 Kilometer bis hin zum Libyschen Meer. Damit gehört sie zu einer der längsten Schluchten Europas. Jeden Tag genießen bis zu 4000 Urlauber und Wanderer die faszinierende Naturschönheit dieser Schlucht.


Theater von Epidaurus

Theater von Epidaurus

Das UNESCO Welterbe Epidaurus liegt auf der Peloponnes-Halbinsel. Das berühmteste Bauwerk ist das Theater von Epidarus, ein monumentales Theater, was Platz für bis zu 17.000 Zuschauern bot. Die Besonderheit des Theaters liegt in seiner phänomenalen Akustik. Seit 1952 ist das Theater von Epidaurus wieder Schauplatz für moderne und klassische Dramen und zieht wie in der Antike jeden Sommer viele Besucher an.


Bilder: Shutterstock.de – Andrew Mayovskyy, Sven Hansche, Lev Paraskevopoulos, Yingna Cai, Anton Chygarev, Georgios Kritsotakis, Ihor Pasternak, turtix, Antoine2K, saiko3p, Nejdet Duzen, Olga Gavrilova, Valery Bocman, Icarus Aerial Filming, frantic00, Oleg Voronische, S-F