Griechenland

Griechenland zählt zu den beliebtesten und aufregenden Reisezielen in Europa und das kommt nicht von ungefähr. Hier warten bedeutende antike Städte und Stätten, eine Vielzahl traumhafter Inseln, beeindruckende Metropolen und eine faszinierende Geschichte, die bis heute lebendig bleibt.

Und über allem schweben die griechischen Götter, Dichter, Denker und Philosophen. Das antike Griechenland gilt als Wiege der europäischen Kultur. Hauptstadt und einstiges Zentrum des antiken Griechenlands ist Athen, eine Stadt, deren grandiose Eindrücke man niemals mehr vergisst.

Griechenland ist Meer, schroffe Felsküsten, grünes fruchtbares Bergland, maritime Hafenstädte, Mythologie, Geheimnis, Tradition und Moderne, sinnlicher, kultureller und kulinarischer Genuss.



Tipp:
Die schönsten Inseln in Griechenland



Das sind Inseln, die seit schon seit Jahrhunderten Kaiser und Könige begeistern, die hier Erholung und Inspiration suchen. Das Land am Mittelmeer ist zudem ein Anziehungspunkt für Millionäre, Prominente, Forscher und Geschichtsinteressierte. Doch unabhängig vom gesellschaftlichen Status fühlt sich hier ein jeder im Urlaub wohl und genießt die weltberühmte griechische Gastfreundschaft.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Griechenland

© Songquan Deng – Shutterstock.de

Von A-Z ist die Liste der Sehenswürdigkeiten lang. Antike Tempelanlagen und Ruinen wie die weltberühmte Akropolis, der Parthenon, der Palast von Knossos, das Olympieion, die Agora oder Delos, historische Bauwerke aus der arabischen, byzantinischen venezianischen oder osmanischen Zeit, Museen am laufenden Band, Parks oder der sagenumwobene Olymp als höchster Berg, sind nur ein Auszug aus den vielseitigen Sightseeing-Tipps.

Strände

Strände in Griechenland© lukaszimilena – Shutterstock.de

Schöne Strände finden sich in Griechenland nahezu wie der sprichwörtliche Sand am Meer, darunter auch die Top-Spots Navagio Beach, Myrthos Beach, Elafonissi Beach, Balos Beach, Sarti Beach, Voidokilia Beach, Glarokavos Beach.

Bilder

Bildergalerie von Griechenland© Zick Svift – Shutterstock.de

Bei diesen Fotos gerät ein jeder ins Schwärmen, denn sie zeigen Griechenland von seinen atemberaubenden Seiten.

Beste Reisezeit & Klima in Griechenland

Beste Reisezeit & Klima für Griechenland

© chittakorn59 Shutterstock.de

Griechenland zeigt ein mediterranes Klima mit heißen, trockenen Sommern und milden, regenreichen Wintern, in den Gebirgen ist Schnee dann keine Seltenheit. An den Ost- und Nordküsten lässt frischer Wind die Temperatur in den Sommermonaten etwas gemäßigter ausfallen. Hauptreisezeit für den Badeurlaub ist der Zeitraum Mai bis Oktober, die etwas kühleren Monate März, April, November und Dezember eignen sich wunderbar für Naturfreunde und Sightseeing Fans.

Mietwagen in Griechenland

Mietwagen in Griechenland

© Alex Tihonovs Shutterstock.de

Sie suchen eine günstige Autovermietung, bei der Preise, Qualität und Services stimmen? Dann machen Sie unbedingt den Mietwagen-Preisvergleich, wenn sie in Griechenland ein Auto mieten wollen.

Griechenland Karte

Das ganze Land auf einen Blick – Die Karte bietet einen fundierten Überblick über Städte, Orte, Inseln und zeigt die genaue Lage an.

Urlaub in Griechenland

Griechenland vereint eine Jahrtausende alte Geschichte, herrliche Landschaften, weites Meer, traumhafte Küsten und reizvolle Bergregionen. Das antike Griechenland gilt als Geburtsstätte für die europäische Kultur und Geschichtsschreibung. Urlaub im Land der Götter und Sagenhelden kann sich demnach vielseitig und abwechslungsreich gestalten.

Das Land mit einer Einwohnerzahl von ca. 11.160.000 besteht aus dem Festland mit einer Fläche von 106.915 qkm und insgesamt 3.054 Inseln mit einer Fläche von 25.042 qkm, darunter 87 bewohnte Inseln. Insgesamt weist Griechenland durch die immense Anzahl an Inseln eine Küstenlinie von 13.676 km auf, davon verlaufen 4.000 km entlang dem Festland. Griechenland verfügt über 15 internationale Flughäfen, die größten sind Athen, Thessaloniki, Heraklion, Korfu, Rhodos, Mykonos, Kos.

Nicht nur die verschiedene Meere, sondern auch Gebirge tragen zum griechischen Landschaftsbild bei. Neben Pindos, Rhodope, Psiloritis, Ida und Taygetos, ragt der Olymp in Makedonien, als höchstes Gebirge Griechenlands mit 2.918 m, an der Ostküste in den Himmel empor. In der griechischen Mythologie ist er als Sitz der Götter bekannt. Die einzigartige Flora und Fauna, die den wahrhaft göttlichen Reiz dieses Gebirge auszeichnet, hat die UNESCO 1981 dazu bewogen, den Gebirgszug zum Biospährenreservat zu erklären.

Das gesunde Klima am Meer und in den Bergen wie auch die antiken Stätten ziehen seit jeher auch den Hochadel nach Griechenland. Die grüne Insel Korfu lockt mit ihrer subtropischen Schönheit, doch das ist nicht der einzige Grund, warum sie als Reiseziel so gefragt ist. Hier bleibt der Mythos der berühmtesten Besucherin, Kaisern Elisabeth von Österreich, aufrechterhalten. Mit dem Achilleion, dem Nachbau eines antiken Tempels, hat „Sissi“ sich auf Kreta ein eigenes Denkmal gesetzt. Auch der deutsche Kaiser Wilhelm II. schwärmte von Korfu in höchsten Tönen.

Griechenland war bereits in der Jungsteinzeit besiedelt, die eigentliche Geschichte begann etwa im 16. Jahrhundert v. Chr. mit dem antiken Griechenland, dessen Gebiet sich über das heutige Griechenland und Kleinasien erstreckte. Die Menschen lebten von und mit dem Glauben an ihre Götter, denen sie gigantische Tempel und Bauwerke widmeten. Diese Götter, z.B. Zeus, Poseidon, Apollon, Hermes, Athene, Aphrodite, Dionysos, sind bis heute allgegenwärtig in der kulturellen Sprache. Gleichermaßen erschufen die antiken Griechen ihre eigenen Helden, darunter den Koloss von Rhodos. Die überdimensionale Bronzestatue mit einer Höhe von mehr als 30 m wurde 226 v. Chr. zerstört, galt aber schon damals als eines der sieben Weltwunder. Griechenland Besucher können allerorts auf den Spuren der griechischen Mythologie wandern und finden bedeutende Stätten wie Akropolis, Olympia, Delphi, Knossos.

Bis 146 n. Chr. war die griechische Antike bestimmend, die als Wiege der europäischen Zivilisation gilt. Ab 146 n. Chr. gehörte Griechenland als Provinz zum Römischen Reich, bevor die Byzantiner an die Macht kamen. 1204 endete die byzantinische Ära, die Gebiete wurden aufgeteilt in byzantinisch geprägte griechische Staaten, ein Teil wurde der Kolonialherrschaft Venedigs unterstellt. 1451 hatten die Osmanen weite Teile Griechenlands erobert und vereinnahmten das Land. Das Zentrum der Vorgänger Herrschaften – Byzanz, später Konstantinopel, wurde zur türkischen Hauptstadt.

1830 erlangte Griechenland seine Unabhängigkeit. Der Zweite Weltkrieg und die Nachkriegszeit brachten deutliche Unruhen politischer und wirtschaftlicher Art ins Land. 1961 trat Griechenland der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft bei, die 1992 die Bezeichnung Europäische Gemeinschaft erhielt und heute als Europäische Union handelt.

Berühmte griechische Philosophen haben unser Weltbild und die Naturwissenschaften geprägt, allen voran Platin, Homer und Aristoteles, Phytagoras, Archimedes. Auch die griechischen Spezialitäten haben längst über das Land hinaus Weltberühmtheit erlangt, so wie der vielbesungene griechische Wein oder Ouzo, Metaxa, Tsatsiki, Gyros, Griechischer Salat, Moussaka. In Verbindung mit dem Genuss stehen die ungetrübte Feierlaune und heimelige Gastfreundschaft, die Griechenland bei Reisenden aus aller Welt so beliebt macht. Das Land kann darüber hinaus auch zwei besondere Persönlichkeiten der Neuzeit vorweisen, die weltweit für Schlagzeilen sorgten: Die Romanfigur Alexis Sorbas und der millionenschwere Reeder Aristoteles Onassis, der mit Jackie Kennedy verheiratet war.

Hotels

Hotels in Griechenland

© stockfour Shutterstock.de

In der großen Stadt, direkt am Meer, im idyllischen Hinterland, extravagant, luxuriös, ländlich, mediterran – Die Auswahl an Hotels in allen Preiskategorien ist in Griechenland gigantisch groß.

Ferienwohnungen und -häuser

Ferienwohnungen & Häuser in Griechenland

© Dariusz Jarzabek Shutterstock.de

Appartement, Ferienhaus, Ferienwohnung – Für jeden Bedarf, in jeder Größenordnung, in typisch griechischer Architektur oder eher modern und in der Luxusklasse findet sich die passende Unterkunft für das Plus an Privatsphäre.

Reiseziele in Griechenland

© Sven Hansche Shutterstock.de

Festland, herrliche Inselparadiese, allen voran Rhodos, Korfu und Kreta, große und kleine Städte wie Athen, Thessaloniki, Piräus, Patras, Korinth eröffnen in Griechenland unvergessliche Urlaubserlebnisse.

Anreise nach Griechenland© KellySHUTSTOC Shutterstock.de

Viele Wege führen ins schöne Griechenland oder auf die griechischen Trauminseln. Alle Informationen zur Anreise mit Flugzeug, Schiff, Fähre, Auto, Bus oder Bahn finden Sie hier.

Einreisebestimmungen & Visum für Griechenland

© iMoved Studio – Shutterstock.de

Die Einreise nach Griechenland ist für deutsche Staatsangehörige visumfrei für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten. Erfahren Sie, welche Einreisebestimmungen im Einzelnen gelten.

Zahlungsmittel & Reisekasse für Griechenland

© Seasontime – Shutterstock.de

In Griechenland ist der Euro Währung und offizielles Zahlungsmittel, was die Reisekasse für deutsche Urlauber leicht planbar macht.

Bargeldverfügung in Griechenland

© Teerasak Ladnongkhun – Shutterstock.de

Wer clever Gebühren sparen will, hebt in Griechenland kostenlos Geld ab. So funktioniert´s.

Lage

Geographisch findet sich Griechenland in Südeuropa und liegt am östlichen Mittelmeer. Die zahlreichen Inseln verteilen sich in der Ägäis, im Ionischen und Lybischen Meer. Ebenfalls zu Griechenland wird die im südlichen Festland gelegene Halbinsel Peloponnes gezählt. Angrenzende Staaten sind Albanien, Mazedonien, Bulgarien und die Türkei. Den südlichsten Punkt Griechenlands und gleichzeitig Europas bildet die Insel Gavdos im Lybischen Meer.

Hauptstadt

Athen ist die griechische Hauptstadt und kulturelles, wirtschaftliches, historisches Zentrum des Landes. Die Stadt in der Region Attika, die ca. 665.000 Einwohner zählt und eine Fläche von 38.964 qkm hat, ist von den Anfängen bis heute rasant gewachsen. Bereits in der Jungsteinzeit war das Stadtgebiet besiedelt. Zu den ältesten Relikten der Geschichte gehört die Akropolis, die Stadtanlage des antiken Griechenlands, die zusammen mit dem Kloster Daphni UNESCO Weltkulturerbe-Stätten abbildet.

Die Geburtsstadt der schönen Künste, Wissenschaften, Demokratie und Heimat des olympischen Gedankens zeigt sich als kosmopolitischer Ort mit vielen Überraschungen. Bauwerke der Antike, der byzantinischen, venezianischen und osmanischen Herrschaft finden sich parallel zu den Gebäuden und Sehenswürdigkeiten der Moderne, die sich wie selbstverständlich harmonisch vereinen.

Gegensätze, Eleganz, Intelligenz, Dynamik und eine herrliche Gelassenheit machen das Flair der Weltstadt aus. Athen ist ein Eldorado für Entdecker, reich an Museen, Kultureinrichtungen, angesagten Cafés und Kneipen, Clubs, traditionellen Tavernen, Parks, Einkaufszentren und Shoppingmeilen. Rund um die Hauptstadt warten wunderschöne Strände, darunter der Varkiza Beach. Die Stadt besitzt drei Häfen – Piräus, Rafina und Lavrion – und ist Standort des größten und bedeutenden internationalen Flughafens Elfeftherios-Venizelos.

Für wen

Griechenland ist für viele Zielgruppen ein fantastisches Reiseziel. Singles, Paare, Familien, Kinder, Gruppen, junge Leute, Senioren, Kunst- und Kulturliebhaber, Geschichtsinteressierte, Badeurlauber, Naturliebhaber und Genießer finden ihren idealen Platz an der griechischen Sonne.

Preisniveau

Griechenland punktet mit günstigen Preisen für Unterkünfte und Verkehrsmittel, die Preise für Lebensmittel und Gastronomie fallen etwas höher aus. Alles in allem ein guter europäischer Durchschnitt, der sich auf einigen Inseln mit Abweichungen nach oben zeigt.

Adsense

Headerbild: © ian woolcock – Shutterstock.de