Unsere Tipps für einen spannenden Dubai Urlaub mit Kindern. Die glitzernde Wüstenmetropole bietet so viele verschiedene Aktivitäten und Ausflüge, dass weder Kleinkindern noch Teenagern (oder ihren Eltern) langweilig wird.

Wir haben die besten Tipps für einen gelungenen Familienurlaub! 


Wüstensafari mit Quad, Sandboarding und Kamelritt

Wüstensafari in Dubai

Bild: © fokke baarssen – Shutterstock.de

 
In der Innenstadt von Dubai, umringt von Hochhäusern, Springbrunnen und Shopping Malls, vergisst man schnell, dass man sich eigentlich mitten in der Wüste befindet. Also lassen Sie die Stadt mal hinter sich, und tauchen Sie ein in die bezaubernde Wüstenlandschaft rund um Dubai.

Eine Wüstensafari ist eine der beliebtesten Unternehmungen bei Dubai-Urlaubern. Das klassische Programm beginnt mit „dune bashing“: Eine rasante Fahrt mit dem Jeep durch und über die Sanddünen. Und diese sausen Sie beim sandboarding mit einem Snowboard unter Ihren Füßen wieder hinunter. 

Weiter geht es zu einem traditionellen Bedouinencamp mitten in der Wüste. Vom Vier-Rad Antrieb des Jeeps wechseln sie zum Vier-Bein Antrieb des Kamels für einen Kamelritt. 

Manche Touren beinhalten ein reichhaltiges Abendbuffet und eine Bauchtanz-Show. Wenn Sie auf der Suche nach etwas ganz Besonderem sind, können Sie auch die Nacht im Bedouinencamp verbringen. Vor allem Kinder werden dieses abenteuerliche Erlebnis nie vergessen. 

Touren inkludieren den Transfer vom Hotel. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde. 


Dubai Aquarium und Unterwasser Zoo

Dubai Aquarium

Bild: © Elizaveta Galitckaia – Shutterstock.de

Das Dubai Aquarium ist einer der Ausflugstipps für Familien. Es befindet sich in der Dubai Mall und ist daher leicht erreichbar. Das Highlight ist der 48 Meter lange Tunnel, der das Gefühl verleiht, mitten im Meer zu sein. Rund 33.000 Tiere leben hier, darunter 300 Haie und Rochen. Im Dubai Aquarium und Unterwasser Zoo gibt es mehr Sandtigerhaie als irgendwo sonst auf der Welt. 

Das Aquarium bietet noch weitere Erlebnisse: Abenteuerlustige können mit den Tieren schnorcheln oder tauchen. Kleine Prinzessinnen werden es lieben, einen Tag als Meerjungfrau zu verbringen, und die ganze Familie hat Spaß bei einer Fahrt mit dem „glass bottom Boot“. 


Dubai Bootsfahrt

 
Bootsfahrt in Dubai

Bild: © Rastislav Sedlak SK – Shutterstock.de

In einer Stadt, die am Meer liegt und von einem Fluss durchzogen wird, bieten sich Bootsfahrten aller Art an. Die traditionellste und gemütlichste Bootsfahrt ist eine Überquerung des Dubai Creeks in einem Abra. Das sind ursprüngliche, offene Holzboote, die Bur Dubai und Deira miteinander verbinden. 

Wer es rasanter mag und kein Kleinkind dabeihat, sollte eine Tour mit einem RIB (rigid inflatable boat) machen. Die knallgelben Boote sind dafür gemacht, um mit hoher Geschwindigkeit manövriert zu werden. Mit bis zu 25 Knoten rauschen Sie über die Wellen und besichtigen dabei Highlights wie Dubai Marina, Atlantis und Burj Al Arab. Touren starten in der Dubai Marina und dauern je nach Route ein bis eineinhalb Stunden. 

Die traditionellen, hölzernen Dhows laden zu Rundfahrten unter Tags oder abends, mit oder ohne Mahlzeiten, ein.


Hop-On-Hop-Off-Bustour

 
Burj Khalifa

Bild: © Kirill Neiezhmakov – Shutterstock.de

Der bequemste und sorgenfreiste Weg, alle Highlights der Stadt zu entdecken, ist mit dem roten Hop-On-Hop-Off-Bus. Die Bustour ist vor allem für kleinere Kinder spannend. Außerdem können sich jene Kids, die noch nicht so gut zu Fuß sind, zwischen den Sehenswürdigkeiten ausruhen und die Aussicht aus der erhöhten Perspektive genießen. 

Es gibt drei verschiedene Routen mit insgesamt 35 Haltestellen. Die rote Route fährt durch die Stadt, die blaue durch Dubai Marina und Atlantis und die grüne bringt Besucher zu den Ständen. Es gibt Tickets die einen, zwei oder fünf Tage gelten und wahlweise auch Eintritte, Touren oder Bootsfahrten enthalten.


Aquaventure Wasserpark

 
Aquaventure ist der größte Wasserpark in Dubai und befindet sich beim Atlantis Hotel auf The Palm. Hotelgäste haben gratis Zugang. Viele Rutschen sind auf größere Kinder ab 1,20m Körpergröße ausgelegt. Doch keine Sorge, es gibt einen eigenen Kleinkindbereich mit Rutschen, Klettertürmen, Wasserkanonen und Tunneln, alles perfekt abgestimmt auf die kleinsten Wasserratten. 

Die riesige Anlage bietet außerdem einen 700 Meter langen privaten Sandstrand, mehrere Pools und Spielplätze für jedes Alter. 

Im Aquaventure Wasserpark können Gäste mit Haien und Delfinen schwimmen und Stachelrochen mit der Hand füttern. Das unangefochtene Highlight sind aber natürlich die vielen unterschiedlichen Rutschen. Für den größten Adrenalin-Kick sorgt der „Leap of Faith“: Im gefühlt freien Fall geht es eine 27,5 Meter lange Rutsche hinunter. In einem durchsichtigen Tunnel zischen Sie durch ein mit Rochen und Haien gefülltes Becken. 


Wild Wadi Wasserpark

 
Der Wild Wadi Wasserpark befindet sich in Jumeirah, gleich beim weltberühmten Burj Al Arab. Mit dieser spektakulären Aussicht macht das Rutschen und Planschen gleich noch mehr Spaß! Insgesamt gibt es über 30 Rutschen, wobei einige erst ab 1,10m Körpergröße erlaubt sind. Für die Kleinen gibt es eine riese Wasser-Spielelandschaft in Form eines Dhows (traditionelles Holzschiff). Außerdem kann man surfen, sich mit der Familie in großen Reifen gemütlich in Flüssen treiben lassen oder im Wellenpool planschen. Manche Hotels gewähren freien Eintritt in den Park!


The Green Planet – Indoor Regenwald 

Green Planet beherbergt den weltweit größten von Menschenhand erschaffenen lebenserhaltenden Baum. Große und kleine Kinder gehen hier auf eine Expedition durch den Regenwald und tauchen in ein anderes Ökosystem ein. Auf vier Stockwerken leben hier über 3.000 Tier- und Pflanzenarten, zum Beispiel Faultiere, Tukans, Fledermäuse, Stachelschweine und jede Menge Reptilien und Fische. 

Green Planet befindet sich am City Walk. 


Motiongate Freizeitpark

 
Hier sind die Kids ihren Helden aus Film und Fernsehen ganz nah! Der riesige Freizeitpark ist in vier Teile unterteilt, die die vier größten Filmstudios der Welt repräsentieren. Alle Achterbahnen und Attraktionen basieren auf den bekanntesten Filmen der jeweiligen Studios, zum Beispiel Ghostbusters, Shrek, Kung Fu Panda, Madagascar oder die Schlümpfe. 

Motiongate befindet sich im Dubai Parks and Resorts Komplex unweit The Palm.


Laguna Waterpark

 
Dieser Wasserpark wurde erst 2018 eröffnet und befindet sich La Mer, Dubais neuestem Hafenviertel. Laguna bietet fünf wilde und verrückte Rutschen, die aber alle erst ab einer Körpergröße von 1,20m zugelassen sind. Dafür gibt es zwei Kinderbereiche, einen für unter Vierjährige, und einen für Kids ab fünf Jahren. Außerdem gibt es ein Surf-Club und einen Relax-Bereich. 


Splash’n’Party

 
Dieser Wasserpark ist ein Muss für jeden Familienurlaub in Dubai! Im Vergleich zu allen anderen ist dieser Wasserpark nämlich ausschließlich für Kids und Eltern bezahlen keinen Eintritt! Splash’n’Party ist familiär, eingezäunt und komplett auf die Bedürfnisse der kleineren Urlauber abgestimmt. 

Man kann hier auch ganz toll Kindergeburtstage feiern. Splash’n’Party befindet sich in Jumeirah. 


Dubai Skihalle

 
Skifahren in der Wüste – das geht nur in Dubai! Die 22.500 Quadratmeter große Skihalle befindet sich in der Mall of the Emirates, einem der größten Einkaufszentren der Welt. Bei einer konstanten Temperatur von -1 bis 2 Grad können die Kids auf fünf Pisten ihre Schwünge ziehen. Es werden Privatstunden und Skikurse angeboten. Für kleinere Kinder gibt es tubing (große Luftreifen, die man von Wasserrutschen kennt) und Schlitten fahren oder sie können im Kleinkindbereich im Schnee toben. Ein Highlight ist die Pinguin-Kolonie, die man gegen Aufpreis auch persönlich besuchen und streicheln kann. 


Jetski fahren

 
Jetski in Dubai

Bild: © Hashim Pudiyapura – Shutterstock.de

Mehrere Anbieter bieten Touren an, zum Beispiel in Jumeirah oder Dubai Marina. Die geführten Fahrten dauern ein oder zwei Stunden und sind eine herrliche Gelegenheit, die Sehenswürdigkeiten der Stadt von einer ganz anderen Perspektive kennenzulernen. Das Mindestalter für Fahrer beträgt 16 Jahre, Passagiere müssen mindestens zwölf Jahre alt sein. 


Quad-Tour

Quadtour in Dubai

Bild: © Nkmk – Shutterstock.de

Wem das „dune bashing“ in einem Jeep zu normal ist und lieber selbst am Steuer sitzt, sollte unbedingt eine Quad-Tour durch die Wüste buchen. Dies ist bei mehreren Anbietern möglich und in so gut wie allen Fällen ist auch sandboarding und ein Kamelritt inkludiert. Bei Abend-Touren kann man den Sonnenuntergang über den Sanddünen bestaunen und sich danach bei einem orientalischen Buffet stärken. Anbieter empfehlen ein Mindestalter von 13 Jahren. 


Ferrari World 

Der Formel1 Themenpark im Nachbaremirat Abu Dhabi ist von Dubai aus in rund zwei Stunden zu erreichen und eignet sich daher hervorragend für einen Tagesausflug mit motorsportbegeisterten Kindern. 

Obwohl man hier in der schnellsten Achterbahn der Welt herumsausen kann, gibt es auch viele Bahnen und Fahrgeschäfte für Familien. Die meisten Attraktionen sind im klimatisierten Inneren.


 

Warner Bros. World und Yas Water Park

 
Weitere Highlights für Kinder in Abu Dhabi: Warner Bros. World ist ein indoor Vergnügungspark mit 29 Fahrgeschäften, Attraktionen und Shows. Der Park basiert auf Charakteren von Warner Bros. Produktionen, zum Beispiel Scooby Doo und Looney Tunes, und Superhelden wie Batman und Superman. 

Der Yas Water Park auf der gleichnamigen Insel bewirbt sich als „der größte Spielplatz der Welt“. Auf 15 Hektar warten über 40 Rutschen, Attraktionen und Achterbahnen auf actionhungrige Besucher. Von mit „extrem“ gekennzeichneten Rutschen bis zum Babypool ist hier wirklich alles vorhanden. 


Kidzania 

Kidzania in der Dubai Mall ist eine nachgebaute Stadt und bestens geeignet für Kinder im Alter von vier bis 16 Jahren. Es gibt unter anderem eine Bank, einen Radiosender, ein Krankenhaus, einen Zahnarzt, Restaurants, Baustellen, Geschäfte, einen Flughafen, ja sogar eine Polizeistation. Kinder schlüpfen in die verschiedenen Rollen und lernen spielend über das echte Leben, Berufe und Geld. 


Legoland Dubai

 
Der Familien-Vergnügungspark gegenüber The Palm ist auf Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren ausgerichtet. Neben einer Vielzahl von Fahrgeschäften und Attraktionen ist das Miniland sehr beeindruckend: Hier wurden aus über 20 Millionen Legosteinen 15.000 Gebäude und Sehenswürdigkeiten der ganzen Welt nachgebaut. Es gibt auch einen Wasserpark. 


Delfinbegegnung in der Dolphin Bay

 
Hier werden die Träume kleiner Tierfreunde wahr: Kleine Kinder und Nichtschwimmer können im seichten Wasser stehen und die Delfine streicheln, kuscheln und küssen. Es gibt keine Altersbeschränkungen. Große Delfinfans können mit ihnen schwimmen oder tauchen. Der Eintrittspreis inkludiert auch eine Tageskarte für den Aquaventure Wasserpark. 


Bollywood Parks

 
Im ersten Bollywood-inspirierten Themenpark der Welt fühlen Sie und Ihre Familie sich plötzlich mitten nach Indien versetzt. Einige Blockbuster der Bollywood-Industrie werden hier zum Leben erweckt. Doch es gibt in diesem familienfreundlichen Park nicht nur Romantik und Musik, sondern auch aufregende Achterbahnen und Stunt-Shows. 

Bollywood Park befindet sich gleich neben Motiongate im Dubai Parks and Resorts Komplex gegenüber The Palm.


Hub Zero

 
Hier dreht sich alles um Gaming! Tauchen Sie mit Ihrer Familie in die virtuelle Welt ein. Es gibt Lasertag, Karaoke, 4D Filme und Fahrsimulatoren. Das Herzstück ist aber der Gamer-Bereich: 40 Stationen in einer Multi-Player Arena mit High-Speed-Internet und Spielen wie Resident Evil oder Gears of Wars. 

Hub Zero richtet sich an Kinder ab zehn Jahren, obwohl es für kleinere Kinder einen eigenen Bereich gibt. Sie finden Hub Zero am City Walk. 


Wüsten Buggytour

 
Buggytour in Dubai

Bild: © movit – Shutterstock.de

Jeeps waren gestern, hier kommen die Buggies! Die kleinen, wendigen aber leistungsstarken Buggies eröffnen eine neue Dimension des Offroad-Fahrens. Touren in den Ein- oder Zweisitzern dauern rund drei Stunden und jene am Abend beinhalten nach Wahl ein traditionelles Barbeque-Dinner, eine Bauchtanz-Show und einen Kamelritt. Das Mindestalter für Fahrer ist 16 Jahre.


Strände besuchen

 
Strandbesuch in Dubai

Bild: © Tatyana Vyc – Shutterstock.de

Einen Tag an einem der wunderschönen Strände zu verbringen gehört definitiv zu einem gelungen Dubai Urlaub mit Kindern. Dubai bietet viele verschiedene öffentlich zugängliche Strände. Besonders für Familien geeignet ist zum Beispiel der Kite Beach an der Jumeirah Road. An diesem herrlich langen, weißen Sandstrand können Sie und Ihre Familie Kajak fahren, Beach-Volleyball oder Beach-Tennis spielen, oder einfach nur die Aussicht auf den gleich danebenliegenden Burj Al Arab genießen. 

Andere familienfreundliche öffentliche Strände sind Jumeirah Beach, Al Mamzar Beach Park oder JBR Open Beach.