Zahlungsmittel und Reisekasse für China

China, das Land des Lächelns, wartet mit einzigartiger Kultur und aufregenden Städten. Die Reisekasse für China sollte daher frühzeitig geplant werden, denn neben Bargeld hat auch die Kreditkarte einen wichtigen Stellenwert als Zahlungsmittel für China.




Bargeld

Köstliche Genüsse in den Garküchen, Taxifahrten, Eintrittsgelder beim Sightseeing, Shopping in den urigen Traditionsläden – Bargeld als Zahlungsmittel für China wird überall benötigt und ist mitunter auch die einzige Bezahlmöglichkeit.

Geld abhebenTipp: Gebühren sparen

In China Renminbi abzuheben muss nicht teuer sein. Weltweit kostenlos Geld in Landeswährung an Geldautomaten vor Ort abheben ist mit den Kreditkarten der von uns vorgestellten Konten deutscher Banken möglich.
>> Kontovergleich: Kostenlos Geld abheben in China

In China trägt die Landeswährung den Namen Renminbi und besteht aus den Zähleinheiten Yuan, Jiao und Fen. Ein Yuan lässt sich in 10 Jiao oder 100 Fen unterteilen. Für Reisende sind daher nur die Begriffe Yuan, Jiao und Fen von Bedeutung. Bei den Banknoten lauten die Stückelungen 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100 Yuan, 1 Jiao und 1, 2, 5 Fen. Münzen sind zu 1 Yuan, 1 und 5 Jiao sowie 1 und 2 Fen im Umlauf. Wer sich in Hongkong oder Macao aufhält, für den gilt der Hongkong-Dollar als Reisezahlungsmittel für China, da diese beiden chinesischen Verwaltungszonen ihre eigene Währung besitzen.

Als Grundbestand der Reisekasse für China empfehlen sich Euro- oder US-Dollar Beträge, die in China zum günstigen Kurs in die Landeswährung eingetauscht werden. Die erste Anlaufstelle für den Devisentausch sind die Banken, gefolgt von Hotels und einigen wenigen Wechselstuben. Der Geldwechsel auf der Straße ist verboten, wird aber dennoch von den Einheimischen immer wieder angeboten. Hier sollten Reisende allerdings strikt ablehnen.

Für die Versorgung mit Bargeld stehen auch ausreichend Geldautomaten im Land zur Verfügung, an denen mit der ec Karte (Maestro-Zeichen) oder Kreditkarten Geld abgehoben werden kann.

Kreditkarten / ec Karten

Als Reisezahlungsmittel für China bieten sich Kreditkarten kann, sie sind auch ein verlässlicher Partner, wenn es um Bargeldverfügungen an den Geldautomaten geht. Die meisten Akzeptanzstellen finden sich im Land für Mastercard und Visa, auch American Express und Diners Club werden angenommen. In den Großstädten Chinas kann mit der Kreditkarte in zahlreichen Hotels, an Mietwagenstationen, in Geschäften, Restaurants und Freizeiteinrichtungen bezahlt werden. Die ec Karte sollte über das Maestro-Logo verfügen, um damit am Automaten Geld abheben zu können. Als bargeldloses Zahlungsmittel für China kommt sie allerdings nur dann in Frage, wenn sich der Reisende zuvor über die Akzeptanzstellen im Land erkundigt.

Reiseschecks

Reiseschecks bieten im weltweiten Ausland eine hohe Sicherheit, denn sie werden im Verlustfall schnell ersetzt. Als Reisezahlungsmittel für China dienen sie in erster Linie dem Eintausch in die Landeswährung. Reiseschecks sollten auf Euro oder US-Dollar ausgestellt sein.

© Foto: Petrenko Andriy – Shutterstock.com