Der Inselstaat bietet Urlaub in vielen Facetten. Bargeld sollte nicht fehlen. Kostenlos Geld abheben in Indonesien ist daher ein Punkt, der schon vor der Reise geklärt sein sollte.
Bali, Java, Sumatra, die Molukken oder die Hauptstadt Jakarta sind nur einige Reiseziele, die Faszination ausstrahlen. Badeurlaub, Tauchvergnügen und Dschungelabenteuer warten.

Kontovergleich – Gebührenfreie Auslandsabhebungen

In der Regel berechnen Banken und Sparkassen hohe Gebühren für Auslandsabhebungen. Wir stellen Ihnen Konten vor, mit denen man weltweit kostenlos Geld abheben kann.

  • Deutsche Banken
  • Monatliche Gebühren
  • Geld abheben im
    Ausland gratis
  • Kostenlos im Ausland bezahlen
  • Kreditkarte
  • DKB
  • 0 €
  • In Deutschland und weltweit kostenlos Geld abheben
  • VISA
    gratis
  • norisbank
  • 0 €
  • MasterCard
    gratis
  • Wüstenrot
  • 0 €
  • 24/Jahr
  • VISA
    gratis

– Stand: November 2018 –

Gut zu wissen, wo sich Geld umtauschen lässt, wie das Geldautomaten Netzwerk in Indonesien aufgestellt ist und welche Gebühren und Kosten beim Einsatz von ec Karte oder Kreditkarte anfallen und wie Sie sie vermeiden. Wir sagen es Ihnen.

Auf den beliebten Urlaubsinseln Bali, Java, Sumatra, in der Hauptstadt Jakarta und vielen weiteren Touristenzielen finden sich Geldautomaten (ATM) in großer Anzahl. Mit der ec- oder Kreditkarte erhält der Reisende hier die Landeswährung schnell und ohne großen Zeitaufwand. Allerdings fallen Bargeldgebühren an, die sich je nach Häufigkeit der Abhebungen und abhängig von den Konditionen der Banken und Sparkassen nicht unerheblich zeigen. Informationen dazu finden sich durch die kartenausgebende deutsche Bank.

Um sich den Urlaub nicht mit Geldsorgen zu belasten, lohnt sich ein Blick in unsere Vergleichsliste, denn hier finden Sie Kreditkartenangebote zum kostenlos Geld abheben in Indonesien. Sparen Sie Kosten und Gebühren, damit mehr Geld für die Reise übrig bleibt.

Gebührenfrei Indonesische Rupiah abheben auf Bali, Java, Sumatra, in Jakarta

Indonesien als Traumziel für Badespaß, Abenteuer, Exotik und Entdeckerreisen bietet für jeden Geschmack die richtige Insel. Bali zählt hier zu den Top Hotspots des Inselstaates mit fantastischen Landschaften, einem pulsierenden Nachtleben und einzigartigen Regionen für den Tauch- und Wassersport. Kunst und Kultur werden in Ubud groß geschrieben, die Künstlerkolonie avanciert zu einem beliebten Reiseziel für Individualurlauber, die den faszinierenden Regenwald natürlich genießen möchten. Die Insel Bintan wartet mit Sandstränden wie aus dem Bilderbuch, Mangroven-Wäldern und malerischen Dorfkulissen. Gleich nebenan findet sich die Insel Batam, ein echtes Highlight für den Wassersport. Trekking und Badefreuden, eine beschaulich ruhige Atmosphäre und großes Entspannungspotential bietet die Nachbarinsel von Bali: Lombok. Paradiesisch, autofrei und still zeigen sich die Gili Inseln, zwischen Bali und Lombok.

Als Hauptinsel von Indonesien zieht Java Touristen aus aller Welt an, hier vereinen sich Tradition, Geschichte und modernes Leben, Sehenswürdigkeiten, Tempel, Paläste reihen sich aneinander, ebenso wie Reisfelder und faszinierende Vulkangebiete. Die Hauptstadt Javas, Jakarta, zeigt sich als Feuerwerk der Kulturen, die Metropole mit kolonialem Charme beeindruckt durch ihren Facettenreichtum. Kunsthandwerk und farbenfrohes Markttreiben zeichnen die Stadt Yogyakarta, ebenfalls auf Java gelegen, aus. Volkfeste und spektakuläre Büffelrennen fesseln auf der Insel Madura die Urlauber.

Orang-Utans soweit das Auge reicht, traditionelle Ureinwohner, Fluss- und Dschungellandschaften auf der Insel Kalimantan sind genau das Richtige für einen exotischen Abenteuerurlaub in Indonesien. Komodo, der große Naturpark im Inselformat, zieht Taucher magisch an, hier sind die schönsten Korallen und eine Vielzahl von Meeresbewohnern zu bestaunen. Die Molukken, auch als Gewürzinsel bezeichnet, bieten Entdecker-Urlaub auf hohem Niveau, beliebte Reiseziel sind hier die Inseln Ambon, Banda oder Ternate und Tidore.

Im Südosten liegen die Nusa Tenggara Inseln, die bei Urlaubern in Punkto Trekking, Tauchen oder Sehenswürdigkeiten keine Wünsche offen lassen. Das Leben der einheimischen Stämme lässt sich in den Bergregionen von Alor erkunden. Auch in Sumba wartet Hochkultur mit antiken Grabstätten und traditionellem Handwerk. Die Insel Flores lockt Urlauber mit ihren Schluchten und Kraterseen, Kaffeeplantagen und Bambuswäldern. Sumbawa zeigt Romantik pur und ist für alle bestens geeignet, die fernab vom Touristentrubel entspannte Tage genießen wollen.

Bergland, mystische Felsformationen und Tauchspots vom Feinsten finden sich auf der Insel Sulawesi in Indonesien. Exotische Tiere, Metropolcharme, tropischer Regenwald und Nationalparks machen die Insel Sumatra zu einem Highlight für Urlauber aus aller Welt. Abenteuerurlaub mit Dschungel-Feeling und spirituellem Geist lässt sich in der Provinz West Papua erleben.

Geld wechseln in Indonesien oder in Deutschland?

Der Wechselkurs in Indonesien zeigt sich für Reisende und Urlauber günstiger, daher empfiehl es sich, erst vor Ort zu tauschen. Das kann bereits am Flughafen geschehen. Euro werden allerorts zum Geld umtauschen in Banken, Hotels und Wechselstuben akzeptiert. Wechselstuben sind gegenüber Hotels zum Geldtausch vorzuziehen, da der Urlauber dort die besseren Konditionen erhält, vor allen Dingen, wenn er eine größere Menge Fremdwährung in Rupiah einwechselt. Auch der Einzelwert der Banknoten bestimmt den Wechselkurs. Je höher der Wert, umso weniger Wertverlust ergibt sich beim Geld umtauschen. Das eingewechselte Geld sollte direkt nachgezählt werden, denn Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Die Wechselstuben sind vielerorts von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Zu vermeiden ist das Geld wechseln bei Händlern auf der Straße, da es sich hier nicht selten um Betrüger handelt, die auch gerne stressige Situationen ausnutzen.

Reiseschecks werden von Wechselstuben und Banken in Indonesische Rupiah eingetauscht, hier ist der Reisepass vorzulegen. Jedoch ist diese Dienstleistung längst nicht in allen Einrichtungen Standard. Auch können Gebühren für den Devisentausch anfallen. Bei der Geldausgabe ist besonders in Banken auf kleine Scheine zu achten, da diese lieber in Geschäften, Restaurants und von Taxifahrern oder Markthändlern angenommen werden.

Indonesische Rupiah lassen sich auch mit der ec- oder Kreditkarte an den zahlreichen Geldautomaten in den Urlaubsregionen beziehen. Es finden sich Automaten mit dem Maestro- und Cirrus-Zeichen, Kreditkarten von Visa, Mastercard, American Express oder Diners Club werden ebenfalls problemlos an den entsprechend gekennzeichneten ATMs angenommen. Je nachdem, wo die Geldautomaten aufgestellt sind – frei oder in Banken – finden sich Limits für das Bargeld abheben. An Bankomaten kann oft eine größere Menge Rupiah bezogen werden. Für Bargeld Abhebungen fallen im Ausland Gebühren an, mit der ec Karte ebenso wie mit Kreditkarten. Kostenlos Geld abheben in Indonesien gestaltet sich mit einer Kreditkarte aus unserer Vergleichsliste jedoch einfach.

Indonesische Banken

Indonesien ist, was Banken betrifft, sehr gut aufgestellt, zu den wichtigen Banken zählen:
Bank Bali, Bank BDNI, Bank Bira, Bank BNI, Bank Central Asia, Bank Dagang Nasional Indonesia, Bank Dagang Negara, Bank Danahutama, Bank Duta, Bank Internasional Indonesia, Bank Jaya, Bank Niaga, Bank of Indonesia, Bank Universal, Citibank Indonesia.

International finden sich z.B. Vertretungen der Lippo Bank, der HBSC Bank, der Standard Chartered Bank, der Panin Bank und der Tamara Bank. Wer eine deutsche Bank sucht, der wird ebenfalls in Indonesien mit der Deutschen Bank AG, der Commerzbank AG oder der Dresdner Bank AG fündig. Das ist vor allen Dingen für das Bargeld abheben am Geldautomaten interessant, denn dann fallen oftmals keine Gebühren an, wenn man ein Konto bei dieser Bank führt.

Die Banköffnungszeiten entsprechen in etwa denen, die man aus Deutschland gewohnt ist: Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr. Einzelne Banken in Touristen-Hotspots sind auch samstags von 8.00 bis 11.00 Uhr geöffnet.

Währung

Die offizielle Landeswährung in Indonesien ist die Indonesische Rupiah, Rp abgekürzt. Der internationale Code lautet IDR. Banknoten werden mit Werten zu 1.000, 2.000, 5.000, 10.000, 20.000, 50.000 und 100.000 Rupiah ausgegeben, Münzen finden sich zu 100, 200, 500 und 1.000 Rupiah. Scheine zu 100 und 500 Rupiah sowie Münzen zu 25 und 50 Rupiah sind nicht mehr im Umlauf. Die Währungsunterteilung von 1 Rupiah in 100 Sen hat im wirtschaftlichen Alltag keine Bedeutung mehr.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte in Indonesien

Die ec Karte zum Bezahlen in Indonesien kann praktisch außen vor gelassen werden, mit Kreditkarten von Visa oder Mastercard ist der Urlauber auf der sicheren Seite, wenn er bargeldlos bezahlen möchte. Diese werden in den Urlaubsregionen von großen Hotels, Geschäften, in Restaurants und an Mietwagenstationen akzeptiert. Auch der Einsatz von American Express oder Diners Club Kreditkarten ist möglich. Beim Bezahlen mit Kreditkarte fällt das so genannte Auslandseinsatzentgelt an, das sich nach den Konditionen der kartenausgebenden Banken und Sparkassen richtet und bis zu 2% des Zahlbetrages ausmachen kann. Informationen über Kosten und Gebühren sind daher schon vor der Reise angeraten. Wer Interesse an einer neuen Kreditkarte hat, der sollte sich unsere Vergleichstabelle ansehen. Hier sind Angebote aufgelistet, mit denen auch kostenlos Geld abheben in Indonesien möglich ist.

In abgeschiedenen Gebieten bleibt Bargeld das Zahlungsmittel Nummer eins. Eine Abhebung am Geldautomaten sollte schon in den großen Städten bzw. Touristenzentren erfolgen, da sich in Dörfern und ländlichen Gegenden oft keine Automaten finden, und auch das Geld umtauschen erweist sich als schwierig bis unmöglich. Mit kleinen Scheinen ist der Urlauber hier am besten bedient, da Verkäufer meistens nicht auf große Scheine herausgeben können. Scheine mit einem „verwilderten Erscheinungsbild“ oder mit alten Seriennummern sind in abgelegen Orten zum Bezahlen nicht gerne gesehen. Vermeiden Sie es, mit abgegriffenen oder beschrifteten Scheinen zu bezahlen.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug in Indonesien

Kostenlos Geld abheben in Indonesien, z.B. auf Bali, Bintan, Batam, Java, Lombok, Madura, Kalimantan, Komodo, Alor, Sumba, Sumbawa, Sulawesi, Sumatra, den Gili Inseln, den Molukken und den Nusa Tenggara Inseln, in den Städten Jakarta oder Yogyakarta und in der Provinz West Papua, das funktioniert mit einer Kreditkarte aus unserer Vergleichsliste.