Impfungen für Spanien

Die Frage nach Impfungen für den Spanien Urlaub stellen sich viele Urlauber. Welche Impfungen man haben sollte, welche Reiseapotheke wichtig ist und worauf man sonst achten sollte.




Junge Frau wird geimfptWer alle Standardimpfungen, die vom Robert Koch Institut vorgegeben werden, hat und sich körperlich fit fühlt, kann ohne Bedenken in den Urlaub nach Spanien starten. Besondere Impfvorschriften gibt es für Spanien nicht. Es reicht also vollkommen aus, eine intakte Grundimmunisierung gegen Tetanus, Diphtherie und Polio zu haben. Alles was man tun sollte, ist den Stand der Impfungen für Spanien nochmals zu überprüfen. Sprich, ob eine Auffrischung nötig wäre. Wenn es mehrere Impfungen sein sollten, die nachgeholt werden müssen, ist ein Zeitplan wichtig, denn zwischen den einzelnen Impfungen muss eine gewisse Zeitspanne liegen. In der Regel ist es anzuraten etwa 6 Wochen vor Reisebeginn den Impfpass zur Hand zu nehmen und zu prüfen, ob eine Auffrischung notwendig wird.
Unter bestimmten Voraussetzungen wird auch zur Impfung gegen Hepatitis A und B geraten. Allerdings nur, wenn man seinen Aufenthalt in Regionen plant, in denen mit einer eingeschränkten Hygiene zu rechnen ist. Die Impfung gegen Hepatitis A und B ist nicht zwingend vorgeschrieben. Unter dem Strich sind Impfungen für Spanien nicht gesondert vorgeschrieben.

Krankenversicherung

Auch wenn man innerhalb der EU Urlaub macht und die neuen Krankenversicherungskarten über einen EHIC verfügen, sollte man sich dennoch ausreichend informieren, in wie weit die eigene Kasse Kosten übernimmt, sollte es zu einer Behandlung im Spanien Urlaub kommen. Einige Versicherungen stellen für diesen Zeitraum einen separaten Versicherungsschein aus. Auf was man unbedingt achten muss, ist die Rückhol Option. Das ist der Rücktransport in die Heimat. Besser ist es, sich im Vorfeld zu informieren ehe es im Urlaub zu Unstimmigkeiten kommt.

Reiseapotheke und Versorgung vor Ort

Da keine Impfungen für Spanien vorgeschrieben sind und man eine Reisekrankenversicherung abgeschlossen hat, fehlt zur guten Vorbereitung nur noch die Reiseapotheke. Diese ist im ersten Moment Helfer Nummer eins. Mit ein paar Schmerzmitteln, Magen-Darm Medikamenten und Wundpflaster ausgestattet, hat man im Grunde genommen schon das Wichtigste dabei. In den heißen Sommermonaten dürfen Sonnenschutzcreme, After Sun Lotion und Insektenschutzmittel nicht fehlen.

Foto: © Adam Gregor – shutterstock.com