Kostenlos Geld abheben in der Schweiz

Reisen in die Schweiz versprechen ganz besondere Urlaubserlebnisse. Kostenlos Geld abheben in der Schweiz zeigt sich bereits bei der Urlaubsplanung als wichtiger Aspekt, denn der Bargeldbezug am Geldautomaten ist gefragt, wenn es darum geht, die Reisekasse auf einem guten Level zu halten.

Hier erfahren Sie, wie Sie im Urlaub Kosten und Gebühren beim Bargeld abheben einsparen können, damit auch die exklusive Einkaufsvielfalt in der Schweiz nicht zu kurz kommen muss.

Kontovergleich – Gebührenfreie Auslandsabhebungen

Viele Geldinstitute und Banken berechnen hohe Gebühren für Bargeldverfügungen im Ausland. Mit den kostenlosen Konten aus unserem Vergleich heben Sie in der Schweiz und weltweit ohne Gebühren Geld ab.

  • Deutsche Banken
  • Monatliche Gebühren
  • Geld abheben im
    Ausland gratis
  • Kostenlos im Ausland bezahlen
  • Kreditkarte
  • DKB
  • 0 €
  • In Deutschland und weltweit kostenlos Geld abheben
  • VISA
    gratis
  • norisbank
  • 0 €
  • MasterCard
    gratis
  • Wüstenrot
  • 0 €
  • 24/Jahr
  • VISA
    gratis

– Stand: Oktober 2017 –

Die Schweiz als Reiseziel erfreut das Herz von Naturfreunden, Kunst- und Kulturliebhabern oder Fans der mittelalterlichen Architektur. Die landschaftliche Vielfalt mit den Schweizer Alpen, idyllischen Seen und atemberaubenden Skigebieten erfüllt die Urlaubswünsche aller, die Ruhe, Entspannung, aber auch sportliche Vielfalt erleben möchten. Städte mit Weltruf wie Bern, Zürich, Lausanne, Luzern, Basel oder Genf warten ebenso wie die Ferienhighlights im Tessin, am Genfer See, in Graubünden oder im Wallies. Lernen Sie die beliebten Urlaubsregionen und Städte in der Schweiz kennen. Sie erhalten zudem besondere Tipps zu Währung, Geld umtauschen, Banken und Sparkassen sowie den Einsatz von Kreditkarte und ec Karte.

Landeswährung und Zahlungsmittel in der Schweiz ist der Schweizer Franken. Die Landeswährung lässt sich am einfachsten am Geldautomaten (ATM) beziehen. In allen großen Städten wie Bern, Zürich, St. Gallen sowie in den Schweizer Kantonen findet der Urlauber Geldautomaten mit Maestro- und Cirrus-System zum Bargeld abheben mit der ec Karte. Auch die Kreditkarten von Visa und Mastercard können zum Einsatz kommen. Ein kleiner oder großer Wermutstropfen sind allerdings die Bargeldgebühren, die pro Abhebungsvorgang anfallen. Auch wenn sie erst nach dem Urlaub auf dem Kontoauszug oder der Kreditkartenabrechnung sichtbar werden, so sind sie nicht minder ärgerlich. Kostenlos Geld abheben in der Schweiz zeigt sich hier als intelligente Variante, die durch eine entsprechende Kreditkarte möglich wird. Wir haben für Sie eine Vergleichstabelle aufgestellt, die Kreditkarten auflistet, mit denen Sie weltweit keinen Cent Gebühren für Bargeldabhebungen am Automaten zahlen.

Geld wechseln in der Schweiz oder in Deutschland?

Schweizer Franken abhebenDie Landeswährung ist der Schweizer Franken. Auch wenn der Euro vor allen Dingen in den Urlaubsregionen bereits von vielen Geschäften und Restaurants als Zahlungsmittel akzeptiert wird, so stellt Bargeld in der Landeswährung die sichere Alternative dar, denn der Schweizer Franken ist nach wie vor das offizielle Zahlungsmittel. Der Geldwechsel von Euro in Schweizer Franken empfiehlt sich in der Schweiz, es genügt jedoch ein überschaubarer Devisenbetrag in bar oder als Reisescheck, da die Landeswährung vornehmlich am Geldautomaten bezogen wird, um Gebühren einzusparen. Geld umtauschen (Bargeld: nur Banknoten) ist in Banken, autorisierten Wechselstuben und Hotels möglich, es werden hier jedoch vielfach Umtauschgebühren berechnet. Den besten Wechselkurs bieten die Schweizer Banken.

Mit der ec-/Maestro-Karte sowie den gängigen Kreditkarten, z.B. Visa oder Mastercard, können Reisende an den zahlreichen Geldautomaten im Land Bargeld abheben. Je nach Bankkarte werden auch hier Bargeldgebühren in unterschiedlicher Höhe fällig, weshalb es sich lohnt, bereits vor dem Urlaub über die kartenausgebende deutsche Bank Informationen zu den Kosten einzuholen. Kostenlos Geld abheben in der Schweiz und weltweit wird mit der richtigen Kreditkarte möglich. Werfen Sie einen Blick in unsere Vergleichstabelle mit entsprechenden Angeboten.

Schweizer Banken

Die Schweiz ist Bankenland und das Bankwesen in der Schweiz genießt international ein hohes Ansehen. Oft ist die Schweiz auch als Steueroase in den Schlagzeilen. Über 320 nationale Banken zählt die Schweiz, die je nach Struktur in Großbanken, Kantonalbanken, Regionalbanken, Raiffeisenbanken, Sparkassen, Privatbanken und Banken für Vermögensverwaltung und Börsengeschäfte eingeteilt werden. In Zürich findet sich gut ein Drittel aller Schweizer Banken. Hier ist auch eine Vielzahl ausländischer Finanzinstitute mit Tochterbanken vertreten. Zu den größten Schweizer Banken zählen: UBS, Credit Suisse, Raiffeisen Schweiz, Zürcher Kantonalbank, HSBC Private Bank SA, BNP Paribas SA, Bank Julius Bär, Banque Cantonale Vaudoise, Berner Kantonalbank.

Als renommierte deutsche Bank, die weltweit mit Filialen vertreten ist, darf die Deutsche Bank AG in Zürich nicht fehlen. Kunden dieser Bank können mit ihrer ec Karte kostenfrei an den Geldautomaten der Deutschen Bank Bargeld abheben.

In der Regel sind die Banken in der Schweiz Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.30 Uhr geöffnet.

Währung

Schweizer Franken in der SchweizDie Schweiz hat ihre eigene und stabile Währung, den Schweizer Franken (SFr.), der wiederum in 100 Rappen (Rp.) unterteilt wird. Auch wenn die Schweiz ein direkter Nachbar Deutschlands ist, so gehört sie jedoch nicht der Eurozone an. Daher gilt im Land sowie im Fürstentum Liechtenstein auch als offizielles Zahlungsmittel der Schweizer Franken, internationales Kürzel CHF. Banknoten werden zu 10, 20, 50, 100, 200 und 1.000 SFr. ausgegeben. Münzen sind zu 1, 2, 5 SFr. sowie zu 5, 10, 20 und 50 Rp. erhältlich.

Preisauszeichnungen erfolgen in Euro und in Schweizer Franken, damit Reisende leichter vergleichen können. In zahlreichen Urlaubsgebieten ist es oft auch möglich, in Euro zu bezahlen, wobei die Ausgabe des Wechselgeldes immer in Schweizer Franken erfolgt.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte in der Schweiz

Die ec Karte ist zum Bezahlen in der Schweiz nicht uneingeschränkt geeignet. Die Maestro Karte kann z.B. in großen Geschäften und Restaurants sowie an zahlreichen Tankstellen eingesetzt werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, erkundigt sich vorab über die Einsatzmöglichkeiten in der Schweiz, z.B. auf der Unternehmensseite von Maestro.

Kreditkarten sind als Zahlungsmittel weit verbreitet. Akzeptiert werden bevorzugt Karten von Visa, American Express und Mastercard. Für den Karteneinsatz fallen Gebühren an, die kartenausgebenden Banken und Sparkassen berechnen hier das Auslandseinsatzentgelt, das zwischen 1 und 3% vom Zahlbetrag ausmacht. Auch die Akzeptanzstellen schlagen mitunter Gebühren auf. Es lohnt sich daher, nur größere Beträge mit der Kreditkarte zu zahlen und für sonstige Ausgaben Bargeld zu bevorzugen. Um Kosten einzusparen, empfiehlt sich eine Kreditkarte aus unserer Vergleichstabelle, mit der auch kostenlos Geld abheben in der Schweiz kein Problem ist.

Ohne Gebühren Schweizer Franken abheben in Bern, Zürich, St. Gallen etc.

Ob Kanton oder Stadt, Gebirge oder Seenlandschaften: Für Kunst- und Kulturliebhaber, Naturliebhaber, Wanderfreunde und Aktivsportler ist die Schweiz ein Traumreiseziel. Der internationale Jet Set trifft hier regelmäßig ein, denn die Schweiz ist bekannt für ihre exklusiven Uhren und die beste Schokolade der Welt.

In der Metropole Zürich pulsiert das Leben. Hier reihen sich die Luxusläden auf den angesagten Shoppingmeilen aneinander, es finden sich über 50 Museen sowie etliche Galerien und auch das Nachtleben zeigt sich mit Clubs am laufenden Band von seiner besten Seite. Die Hauptstadt Bern, als Regierungssitz der Schweiz, glänzt durch ihre mittelalterliche Atmosphäre, die ihre Krönung in der Berner Altstadt, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, findet. Albert Einstein oder Paul Klee – die Spuren der großen Persönlichkeiten lassen sich in Bern verfolgen. Genf, als Hauptstadt des Friedens, lockt mit pittoresker Altstadt, herrlichen Promenaden zum Flanieren, vielen Grünflächen und internationalem Publikum. In Basel treffen Moderne und Geschichte aufeinander, die Universitätsstadt bewahrt die Tradition und ist gleichzeitig offen für aktuelle Kunst und Design. Berühmt ist auch die typische Basler Fasnacht. Idyllisch, auf Hügeln gebaut, präsentiert sich die Stadt Lausanne am Genfer See, mit den Savoyer Alpen im Hintergrund. Montreux, die Festivalstadt, wird auch als Riviera der Schweiz bezeichnet, da die Vegetation sich mit Palmen und Pinienhainen von ihrer mediterranen Seite zeigt.

Der Vierwaldstättersee gehört zu den beliebten Urlaubszielen und beeindruckt durch landschaftliche Vielfalt und historische Sehenswürdigkeiten. Die Stadt Luzern mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild lädt zum ausgedehnten Sightseeing, aber auch zum Shopping vor historischer romantischer Kulisse ein. Das weltberühmte Matterhorn, verewigt auf zahlreichen Gemälden, lässt sich von Zermatt im Wallis aus bestaunen und erkunden. Die autofreie Stadt gilt als Hot Spot für den Skiurlaub und die abenteuerlustigen Bergsteiger. Saas-Fee, die Perle der Alpen, im Schweizer Wallis ist das begehrte Ziel von Wanderern und Skifahrern, die hier im Gletscherdorf eine unbeschwerte und erlebnisreiche Zeit verbringen. Im Kanton Graubünden liegt der exklusive Ferienort St. Moritz, in dem sich auch gerne Stars, internationale Hoheiten oder Wirtschaftsgrößen ein Stelldichein geben, um sich von Gourmetköchen verwöhnen zu lassen und dem Skispaß in den Schweizer Alpen zu frönen. Arosa, ebenfalls im Kanton Graubünden gelegen, wird von Familien als Sommer- und Winterferienort besonders geschätzt.

Das Tessin als Ferienregion mit malerischer Landschaft hat schon große Dichter und Denker wie Hermann Hesse inspiriert. Südliches Flair, massive Berge und der Luganersee ziehen Touristen aus alle Welt an. Herz der Region ist die Stadt Lugano, die das mediterrane Lebensgefühl durch historische Bauten und reizend alte Gassen doppelt unterstreicht.

Der Ferienort St. Gallen im gleichnamigen Schweizer Kanton, präsentiert sich als eine moderne Stadt mit vielen Freizeitzentren und historischem Stadtkern, der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug in der Schweiz

Überall in der Schweiz lässt sich die Reisekasse am Geldautomaten schnell mit Bargeld auffüllen. Kostenlos Geld abheben in der Schweiz können Sie mit einer Kreditkarte aus unserer Vergleichsliste z.B. in Zürich, Bern, Genf, Basel, Lausanne, Montreux, Luzern, Zermatt, St. Gallen, St. Moritz, Saas-Fe, Arosa, Lugano, im Tessin, in Graubünden, im Wallis, am Vierwaldstättersee, am Luganersee oder am Genfersee.