Wie in den Nachbarländern von Laos auch, herrscht hier selbstverständlich ein tropisches Klima. Das Klima in Laos ist geprägt von zwei wesentlichen Jahreszeiten.

Grob unterscheidet man lediglich in die trockene Periode und in die feuchte Periode.
Reisen nach Laos sind allerdings stets von sehr heißen Temperaturen geprägt, als auch feuchtem Wetter. Wer sich auf die Spuren dieser einzigartigen Kultur begeben möchte und einmal hautnah den Buddhismus erleben will, sollte körperlich fit sein. Das heißt natürlich nicht, dass man in der Form eines Leistungssportlers sein muss. Kreislaufschwäche und Herzprobleme können allerdings bei diesem Wetter und bei diesem Klima in Laos zu Komplikationen führen. Ein durchschnittlich gesunder Europäer gewöhnt sich hingegen recht schnell an das feuchte und heiße Klima, so dass Reisen nach Laos zu fast jeder Zeit möglich sind.
Es wird Reisenden abgeraten, das Land zu dessen Hochsommer zu besuchen, welcher in der Zeit zwischen April und Mai liegt. Hier erreichen die Temperaturen Spitzenwerte, die nicht selten an die 40 Grad herankommen.
Als ideale Reisezeit wird der Übergang zwischen Regenzeit und Hochsommer angegeben. Diese ist zwischen November und März. Wetter und Klima in Laos sind tropisch.

Regentage

Regentage gibt es in Laos mal mehr und mal weniger. Jedoch in der feuchten Regenzeit zwischen Juni und Oktober, wenn der Südwestmonsun auf das Land trifft, muss mit verstärkten Regenfällen gerechnet werden. Die Gewalt eines tropischen Regens ist nicht zu unterschätzen. Denn noch muss man diese Zeit nicht gänzlich aus der Reiseplanung verbannen. Es gibt zahlreiche Gründe, auch während der Regenzeit Laos zu entdecken. Vor allem aber für Reisen auf dem Mekong ist diese Jahreszeit hervorragend geeignet. Da sind Wetter und Klima in Laos ideal.

Wassertemperaturen

Da es in Laos keinen direkten Zugang zum Meer gibt, beschränkt sich das Baden für die meisten Urlauber auf Seen oder Flüsse. Sehr beliebt vor allem bei Sportlern ist die Gegend rund um Vang Vieng. Als Highlight jedoch werden die Wasserfälle von Luang Prabang gehandelt. Wie gezeichnet, paradiesisch und einzigartig laden die türkisfarbenen Becken zu einer Erfrischung ein. Allerdings darf man hier selbstverständlich kein Badewannenwasser erwarten. Denn das Wasser ist ständig in Bewegung und wird von Bergquellen gespeist, welche bekanntlich sehr kühle Temperaturen haben.