Wie ein verborgenes Märchenland liegt Laos in mitten Südostasiens zwischen Thailand und Vietnam. Erst ganz langsam und allmählich öffnet sich das ehemalige Königreich wie eine Blüte den interessierten Blicken seiner Besucher.

Ohne jeden Zweifel gehört Laos zu den Ländern, die ausschließlich von Individualisten und Naturfreunden bereist wird. Erkundungen und Entdeckungen einer faszinierenden Kultur als auch einer atemberaubenden Naturlandschaft sind maßgebliche Gründe für Reisen nach Laos.

Mit dem Flugzeug

Fantastischer SonnenuntergangFür die Anreise nach Laos stehen einem selbstverständlich Flüge zur Verfügung. Allerdings sind von Deutschland aus und auch von benachbarten Ländern keine Direktflüge nach Laos buchbar. Um nach Laos reisen zu können, sind je nach Fluggesellschaft und Route einige Zwischenlandungen notwendig, als auch das Umsteigen. In der Regel sind es Flüge nach Hanoi oder Bangkok. Die Flüge über Hanoi und Bangkok gehen ausschließlich von Frankfurt am Main. Wer einen anderen Abflughafen wählt, muss zunächst nach Frankfurt fliegen, dort umsteigen und dann direkt im Weiterflug nach Bangkok Richtung Laos reisen. Die Anreise nach Laos nimmt sehr viel Zeit in Anspruch, da es leider keinen Direktflug gibt. Die schnellste Verbindung beansprucht um die 16 Stunden. Allerdings liegt die Anreisezeit eher um die 20 Stunden.

Über Land

Viele nutzen zudem die Möglichkeit, Laos im Rahmen einer Südostasien Rundreise zu besuchen. Hier bietet sich die Anreise selbstverständlich auf dem Landweg an. Aus Thailand oder auch Vietnam kommend kann man entweder mit einem Bus oder auch mit der Bahn einreisen. Die Einreisebestimmungen auf dem Landweg unterscheiden sich selbstverständlich nicht von denen bei einer Einreise mit dem Flugzeug.

Foto: © Galyna Andrushko – Shutterstock.com