Beste Reisezeit und Klimatabelle für Tunesien

Tunesien – Ein Land mit vielen Facetten, auch Klima und Wetter in Tunesien gestalten sich je nach geographischer Region unterschiedlich. Während der Norden vom Mittelmeerklima beeinflusst wird, sind die südlichen Gefilde des Landes durch das trockene Wüstenklima geprägt.




Klimatabelle für Tunesien

  
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Höchsttemperatur
Maximale
Temperatur
17°

18°

21°

23°

25°

29°

30°

31°

30°

28°

23°

18°

Tiefsttemperatur
Tiefste
Temperatur


10°

13°

16°

19°

21°

22°

20°

18°

12°


Wassertemperatur
Wasser
Temperatur
17°

16°

16°

17°

19°

21°

24°

26°

26°

24°

20°

18°

SonnenStunden
Sonnenstunden
6h

7h

7h

9h

10h

10h

12h

11h

9h

7h

6h

5h

RegentageRegentage
11

8

4

1

1

0

0

0

1

4

6

10

Klimazonen, Temperaturen und Niederschläge

Klima und Wetter in Tunesien zeigen sich im Norden des Landes von ihrer mediterranen Seite. Auf relativ trocken-heiße Sommer folgen kühle, regenreiche Winter. In den Sommermonaten Mai bis September pendeln sich die Temperaturen bei leichter Meeresbrise bei ca. 26 Grad Celsius ein. Von Oktober bis April, die typischen Wintermonate in Tunesien, werden im Schnitt 10 Grad Celsius am Tag gemessen. Die nördlichen Regionen weisen im Verlauf des Jahres mehr Niederschläge auf als der Süden, im Atlasgebirge fällt der Niederschlag als Schnee. In den Bergen sind die Temperaturunterschiede ohnehin größer, da das mediterrane Klima hier kaum noch Einfluss auf das Wetter hat. Die Sahara-Wüste bestimmt das Klima und Wetter im Süden Tunesiens. In den Sommermonaten klettert das Thermometer auch im Binnenland auf bis zu unglaubliche 50 Grad, gefolgt von heißen Sahara-Winden und Sandstürmen. Die Winter hingegen bringen sogar Eis und Frost.

Reisezeiten für Tunesien

Die Sonne meint es gut mit den Urlaubern in Tunesien, insgesamt werden fast 300 Sonnentage im Land gezählt. Badeurlauber finden in den Sommermonaten von April bis Oktober die besten Bedingungen an den Stränden vor, die Temperaturen bleiben durch die frische Meeresbrise angenehm. Städte im Süden sollten im Hochsommer besser gemieden werden, hier empfehlen sich die kühleren Monate November bis Februar. Frühling und Herbst sind ideale Reisezeiten für die Nordregionen des Landes. Wüstenabenteurer sollten die Wintermonate für einen spannenden Erlebnisurlaub in Betracht ziehen, da sich Klima und Wetter in Tunesien jetzt besonders gut für sportliche Aktivitäten bei kühleren Temperaturen eignen.