Kostenlos Geld abheben in Tunesien

Den Urlaub in Tunis, Hammamet, Monastir oder auf der Insel Djerba geniessen. Kostenlos Geld abheben in Tunesien sollte für den Reisenden keine Frage sein, denn Bargeld ist unverzichtbar, aber die Gebühren an Geldautomaten können ordentlich zu Buche schlagen.

Viele deutsche Banken und Sparkassen erheben noch immer hohe Gebühren für Bargeldabhebungen im Ausland. Mit den Konten in unserer Vergleichstabelle sparen Sie diese Kosten nicht nur in Tunesien, sondern weltweit!

Gebührenfrei Tunesische Dinar abheben – Konto Vergleich

  • Deutsche Banken
  • Monatliche Gebühren
  • Geld abheben im
    Ausland gratis
  • Kostenlos im Ausland bezahlen
  • Kreditkarte
  • DKB
  • 0 €
  • In Deutschland und weltweit kostenlos Geld abheben
  • VISA
    gratis
  • norisbank
  • 0 €
  • MasterCard
    gratis
  • Wüstenrot
  • 0 €
  • 24/Jahr
  • VISA
    gratis

– Stand: November 2017 –

Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie Gebühren und Kosten beim Bargeld abheben in Tunesien sparen können und geben Tipps für die Reisekasse und zu den beliebten Reiseregionen. Erfahren Sie, wo Sie Geld umtauschen können und wie es um die Geldautomaten in Tunesien bestellt ist. Auch zum Einsatz von ec Karte oder Kreditkarte finden sich Informationen.

Wüstencharme, das Flair aus 1001 Nacht, bezaubernde Strände und eine 3.000 Jahre alte Kulturgeschichte, die an vielen Orten im Land durch Sehenswürdigkeiten präsent ist, machen Tunesien zu einem beliebten Reiseziel. Bleiben Sie finanziell flexibel auf Ihrer Tunesienreise und genießen Sie den Aufenthalt in den großen Städten wie Tunis, Hammamet, Kairouan, Monastir oder auf der Insel Djerba. Flanieren Sie über die farbenfrohen Märkte und erkunden Sie die geheimnisvolle Wüste.

Geld wechseln in Tunesien oder in Deutschland?

Diese Frage erübrigt sich, da die Ein- und Ausfuhr der tunesischen Landeswährung nicht gestattet ist. Fremdwährung kann in unbeschränkter Höhe eingeführt werden, die Ausfuhr ist auf 3.000 Dinar im Gegenwert der Fremdwährung begrenzt. Es empfiehlt sich für den Reisenden, Restbestände an Dinar im Land selbst vor der Abreise zurückzutauschen, dafür werden jedoch die Wechselbelege benötigt. Alle nennenswerten Fremdwährungen wie Euro, US-Dollar, Britische Pfund können in Tunesien gegen Dinar eingetauscht werden.

Geld umtauschen kann in Banken und Wechselstuben erfolgen, wobei die Wechselkurse zu vergleichen sind, um den günstigsten Kurs zu erhalten. Zahlreiche Hotels in Tunesien verfügen ebenfalls über einen Bankschalter, an dem der Devisentausch durchgeführt werden kann. Nicht gestattet ist hingegen der Währungstausch an der Hotelrezeption. Bereits am Flughafen stehen Wechselmöglichkeiten zur Verfügung, dort ist der Geldwechsel auch rund um die Uhr möglich. Reiseschecks können an allen Wechselstellen eingelöst werden.

Eine Alternative zum Geld umtauschen ist das Bargeld abheben an den zahlreichen Geldautomaten in den großen Städten und Urlaubsregionen. Maestro ec-Karten sowie die gängigen Kreditkarten Visa und Mastercard werden allerorts an den Automaten akzeptiert. Die Bargeldgebühren, die dabei anfallen, sollte man schon vor der Reise kennen, damit sich der Geldbezug hinter her nicht als teure Angelegenheit herausstellt. Die kartenausgebende deutsche Bank erteilt dazu Informationen. Kostenlos Geld abheben in Tunesien wird mit einer Kreditkarte realisiert, mit der weltweit keine Bargeldgebühren anfallen. Unser Kreditkartenvergleich listet entsprechende Angebote auf.

Banken in Tunesien

Tunesien besitzt eine überschaubare Anzahl an Banken. Dazu zählen: Arab Tunisian Bank, Banque Centrale de Tunisie, Banque du Sud, Banque International Arabe de Tunisie, Crédit Agricole CIB, Société Tunisienne de Banque, Amen Bank, ABC International Bank PLC-Tunisia.

Die Banken sind Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 11.00 sowie von 14.00 bis 16.00 geöffnet. Die Öffnungszeiten am Freitag lauten: 8.00 bis 11.00 Uhr und 13.30 bis 15.15 Uhr. Am Flughafen finden sich Bankfilialen, die rund um die Uhr zum Geld umtauschen geöffnet sind.

Währung

Dinar in TunesienDer Tunesische Dinar ist die offizielle Landeswährung und einziges Zahlungsmittel im Land, das internationale Kürzel lautet: TND. Ein Dinar wird in 1.000 Millimes unterteilt. Es finden sich Banknoten im Wert von 5, 10, 20, 30, 50 Dinar. Münzen sind zu ½, 1, 5 Dinar und zu 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100 Millimes verfügbar.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte in Tunesien
Bargeld ist das bevorzugte Zahlungsmittel in Tunesien, mit Kreditkarten von Visa und Mastercard kann jedoch in großen Geschäften und Hotels sowie an einigen Tankstellen im Land bezahlt werden. Die ec Karte kann getrost im Portemonnaie verbleiben, sie ist als Zahlungsmittel nicht anerkannt. Banken und Sparkassen berechnen für den Einsatz Gebühren, die sich vermeiden lassen, wenn man stattdessen in bar bezahlt. Kostenlos Geld abheben in Tunesien spart dabei wiederum Kosten ein. Das funktioniert mit der richtigen Kreditkarte, wie Sie aus unserer Vergleichstabelle ersehen können.

Bargeld in in Tunis, Hammamet, auf der Insel Djerba ohne Gebühren

Die Landeswährung, der Tunesische Dinar, lässt sich mit ec Karte (Maestro) sowie mit den Kreditkarten von Visa und Mastercard in den großen Städten wie Tunis, Hammamet, Monastir, Sousse sowie auf der Insel Djerba und in weiteren Urlaubsgebieten problemlos an den Geldautomaten beziehen. Automaten sind zahlreich aufgestellt. Das Ausgabelimit bestimmt sich einerseits nach dem eigenen Kartenlimit für Barabhebungen, andererseits kann auch am Geldautomaten selbst eine Beschränkung für Auszahlungen gegeben sein. Zwischen 300 und 600 Dinar sind jedoch an den Automaten in der Regel verfügbar.

Zu beachten ist, dass für Auslandsabhebungen Gebühren anfallen, die sich nach den Konditionen der kartenausgebenden Banken und Sparkassen richten. Diese addieren sich schnell zu einer hübschen Summe, wenn mehrfach Bargeld abgehoben wird. Die hauseigene deutsche Bank informiert über die Kosten. Deshalb sollte kostenlos Geld abheben in Tunesien im Vordergrund stehen, um keine böse Überraschung auf der Kreditkartenabrechnung oder auf dem Kontoauszug zu erleben. Mit einer Kreditkarte, die weltweit kostenfreie Bargeldabhebungen an Geldautomaten ermöglicht, sind Sie auf der sicheren Seite. Werfen Sie einen Blick in die Vergleichstabelle, die entsprechende Kreditkartenangebote enthält.

Blaues Meer und weiße Strände, Sonne pur, heißer Wüstensand, spannende Landschaften, orientalische Städte – Tunesien bietet für jeden das passende Reiseziel. Die Hauptstadt Tunis im Nordosten hat zwei Gesichter: die Altstadt mit historischen, arabischen Bauwerken und fliegenden Händlern sowie die pulsierende Neustadt, in der sich tausend und ein Basar aneinanderreihen. Unweit der Hauptstadt befindet sich das weltberühmte Karthago mit den imposanten Ruinen aus der römischen Herrschaftsgeschichte. Berühmte große Meister der Malerei wie Macke oder Klee haben sich seinerzeit vom idyllischen Charme und den typisch blau-weißen Häusern des Dorfes Sidi Bou Said inspirieren lassen, das malerisch in der Bucht von Tunis liegt und auf dem Weg zwischen der Hauptstadt und Karthago einen Besuch wert ist. Begehrtes Reiseziel für Badeurlauber und Erholungssuchende ist die Stadt Hammamet, mit Traumstränden wie aus dem Bilderbuch und orientalischer Lebensart an jeder Ecke. Auch Nabeul lockt mit Stränden und zeichnet sich durch das traditionelle Kunsthandwerk aus.

Die Region Monastir mit der gleichnamigen Stadt zieht Urlauber aus aller Welt an. Die Stadt Monastir ist ein Badeort der Extraklasse, in dem zahlreiche Cafés und Restaurants auch zum kulinarischen Genuss einladen. Kairoun zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und verfügt über beeindruckende historische Moscheen. Auch die Hafenstadt Sousse bietet Weltkulturerbe in seiner schönsten Form, dazu noch weiße Strände so weit das Auge reicht. Exklusives Flair mit Yachthafen, dazu orientalische Gassen und prunkvolle Gärten: Port El-Kantaoi gehört zu den Orten in Tunesien, von denen man nie wieder weg möchte. Die südliche Stadt Gabes steht für Wüstensafaris und Touren in die Berge, aber auch Strand und Meer lassen hier keine Wünsche offen. Die Oasenstädte Tozeur und Douz, ebenfalls im Süden gelegen, sind eine Reise wert, denn hier zwischen unendlichen Palmenhainen warten köstliche Datteln und Lehmbauten inmitten der Wüstenlandschaft.

Die Insel Djerba mit eigenem internationalen Flughafen und exotischem Flair gehört zu den Hots-Spots in Tunesien. Unweit der Wüste und vom Meer umgeben, findet hier jeder Urlaubstyp sein Plätzchen.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug in Tunesien

In Tunesien sind Geldautomaten in großer Anzahl zu finden, z.B. in Tunis, Sidi Bou Said, Hammamet, Nabeul, Monastir, Kairoun, Sousse, Port El-Kantaoi, Gabes, auf der Insel Djerba.
Wenn Sie am kostenlos Geld abheben in Tunesien interessiert sind, fahren Sie am besten mit einer Kreditkarte aus unserer Tabelle.