Angesichts der Gebühren, die an Geldautomaten anfallen können, wird kostenlos Geld abheben in Kambodscha immer wichtiger, um den Geldbeutel zu schonen.

Wer eine Reise nach Kambodscha plant, der ist gut beraten, schon im Vorfeld Informationen über Währung, Geldwechsel, den Einsatz von ec Karte oder Kreditkarte am Geldautomaten und die Bezahlmöglichkeiten mit Kreditkarten einzuholen.

Kontovergleich – Gebührenfreie Auslandsabhebungen

Während die meisten Banken und Sparkassen hohe Gebühren für Abhebungen im Ausland berechnen, ist dieser Service bei den folgenden Banken weltweit und daher auch in Kambodscha gratis.

  • Deutsche Banken
  • Monatliche Gebühren
  • Geld abheben im
    Ausland gratis
  • Kostenlos im Ausland bezahlen
  • Kreditkarte
  • DKB
  • 0 €
  • In Deutschland und weltweit kostenlos Geld abheben
  • VISA
    gratis
  • norisbank
  • 0 €
  • MasterCard
    gratis
  • Wüstenrot
  • 0 €
  • 24/Jahr
  • VISA
    gratis

– Stand: November 2018 –

In den beliebten Urlaubszielen und Städten Phnom Penh, Siem Reap oder Kampong Song lässt sich Geld mit der ec- oder Kreditkarte an den Geldautomaten (ATM) flexibel abheben. Die ec Karte sollte das Maestro-Zeichen tragen, bei den Kreditkarten sind Visa und Mastercard bevorzugt einzusetzen. Für die Barabhebung werden in der Regel Gebühren fällig, die ordentlich zu Buche schlagen können. Kostenlos Geld abheben in Kambodscha und sparen lässt sich leicht mit einer Kreditkarte realisieren, mit der Bargeld abheben im Ausland kostenfrei bleibt. Dazu finden Sie hier eine Vergleichstabelle mit Angeboten, damit Sie für den nächsten Urlaub gut gerüstet sind.

Riel/US-Dollar abheben in Phnom Penh, Siem Reap, Kampong Som, Battambang

Kambodscha ist ein individuelles Reiseziel, mit eigenem Flair und Abenteuerpotential. Bargeld ist dabei die wichtige Grundvoraussetzung, um das Land und den Inselurlaub in vollen Zügen zu genießen.

Die reizvolle Landschaft Kambodschas mit Gebirgszügen, Zentralebene, feinen Sandstränden wird durch die historische Khmerkultur ergänzt, die mit faszinierenden Tempelbauten wie dem Angkor Wat aufwartet.

Die Hauptstadt Phnom Penh zieht den Besucher mit dem weltberühmten Wat Phnom Penh, buntem Marktflair, prächtigen Boulevards, aufregendem Nachtleben und Geschäften an. Siem Reap ist Dreh- und Angelpunkt für Ausflüge zum bedeutenden Weltkulturerbe Angkor Wat, hier befinden sich antike Tempelanlagen die in der Zeit zwischen 850 und 1200 unter der Khmer Herrschaft entstanden sind. Battambang als zweitgrößte Stadt in Kambodscha bietet wunderschöne Pagoden. Die Gartenstadt Kampong Cham zeigt den reizvollen Charme vergangener Kolonialzeit. Die Hafenstadt Kampong Som, ehemals Sihanoukville, liegt am Golf von Thailand und zieht Sonnenanbeter an die traumhaft weißen Sandstrände. Auch im Seebad Kep ist Stranderholung angesagt. Eine echte Robinson Crusoe Insel findet sich unweit von Kep: Koh Tonsay, auch die Kanincheninsel genannt, bietet Hüttenunterkünfte, türkisblaues Meer, zauberhafte Korallenriffe und eine wunderbar angenehme Ruhe und Beschaulichkeit. In Kratie genießt man Bootsfahrten auf dem Mekong oder durchstreift das Hochland Mondulkiri. Das Küstenstädtchen Kampot macht zwar einen verschlafenen Eindruck, dennoch findet sich hier der Phnum Bokor Nationalpark, der mit einer fantastischen Landschaft aufwartet. Trekkingfans machen sich nach Rattanakiri im Nordosten von Kambodscha auf.

Geld wechseln in Kambodscha oder in Deutschland?

Der Geldwechsel sollte wegen des besseren Wechselkurses in Kambodscha erfolgen. Zu beachten ist allerdings, dass nur US-Dollar, mit wenigen Ausnahmen auch Euro, in die Landeswährung Riel getauscht werden. Wer also schon einen kleinen Betrag US-Dollar von zuhause mitnimmt, der kann nichts falsch machen. Ab einem Betrag von 10.000 US-Dollar besteht Deklarationspflicht bei der Ein- und Ausfuhr von Devisen. An den Geldautomaten in Kambodscha werden meistens US-Dollar ausgegeben, weshalb die Bargeldversorgung mit dieser Währung im Land gewährleistet ist und der Reisende nur kleine Beträge bei der Anreise mitführen sollte.

Geld umtauschen ist in Banken und Wechselstuben möglich, wobei Wechselstuben oft den günstigeren Kurs für den Reisenden bieten. Reiseschecks werden in Urlaubsgebieten ebenfalls in Bargeld getauscht, dafür fallen jedoch Gebühren an. Auch einige Hotels und Restaurants bieten den Umtausch von Reiseschecks gegen Dollar oder Riel an.

Wer sich mit Bargeld versorgen möchte, der kann dies auch an den Geldautomaten in den Touristenzentren tun. Kreditkarten von Visa und Mastercard sowie die ec Karte mit Maestro-Logo werden an den Automaten angenommen. Für das Bargeld abheben werden Gebühren fällig, es sei denn, es handelt sich um eine Kreditkarte zum kostenlos Geld abheben in Kambodscha, die Sie in unserer Vergleichstabelle finden.

Banken in Kambodscha

Kambodscha besitzt eine überschaubare Anzahl Banken. Dazu gehören: National Bank of Cambodia, ACLEDA Bank, Asia Bank Limited, Asian Development Bank, Cambodia Asia Bank, Cambodian Comercial Bank, Canadia Ban Plc., Foreign Trade Bank of Cambodia, SBC Bank.

Die Öffnungszeiten variieren von Bank zu Bank und liegen zwischen 8.30 und 16.00 Uhr an Wochentagen. Es kann sinnvoll sein, sich mit den Feiertagen in Kambodscha vertraut zu machen, da es davon sehr viele gibt und die Banken an diesen Tagen geschlossen bleiben.

Währung

Die offizielle Landeswährung ist der Riel, wobei diese Währung im Alltag kaum mehr eine Rolle spielt. Das internationale Kürzel lautet KHR. Der US-Dollar wird hier bevorzugt angenommen. Der thailändische Baht kann in den Grenzgebieten zu Thailand ebenfalls zum Bezahlen verwendet werden. Die Preise sind fast allerorts in US-Dollar ausgezeichnet, größere Beträge werden mit US-Dollar bezahlt, kleinere hingegen mit Riel. Beim Wechselgeld, das auf den US-Dollar herausgegeben wird, handelt es sich meistens um Riel.

Es empfiehlt sich, sowohl US-Dollar als auch Riel bei sich zu haben, denn ungerade Beträge werden nicht selten in Dollar und Riel bezahlt, da nur US-Dollar Banknoten angenommen werden. So kann sich ein zu zahlender Betrag aus US-Dollar und Riel zusammensetzen. Auf den ersten Blick scheint das irritierend, doch es stellt sich schnell eine Routine beim Bezahlen in den unterschiedlichen Währungen ein.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte in Kambodscha

Kreditkarten von Visa und Mastercard werden überwiegend in den großen touristischen Gebieten sowie in den Städten Phnom Penh und Siem Reap als bargeldloses Zahlungsmittel in gehobenen Restaurants und Hotels sowie in größeren Einkaufszentren akzeptiert. Auch Mittelklasse-Hotels und einige Geschäfte stellen zunehmend die Bezahlmöglichkeit mit Kreditkarte zur Verfügung. Die ec Karte bleibt zum Bezahlen in Kambodscha jedoch komplett außen vor. Für den Karteneinsatz wird ein Auslandseinsatzentgelt von den Banken und Sparkassen berechnet, das sich je nach Zahlbetrag nicht unerheblich zeigt und zwischen 1 und 2 % beträgt. Die kostengünstigere Alternative lautet: Kostenlos Geld abheben in Kambodscha und in US-Dollar bar bezahlen. Dann gibt es auch nach dem Urlaub keine unangenehmen Überraschungen auf der Kreditkarten-Abrechnung.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug in Kambodscha

Sie wollen kostenlos Geld abheben in Kambodscha? Mit einer Kreditkarte aus unserer Vergleichsliste verfügen Sie gebührenfrei an den Geldautomaten in Phnom Penh, Siem Reap, Kampong Cham, Kampong Som, Kep, Kratie, Kampot, Rattanakiri oder auf der Insel Koh Tonsay.