Beste Reisezeit und Klimatabelle für Tschechien

Viele Urlauber möchten wissen, wie sich Klima und Wetter in Tschechien zeigen, um die beste Zeit für ihre Reise zu bestimmen. Allgemein herrscht Kontinentalklima mit trockenen und heißen Sommern sowie kalten Wintern.




Klima in Tschechien entsprechend der Jahreszeiten

Klima und Wetter in Tschechien passen sich den Jahreszeiten, wie wir sie kennen, in der Regel sehr gut an. Der Frühling kann als mild bezeichnet werden, ab April steigen die Temperaturen. Die Sommermonate Juni bis August bringen viel Sonnenschein und Temperaturen, die auch mal die 30-Grad-Marke übersteigen. Auch der September zeigt sich noch von seiner warmen Seite mit bis zu 21 Grad Celsius am Tag, je nach Region können diese Werte schwanken. Richtig Herbst wird es dann ab Oktober, wenn das Thermometer nur noch um die 14 Grad Tagestemperaturen anzeigt. Die Winter fallen kalt aus und auch Minustemperaturen und Schnee gehören zum Winterbild dazu. Wetterkapriolen wie höhere Plusgrade im Winter oder sehr kühle Sommertage sind in Tschechien mitunter zu erwarten.

Reisezeit-Tipps für Tschechien-Urlauber

Neben Klima und Wetter in Tschechien, spielen auch die Art des Urlaubs oder die Prioritäten, die im Urlaub gesetzt werden, eine große Rolle. Sightseeing und Stadtbesichtigungen sind das ganze Jahr hindurch mit passender Kleidung ein Erlebnis. Frühling, Sommer und Herbstbeginn eignen sich für aktive Urlauber, die sich gerne sportlich betätigen oder die Landschaften ausgiebig erkunden möchten. Der Aufenthalt in den zahlreichen Kurbädern wird gerne in der Hauptreisezeit zwischen April und Oktober geplant. Wintersport ist in Tschechien ein sehr großes Thema, weshalb gerade die schneereichen Monate Dezember bis März für Skifahrer und Schneewanderer ideal sind.