Sprache in Rumänien

Die offizielle Amtssprache in Rumänien ist Rumänisch. Für viele Urlauber ist die Frage von Bedeutung, ob sie die Sprache in Rumänien beherrschen sollten oder ob sie sich auch mit Deutsch, Englisch oder Französisch verständigen können.




Die rumänische Sprache und die Anwendung im Land

Junge Familie beim WandernDie Sprache in Rumänien zählt zu den romanischen Sprachen, die einen Zweig der indogermanischen Sprache darstellen. Hervorgegangen ist Rumänisch aus dem so genannten Vulgärlatein der römischen Bevölkerung. Es finden sich unterschiedliche Herkunftstheorien, wobei die ersten Erwähnungen der Sprache in die Zeit um 600 bis 900 v. Chr. datiert werden. Rumänisch ist heute die Amtssprache von Rumänien und Moldawien. Die rumänische Sprache weist verwandtschaftliche Merkmale mit den Sprachen Spanisch, Italienisch und Französisch auf. Auch andere Landessprachen wie Türkisch, Russisch, Ungarisch, Deutsch oder Slawisch haben die rumänische Sprache beeinflusst, was sich auch heute noch im Sprachgebrauch an verschiedenen Worten zeigt. In Rumänien ist Mehrsprachigkeit weit verbreitet, wobei hier Französisch, Russisch und Ungarisch vorherrschen, in der Region Siebenbürgen wird auch Deutsch gesprochen. Englisch hingegen ist eher in den Touristenzentren anzutreffen.

Sprachkenntnisse für deutsche Urlauber

Es ist nie verkehrt, eine neue Sprache zu lernen, gerade in Rumänien freuen sich die Einheimischen über wesentliche Sätze wie Guten Tag, Auf Wiedersehen, Danke, Wie geht es Ihnen, die in der rumänischen Landessprache gesprochen werden. Ein Sprachurlaub, um die Sprache in Rumänien praxisnah zu erlernen, bietet sich für Interessierte an. Hier werden Bildung und Urlaubsfreuden bestens miteinander verknüpft und in der geselligen Gruppe macht das Lernen gleich doppelt Spaß. Grundsätzlich können sich deutsche Urlauber in den großen Städten und beliebten Urlaubszentren aber auch auf Deutsch, Französisch oder Englisch verständigen.

Foto: © Brykaylo Yuriy – Shutterstock.com