Zahlungsmittel und Reisekasse für Österreich

Wien, Innsbruck, Graz, Tirol, Kärnten, Steiermark, Wörther See, Wolfgangsee – Die Liste mit Reisehighlights für Österreich ließe sich beliebig weiterführen. Neben Bergen und Seen wartet die typische Lebensart der Österreicher auf die Gäste aus aller Welt. Damit Sie auf Ihrer Entdeckungsreise durch das österreichische Land nicht in finanzielle Verlegenheit geraten, ist es wichtig, sich rechtzeitig mit der Reisekasse für Österreich auseinanderzusetzen.




Bargeld

Bargeld wird allerorts in Österreich angenommen und stellt damit das beste Reisezahlungsmittel für Österreich dar. Reisende aus der Eurozone haben es hier besonders einfach, denn sie zahlen wie gewohnt in Euro.

Geld abhebenTipp: Gebühren sparen

Das Abheben von Euro in Österreich muss nicht teuer sein. Kostenlos Geld in Landeswährung kann man weltweit mit den Karten dieser Konten deutscher Banken am Automaten vor Ort abheben.
>> Kontovergleich: Kostenlos Geld abheben in Österreich

Seit 2002 gilt diese Währung auch in Österreich und hat den Schilling als Zahlungsmittel für Österreich abgelöst. Dieser Vorteil zeigt sich auch bei den Bargeldverfügungen an den österreichischen Geldautomaten, denn Gebühren für den Devisentausch fallen hier logischerweise nicht an. Mit einem gigantischen Netz an Geldautomaten lässt sich Bargeld ganz nach Bedarf mit ec Karte oder Kreditkarte beziehen, so dass für die Ankunft ein angemessener Eurobetrag in der Reisekasse für Österreich genügt.

Kreditkarten / ec Karten

Die ec Karte / maestro Karte ist als bargeldloses Zahlungsmittel für Österreich geeignet, ebenso für Bargeldverfügungen am Geldautomaten. Eine Kreditkarte von Visa oder Mastercard gehört ebenfalls in die Reisekasse für Österreich, denn damit sind Urlauber immer auf der sicheren Seite, was die Akzeptanz betrifft. Gebühren und Kosten halten sich mit einer entsprechenden Kreditkarte im Rahmen, Auslandseinsatzentgelt und Sortentausch- Gebühren entfallen für Reisende aus anderen EU-Ländern, in denen der Euro als Währung gilt.

Reiseschecks

Als Reisezahlungsmittel für Österreich spielen Reiseschecks heute eher eine untergeordnete Rolle. Sie bieten zwar im Verlustfall Sicherheit, da die Schecks ersetzt werden, allerdings ist die Einlösung oft mit höheren Gebühren verbunden.

© Foto: Petrenko Andriy – Shutterstock.com