Anreise nach Holland

Das Land der Tulpenfelder, der vielen Windmühlen und der schönen Holzschuhe zieht Jahr für Jahr Besucher in den Bann. Die Niederlande haben schließlich weit mehr zu bieten, als Käse und Fahrräder.




Ob man sich für einen Strandurlaub an der Nordsee oder einen spannenden Städtetrip nach Amsterdam begeistern kann, hängt von jedem selber ab. Idealer Weise kombinieren Urlauber alles miteinander und erleben Holland von all seinen Seiten. Die Anreise nach Holland gestaltet sich recht abwechslungsreich. Gerade für Urlauber aus Deutschland stehen viele Wege offen. Mit dem Auto, der Bahn oder auch mit dem Flugzeug kann man nach Holland reisen.

Mit dem Auto

Tulpenfeld in HollandDie bevorzugte Anreise nach Holland wird in den meisten Fällen mit dem eigenen PKW in Angriff genommen. Das ist bequem und man ist am Urlaubsort sehr flexibel. Mit den gut ausgebauten Autobahnen ist man relativ schnell in den Niederlanden angekommen. Eine Maut wird auf den Autobahnen noch nicht verlangt. Lediglich für die zwei großen Tunnel sind Gebühren zu zahlen. Das sind „Westerscheldetunnel“ und „Dordse Ki“. Als Autofahrer muss man sich auf keine großen Veränderungen einstellen. An die Höchstgeschwindigkeiten sollte man sich allerdings halten. Auch kleinere Delikte, wie das Telefonieren beim Fahren wird in Holland mit schmerzlich, hohen Bußgeldern geahndet.
Von Amsterdam aus erreicht man die Städte, wie Den Haag oder Rotterdam binnen einer Stunde. Es lohnt sich, mit dem eigenen PKW anzureisen, wenn man etwas mehr vom Land sehen möchte, als nur den eigentlichen Ferienort.

Mit dem Flugzeug

Für die schnelle Anreise nach Holland stehen einem zahlreiche Flugverbindungen zur Auswahl, so dass man im Direktflug bereits nach 1,5 Stunden Amsterdam erreicht hat. Abflughäfen sind unter anderem Berlin, Hamburg, München und Frankfurt am Main. Wenn man die Preise der unterschiedlichen Fluggesellschaften vergleicht, dann bekommt man mit etwas Glück einen sehr günstigen Flug nach Holland.

Mit der Bahn

Mit Bahn oder Flugzeug ist die Anreise nach Amsterdam sehr stressfrei und einfach. Nur ist man leider am Urlaubsort etwas eingeschränkt, da man kein eigenes Fahrzeug hat. Bricht man zu einem Städteurlaub nach Amsterdam auf, ist ein Auto ohne hin eher lästig und da lohnt es sich in jedem Fall die Bahn zu nehmen. Von Berlin aus fahren mehrmals die Woche Züge direkt nach Amsterdam. Richtig holländisch wird es natürlich erst, wenn man auch seinen eigenen Drahtesel mit auf Reisen nimmt. Selbst mit der Bahn ist das kein Problem. So kann man die Stadt Amsterdam mit dem Fahrrad erkunden, was unter den vielen Holländischen Radfahrern nicht mal auffallen wird.

Foto: © cnkdaniel – Shutterstock.com