Zahlungsmittel und Reisekasse für Irland

Magische und geheimnisvolle Landschaften, das Grün der irischen Wiesen und eindruckvolle Geschichte – Irland übt eine einzigartige Anziehungskraft aus und ist daher als Reiseziel sehr beliebt. Die Reisekasse für Irland sollte entsprechend bestückt sein, um die grüne Insel mit all ihren Facetten ausgiebig und ohne finanzielle Sorgen erkunden zu können.




Bargeld

Bargeld ist in Irland allerorts gefragt, weshalb die Reisekasse für Irland einen ausreichenden Bestand aufweisen sollte. Je nach geographischer Region kommen Euro oder Sterling Pfund als Zahlungsmittel für Irland zum Einsatz.

Geld abhebenTipp: Gebühren sparen

Es muss nicht teuer sein Euro oder Sterling Pfund in Irland abzuheben. Weltweit kostenlos Geld in der Landeswährung an Automaten vor Ort abheben, kann man mit den Karten dieser kostenlosen Konten deutscher Banken.
>> Kontovergleich: Kostenlos Geld abheben in Irland

In Nordirland gilt das Sterling Pfund als offizielle Landeswährung, in den übrigen Teilen wird mit Euro bezahlt. Banken, Wechselstuben, Hotels, große Kaufhäuser und Reisebüros tauschen in Nordirland Euro-Währung in Sterling Pfund, was meist mit Gebühren verbunden ist. Auf der ganzen Insel finden sich in den großen Städten und Urlaubsregionen Geldautomaten zum Bargeldbezug mit ec- oder Kreditkarte. So lässt sich die Reisekasse bei Bedarf schnell wieder auffüllen.

ec Karten

Eine Kreditkarte bietet sich als Reisezahlungsmittel für Irland ebenfalls sehr gut an. Kreditkarten werden gerade in den stark frequentierten Urlaubsorten vielfach akzeptiert. Es sollte sich um Visa oder Mastercard Kreditkarten handeln, die auch an den Geldautomaten die höchste Akzeptanz erfahren. Mit einer ec Karte, die das Maestro-Zeichen trägt, sind ebenso Bargeldverfügungen am Geldautomaten möglich. Der Einsatz der ec Karte als bargeldloses Zahlungsmittel für Irland hängt von den Akzeptanzstellen vor Ort ab. Gebühren und Kosten für den Einsatz von Bank- und Kreditkarten sind zu berücksichtigen und sollten bereits vor der Reise in Erfahrung gebracht werden.

Reiseschecks

Reiseschecks können Urlauber optional als Reisezahlungsmittel für Irland mitnehmen. Sie eignen sich für größere Beträge und zeichnen sich durch ihren Sicherheitsfaktor aus. Im Verlustfall werden Reiseschecks ersetzt.

© Foto: Petrenko Andriy – Shutterstock.com