Beste Reisezeit und Klimatabelle für Indien

Indien ist ein relativ großes Land und das Wetter wandelt sich in Nord- Südrichtung sehr stark. Im Süden trifft man auf ein tropische, heißes Klima.




Eine trockene Wüste in Rajasthan, Steppenklima im Landesinneren, gemäßigtes Klima in Outy bis hin zu kühlem Klima im Himalaya im Norden. Anhand dieser Fakten erklärt sich auch das Wetter in Indien, denn dieses wird nachhaltig vom Klima geprägt.

Drei Jahreszeiten in Indien

Um das Wetter in Indien besser verstehen zu können, muss man wissen, dass es in Indien drei vorherrschende Jahreszeiten gibt. Diese lassen sich ganz einfach in Heiß, Feucht und Kühl einteilen. Die heiße Jahreszeit beginnt im Februar/März und endet im Mai/Juni. Im Süden können dann Höchsttemperaturen von weit über 40 Grad erreicht werden.
Von der feuchten Jahreszeit spricht man während des Monsun. Zwischen Juni und Anfang September ist Monsun Zeit in Indien. Diese ist geprägt von ergiebigen Regenfällen und feucht, heißer Luft.
Die kühle Jahreszeit schließt den Kreis. Diese beginnt im September und geht bis zum Februar.
Die ideale Reisezeit nach Indien wird maßgeblich von der Destination bestimmt. Da sich Wetter und Klima in der Nord-Südrichtung sehr stark ändern, werden beispielsweise Reisen nach Südindien in der kalten Jahreszeit, also zwischen September und Februar empfohlen. Die Temperaturen sind angenehm warm und nicht so erdrückend heiß. Für den Norden hingegen sind die Sommermonate ideal geeignet. Reisen in das Himalaya eignen sich hervorragend zwischen Mai und September, denn dann sind ein Großteil der Bergpässe frei und benutzbar.
Lediglich in der Monsunzeit sollte man sich eine Reise nach Indien reichlich überlegen.

Regentage

Es fällt ein wenig schwer, die Jahreszeit Monsun mit Regentagen zu umschreiben. Zwischen Juni/Juli und August erlebt der Süden und Zentralindien Regen in Massen. Ein Monsun sorgt dafür, dass es zu unermesslichen Regengüssen kommt. Zu dieser Zeit kann es sogar gefährlich werden, da Erdrutsche, Überschwemmungen und Überflutungen auf der Tagesordnung stehen.

Wassertemperatur

Ein Badeurlaub in Indien ist sicher eine eher exotische Art, seinen Urlaub in Indien zu verbringen. Dennoch wird ein Badeurlaub in der Region von Goa immer beliebter. Kein Wunder, denn Goa ist wirklich sehr reizvoll. Hier trifft man auf die schönsten Strände und die Wassertemperaturen liegen im Indischen Ozean konstant um die 27 Grad!