Impfungen für Australien

Spezielle Impfungen für die Einreise nach Australien werden nicht gefordert. Für Reisende, die sich für die Stop Over Anreise entscheiden, müssen sich im Vorfeld informieren, welche Impfungen speziell für das Land des Stop Over Aufenthalts gefordert werden.




Junge Frau wird geimfptSo ist es durchaus möglich, dass Schutzimpfungen gegen Gelbsucht oder Malaria empfohlen werden, wenn ein Stop Over Aufenthalt in Singapur oder Bangkok geplant ist.
Für Reisen nach Australien direkt sind keine Impfungen vorgeschrieben. Dennoch ist es ratsam, einen Blick in den eigenen Impfpass zu werfen. Wie aktuell sind die Schutzimpfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Polio? Diese müssen bei einem Erwachsenen rund alle 10 Jahre aufgefrischt werden.
Des Weiteren wird stets eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen. Diese auch als Gelbsucht bekannte Erkrankung wird durch Trinkwasser, Essen oder unsauberes Besteck übertragen. Hepatitis B hingegen kann nur über Körperflüssigkeiten übertragen werden. Dazu gehört aber auch das Verwenden von unsauberen Spritzen.
Australien ist bekannt für eine Vielzahl an giftigen Tieren. Ein entsprechender Schutz in Form von fester Kleidung und einem Mückenschutz sind daher zu empfehlen.

Die ärztliche Versorgung

In Australien ist eine sehr gute ärztliche Versorgung anzutreffen. Wer sich auf seinen Reisen allerdings ins Outback begibt, wird im Falle eines Falle mit den Flying Doctors Bekanntschaft machen. Für eine Reise nach Australien ist eine Reiseapotheke anzuraten. Allerdings muss man wissen, dass die darin enthaltene Medikamente beim Zoll angegeben werden müssen. Bei verschreibungspflichtigen Medikamenten ist eine schriftliche Nachricht des behandelnden Arztes vorzulegen, die die Notwendigkeit des jeweiligen Medikamentes beweist.

Cash bitte

Sollte man in Australien die Dienste eines Arztes in Anspruch nehmen müssen, dann sollte man unbedingt wissen, dass diese Leistungen in bar zu zahlen sind. Kreditkarten oder Schecks werden nicht anerkannt. Mit einer Reisekrankenversicherung werden diese Kosten erstattet.

Foto: © Adam Gregor – shutterstock.com