Sprache in Venezuela

Die offizielle Sprache in Venezuela ist Spanisch, auch als castellano bezeichnet. Die spanische Sprache zählt als romanische Sprache zur indogermanischen Sprachfamilie. Für Urlauber und Reisende ist es mehr als empfehlenswert, zumindest ein Grundvokabular an Spanisch zu beherrschen, denn Englisch oder andere Fremdsprachen werden kaum gesprochen.




Die spanische Sprache, Anwendung und Besonderheiten

Junge Frau sitzt im ParkDie Amtssprache in Venezuela ist Spanisch, wobei jedoch auch zahlreiche indianische Sprachen bei der indigenen Bevölkerung einen offiziellen Status besitzen. In kleinen Dörfern kann es durchaus sein, dass die indigenen Einwohner der spanischen Sprache nicht mächtig sind. Das venezolanische Spanisch variiert gegenüber dem klassischen Spanisch, das in Spanien gesprochen wird, durch kleine Unterschiede in der Aussprache und Wortbildung. Grundkenntnisse in der spanischen Sprache sind eine wichtige Voraussetzung, um sich als Urlauber in Venezuela verständigen zu können. Im Gegensatz zu anderen Reiseländern, ist auch Englisch als Fremdsprache nur selten vertreten und wenn, dann in gehobenen Hotels und in Touristenzentren. In der Hauptstadt Caracas hat der Reisende hier mehr Glück. Grundsätzlich sollten Reisende auf jeden Fall ein spanisches Wörterbuch mitnehmen und am besten schon vorher einen Grundkurs in Spanisch absolviert haben. Dann lässt sich die Reise unbeschwerter genießen. Gerade gängige Floskeln wie Begrüßung, Verabschiedung oder Fragestellungen in Restaurants, Geschäften, etc., sollten auf Spanisch abrufbar sein. Wer bereits über Spanischkenntnisse verfügt, wird sich auch mit der Sprache in Venezuela leicht tun.

Spanisch lernen im Land oder zuhause

Spanisch-Sprachkurse werden von Volkshochschulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung angeboten. Solche Kurse dienen als gute Vorbereitung, um auch mit der Sprache in Venezuela zurechtzukommen. Allerdings ist eine frühzeitige Anmeldung erforderlich, da sich Sprachkurse oft über mehrere Wochen erstrecken. Eine Alternative bietet sich mit Sprachkursen in Venezuela, denn auch hier finden sich Sprachschulen, z.B. in Caracas, Merida, auf der Insel Margarita oder in Puerto de la Cruz. Wer an einer Sprachreise nach Venezuela interessiert ist, der kann im Internet nach entsprechenden Anbietern suchen.

Foto: © Daniel M Ernst – Shutterstock.com