Flüge in die USA

Der schnellste und selbstverständlich auch einfachste Weg, um in die USA zu reisen, ist der Luftweg. Zahlreiche Linienflüge überqueren täglich den Atlantik, um Europäer in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu bringen.




Je nach Zieldestination und Abflughafen können die Flugzeiten schon gehörig variieren. Städte an der Ostküste, wie New York erreicht man im Direktflug innerhalb von 9 Stunden ab Frankfurt am Main. Möchte man nach San Francisco reisen, ist man im Direktflug schon 11,5 Stunden in der Luft.

Für günstige Flüge in die USA empfehlen wir die Flugsuche von Cheaptickets.
Hier werden, im Gegensatz zu vielen anderen Flugpreisvergleichen, auch alle Billigairlines verglichen.
Hier geht´s zu Cheaptickets.de

Von Deutschland aus fliegen – mehrmals täglich

United States Capitol Building in Washington DCunterschiedliche Fluggesellschaften in die USA. Es ist also nicht wirklich schwer, Flüge in die USA zu buchen. Alles ist wie so oft allerdings auch eine Frage der Kosten. Direktflüge sind zwar immer schneller und weniger stressig, dafür aber kostenintensiv. Wer flexibel ist und auch das Umsteigen in Kauf nimmt, kann so einige Euros sparen. Für einen USA Aufenthalt sicher keine falsche Voraussetzung.
Da es sich selbstverständlich um einen Langstreckenflug handelt, kann man sich auf eine gute Betreuung einstellen. Neben einer bildreichen Unterhaltung über Monitore, wird man mehrmals mit kulinarischen Besonderheiten der Flugzeugküche versorgt.

Ab Paris, London oder Amsterdam

Selbstverständlich sind es nicht nur die deutschen Fluglinien, wie die Lufthansa, die die USA anfliegen, sondern auch die großen Fluggesellschaften, wie Air France, British Airwys oder die KLM. Um günstige Flüge in die USA zu finden, kann es nicht schaden, wenn man die Angebote in den Nachbarländern einmal etwas genauer betrachtet. Oftmals sind die Verbindungen günstiger und viel länger ist man unter dem Strich auch nicht unterwegs.

Verstärkte Sicherheitskontrollen

Seit den Anschlägen vom 11.September wurden die Sicherheitskontrollen für die Flüge in die USA verschärft. Reisenden wird daher angeraten, sich mindestens 3 Stunden vor der geplanten Abflugzeit am Flughafen Terminal einzufinden. Um unnötigen Diskussionen und Unannehmlichkeiten aus dem Weg zu gehen, sollte man von vornherein auf Lebensmittel und Flüssigkeiten im Handgepäck verzichten. Selbstverständlich sollten auch alle anderen Sicherheitsbestimmungen für Handgepäck beachtet werden. Auf den meisten Flügen wird man inzwischen von sogenannten Sky Marshalls begleitet. Diese sorgen für Sicherheit und Ruhe an Bord, sollte es zu Zwischenfällen kommen. Da diese Marshalls in zivil reisen, wird man nie wissen, wo sich diese befinden. Bei Gesprächen sollte man daher unbedingt Konfliktthemen meiden, welche Wörter rund um den Krieg oder Terrorismus beinhalten. Das könnte zu unerwünschter Aufmerksamkeit führen.

Foto: © Orhan Cam – Shutterstock.com