Zahlungsmittel und Reisekasse für Ungarn

Ungarn, ein Land mit feuriger Vielfalt, bietet wilde Romantik, traumhafte Badedestinationen und übersprühende Lebensfreude. Um den Urlaub in vollen Zügen zu genießen, ist es wichtig, dass die Reisekasse für Ungarn mit den richtigen Zahlungsmitteln ausgerüstet ist. Worauf es ankommt, erfahren Sie hier.




Bargeld

Mit Bargeld in der Landeswährung sind Reisende immer auf der sicheren Seite. Als Landeswährung gilt der Forint (HUF), der als Reisezahlungsmittel für Ungarn direkt vor Ort gewechselt werden kann. Banknoten zeigen sich mit Werten zu 500, 1.000, 2.000, 5.000, 10.000 Forint., Münzen weisen die Stückelungen 5, 10, 20, 50, 100, 200 Forint auf.

Geld abhebenTipp: Gebühren sparen

Es muss nicht mit hohen Gebühren verbunden sein Forint in Ungarn abzuheben. Im Vergleich: Deutsche Konten mit deren Karten man weltweit kostenlos Geld in Landeswährung an Automaten vor Ort abheben kann.
>> Kontovergleich: Kostenlos Geld abheben in Ungarn

In den großen Urlaubsregionen hat auch der Euro als Zahlungsmittel für Ungarn einen Stellenwert, allerdings liegt der Wechselkurs deutlich ungünstiger, die Herausgabe von Wechselgeld erfolgt stets in Forint. Euro-Beträge können in Banken, Wechselstuben, Reisebüros und großen Hotels getauscht werden. Die Hauptstadt Budapest bietet mit Wechselautomaten einen besonderen Service. Um die Reisekasse für Ungarn immer wieder aufzufüllen, bietet sich auch der Bezug von Bargeld an den zahlreich vorhandenen Geldautomaten in Ungarn an.

Kreditkarten / ec Karten

Mit ec Karte (Maestro) sowie Kreditkarten, z.B. von Visa und Mastercard, sind flexible Bargeldverfügungen am Geldautomaten möglich, lediglich die Bargeldgebühren sollten im Auge behalten werden. Kreditkarten können auch als bargeldloses Zahlungsmittel für Ungarn in Restaurants, Hotels oder Geschäften und an Tankstellen zum Einsatz kommen. Die ec Karte ist als Reisezahlungsmittel für Ungarn hingegen unsicher. Kreditkarte und Bargeld sind daher die bedeutenden Elemente der Reisekasse für Ungarn.

Reiseschecks

Reiseschecks sind nicht unbedingt erforderlich und haben in der Reisekasse für Ungarn eher einen Sicherheitscharakter. Sie können als Bargeldpolster für den Notfall mitgenommen werden, als Reisezahlungsmittel ist die Akzeptanz jedoch rückläufig.

© Foto: Petrenko Andriy – Shutterstock.com