Beste Reisezeit und Klimatabelle für Ungarn

Klima und Wetter in Ungarn sind für die Urlaubsplanung interessant. Wann ist die beste Reiszeit? Finden sich regionale Unterschiede oder herrscht einheitliches Klima im Land vor? Gerade Badeurlauber wünschen sich Sonnenschein und warme Temperaturen am Balaton.




Klimaeinflüsse in Ungarn

Ungarn weist drei unterschiedliche Klimazonen auf. Der Süden des Landes wird vom Mittelmeerklima bestimmt, der Westen steht unter atlantischem Einfluss und im Osten herrscht das kontinentale Klima vor. Niederschläge sind in Ungarn eher selten und wenn, dann eher in den Frühjahrs- und Wintermonaten zu erwarten. Mehr als 2.000 Sonnenstunden kennzeichnen Ungarn als sonniges Urlaubsland und verschaffen ihm damit einen Spitzenreiterplatz unter den europäischen Urlaubsländern.

Wetter und Temperaturen in Ungarn

Ab Mai beginnen die Temperaturen zu steigen und erreichen je nach Region durchaus schon 22 Grad am Tag. Mit Regen ist noch zu rechnen. Die Hauptreisezeit beginnt im Juli und dauert bis in den September an. Die Sommermonate eignen sich wunderbar für den Badeurlaub am Plattensee oder für den Aufenthalt in den zahlreichen Heilbädern Ungarns. Es herrscht vorwiegend eine absolute Schönwetterphase, auch heiße Temperaturen bis 30 Grad und mehr sind möglich. Ein goldener Herbst in der Puszta lässt sich im Oktober genießen, wenn das Thermometer langsam kühlere Temperaturen einleitet. Auch Aktivurlauber können das Land dann in seinen schönsten Herbstfarben erleben. Im November regnet es sehr viel, die Temperaturen zeigen sich kühl, liegen aber noch im einstelligen Plus-Bereich um ca. 8 Grad Celsius. Die Wintermonate Dezember bis Februar weisen zwar keinen extremen Frost auf, Minusgrade, Regen, Schnee und Wind sind jedoch ein klassisches Bild.

Reisezeit Ungarn

Individuelle Urlaubsansprüche sowie Klima und Wetter in Ungarn bestimmen die ideale Reisezeit. Badespaß am Balaton ist im Sommer unschlagbar. Für Kuren und Wellnessurlaub eignet sich Ungarn von Mai bis Oktober wunderbar, denn Bewegung an der frischen Luft ist wichtig und macht in den feucht-nassen Wintermonaten eher weniger Spaß. Aktivurlauber und Sportler finden in den Herbstmonaten ideale Bedingungen vor, auch April und Mai bieten gute Wetterverhältnisse.