Zahlungsmittel und Reisekasse für Tunesien

Welche Reisezahlungsmittel sind für Tunesien geeignet? Die Frage lässt sich leicht beantworten, denn der gute Mix aus Bargeld, Kreditkarte und Reiseschecks hat sich vielfach bewährt. So können Urlauber die Traumziele wie Djerba, Tunis oder Monastir unbeschwert genießen.




Bargeld

In Tunesien bestimmt Bargeld weitestgehend den Zahlungsverkehr, insbesondere auf den Märkten, in kleinen Geschäften und Restaurants, bei Anbietern von Ausflügen und Vermietern von Sport- und Wassersportausrüstung. Die Reisekasse für Tunesien sollte darauf abgestimmt sein.

Geld abhebenTipp: Gebühren sparen

Es muss nicht mit hohen Kosten verbunden sein Tunesische Dinar abzuheben. Wir stellen Konten deutscher Banken gegenüber, mit deren Kreditkarten man weltweit kostenlos Geld in Landeswährung an Automaten vor Ort bekommt.
>> Kontovergleich: Kostenlos Geld abheben in Tunesien

Zahlungsmittel für Tunesien und Landeswährung ist der Tunesische Dinar (TND), der ausschließlich im Land gewechselt werden kann, da Ein- und Ausfuhr nicht gestattet sind. Banknoten werden zu 5, 10, 20, 30 und 50 Dinar ausgegeben. Es sind Münzen im Wert von ½, 1, 5 Dinar sowie 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100 Millimes im Umlauf. Als Fremdwährungen für den Devisentausch kommen Euro, US-Dollar oder Britische Pfund in Frage. Wechselmöglichkeiten finden sich in Banken und autorisierten Wechselstuben, einige Hotels verfügen ebenfalls über Bankschalter, an denen Devisen getauscht werden. Bargeld am Geldautomaten abheben, mit ec Karte (Maestro) oder Kreditkarte, ist in den Urlaubsregionen die einfachste Art, um den Geldbeutel schnell wieder mit dem bevorzugten Reisezahlungsmittel für Tunesien zu füllen.

Kreditkarten / ec Karten

Als Zahlungsmittel für Tunesien kommt der ec Karte oder Maestro Card keine Bedeutung zu. Mit Kreditkarten von Mastercard oder Visa können Reisende vor allem in größeren Hotels oder Einkaufszentren, gelegentlich auch an Tankstellen, bezahlen. Aufgrund der Auslandseinsatzgebühren und etwaigen Aufschläge der Akzeptanzstellen ist die Verwendung als bargeldloses Reisezahlungsmittel für Tunesien daher eher abzuwägen. Kreditkarten sind aber in punkto Bargeldabhebung unverzichtbar.

Reiseschecks

Als Sicherheitspolster für die Bargeldversorgung sind Reiseschecks eine Zusatzoption, wenn es um die Reisekasse für Tunesien geht. Sie werden in Banken und Wechselstuben gegen Gebühr eingelöst. Im Verlustfall erhält der Kunde schnell Ersatz. Auch hier gilt, dass die Reiseschecks in Euro, US-Dollar oder Britische Pfund ausgestellt sein sollten.

© Foto: Petrenko Andriy – Shutterstock.com