Sprache in Tunesien

Die Sprache in Tunesien ist Arabisch. Arabische Sprachkenntnisse sind für Urlauber nicht zwingend notwendig, da gerade in den beliebten Touristengebieten auch Französisch, Deutsch und vereinzelt Englisch gesprochen wird. Grundkenntnisse in Französisch sollten vorhanden sein, insbesondere bei längeren Aufenthalten sind Sprachkurse, entweder in Arabisch oder Französisch, angeraten.




Besonderheiten der Sprache und Anwendung

Junger Mann in der WüsteArabisch gilt als offizielle Sprache in Tunesien. Im Alltag und als Umgangssprache wird von der Bevölkerung hauptsächlich das tunesische Arabisch, das sich aus verschiedenen arabischen Dialekten zusammensetzt, gesprochen. Berberische Dialekte sind mitunter auf der Insel Djerba anzutreffen. Französisch gilt als Handels- und Bildungssprache in Tunesien und gehört zu den Fremdsprachen-Pflichtfächern an den tunesischen Schulen. Dass die französische Sprache in Tunesien einen solch hohen Stellenwert genießt, hängt mit der Geschichte des Landes als ehemalige französische Kolonie zusammen. Hinweisschilder, Wegweiser und Preisauszeichnungen finden sich sowohl in arabischer als auch in französischer Sprache. Für Reisende zeigt sich dieser Unterschied auch in der Schrift.

Tunesien gehört zu den beliebten internationalen Reiseländern und daher treffen sich hier viele Nationen. Das hat auch die tunesische Bevölkerung in den Urlaubsgebieten geprägt und so ist es nicht verwunderlich, dass man z.B. in Monastir oder auf Djerba auch deutsche Worte hört. Englisch hingegen ist weniger verbreitet, obwohl diese Sprache ebenfalls zu den schulischen Pflichtfächern in Tunesien zählt.

Arabische Sprachkenntnisse für Urlauber

Tunesien zeigt sich hinsichtlich der Sprachenvielfalt sehr unterschiedlich, was für den Urlauber durchaus verwirrend sein kann. Während in den Behörden und Ämtern fast ausschließlich Arabisch vorherrscht, wird in Banken und von Ärzten eher Französisch und Englisch gesprochen. In den Touristen-Hotspots sind die Mitarbeiter der Hotels, Restaurants und Geschäfte außerordentlich gut mit der deutschen Sprache vertraut. Als Faustregel für deutsche Urlauber gilt: Französischkenntnisse sollten unbedingt vorhanden sein, auf Englisch kommt es weniger an. Ein Grundvokabular der Sprache in Tunesien ist nicht verkehrt und lässt sich durch Sprachkurse erlernen. Die interessante Alternative zum Kurs an der Volkshochschule bietet sich mit Sprachreisen nach Tunesien an. Auf solchen Reisen können Urlaub und Bildung wunderbar miteinander verknüpft werden, die neuen Sprachkenntnisse lassen sich direkt in der Praxis anwenden.

Foto: © Avatar_023 – shutterstock.com