Sprache in der Türkei

Die offizielle Sprache in der Türkei ist selbstverständlich Türkisch. Abgesehen von ein paar wenigen Dialekten ist Türkisch für 90% der Bevölkerung die Muttersprache.




Junge Frau geht spazierenEinige Urlauber empfinden den Klang als ungewöhnlich und tun sich vor allem wegen der schier nie enden wollenden Üs in den Wörter etwas schwer mit der Sprache. Aber so schlimm ist es gar nicht, wie es auf den ersten Blick erscheint. Man kann beispielsweise während des Fluges in die Türkei einen kleinen Reiseführer zur Hand nehmen und die mit einfacher Lautschrift aufgeführten Floskeln üben. Das vertreibt nicht nur die Zeit, sondern man setzt sich zugleich mit der Kultur ein wenig auseinander. Selbstverständlich empfinden es auch die Türken als sehr höflich und zuvorkommend, wenn man in der Sprache der Türkei wenigstens Bitte und Danke sagen kann.

Englisch und Deutsch

Die Regionen, die ausschließlich vom Tourismus leben, können gar nicht anders, als auch Englisch anzubieten. In der Regel wird Englisch sehr gut verstanden und auch gesprochen. Zum Teil wird man als deutschsprachiger Tourist in den Genuss kommen, dass sogar die deutsche Sprache beherrscht wird. Das liegt zum einen daran, dass eben zahlreiche Urlauber aus Deutschland, Österreich oder auch der Schweiz kommen und zum anderen, dass viele Türken Verwandtschaft und Bekanntschaft in Deutschland haben. Eine erhebliche Sprachbarriere dürfte es bei einer Reise in die Türkei nicht geben. Zumindest nicht, wenn man einen Pauschalurlaub gebucht hat. Wer sich in das Hinterland wagt und auf eigene Faust Erkundungen durchführt, sollte sich mit einem Wörterbuch bewaffnen. Denn abseits der belebten Ferienregionen kann man nicht mehr davon ausgehen, dass Englisch oder gar Deutsch verstanden wird.

Foto: © dotshock – Shutterstock.com