Anreise in die Türkei

Viele Wege führen nach Rom, ein paar mehr oder weniger in die Türkei. Sicherlich wird bei der Anreise in die Türkei in erster Linie eine Flugverbindung genutzt werden. Das ist bequem und geht am Schnellsten.




Blaue Moschee in IstanbulEs sind zahlreiche Fluggesellschaften vorhanden, die täglich die Türkei ansteuern. Neben Istanbul, sind Antalya und Ankara die am häufigsten gebuchten Flüge in die Türkei. Wobei Antalya aus Sicht eines Urlaubers die wohl größte Rolle spielt. Immerhin gelangt man von hier aus zu den wichtigsten Urlaubszielen der Türkei. Die reine Flugdauer beträgt im Schnitt rund 3 Stunden, wenn man einen Nonstop Flug gebucht hat. Mit Zwischenlandungen oder gar mit Umsteigen ist man entsprechend länger unterwegs. Anschließend ist eine Busfahrt zum Ferienort einzuplanen, die gut und gerne auch noch mal ein paar Stunden in Anspruch nehmen kann. Je nachdem, wo das gebuchte Hotel liegt. Der Anreisetag ist anstrengend, aber dafür kann man sich die kommenden Tage herrlich erholen.

Mit dem eigenen Auto

Die Reise ist das Ziel. Wer sich das in den Kopf setzt und einen längeren Urlaub in der Türkei plant, der kann zur Anreise in die Türkei durchaus mit dem eigenen PKW kommen. Der kürzere Weg führt hierbei über Italien, wo man letztendlich in die Autofähre umsteigt und dann gemütlich über das Mittelmeer gefahren wird. Spannender und wesentlich länger dauert eine Anreise in die Türkei, wenn man mit dem Wagen über den Balkan reist. Achtung! Hier muss unbedingt auf eine ausreichende Versicherung für das Auto geachtet werden, denn man durchquert einige Länder Europas.

Busreisen

Neben Flugzeug und Auto ist es zudem auch möglich, einen Bus zu nutzen. Hierbei bedarf es allerdings einen gehörigen Portion Abenteuerlust. Für Alleinreisende oder Rucksack Touristen sicherlich eine Alternative, um in die Türkei reisen zu können.

Foto: © Nejdet Duzen – Shutterstock.com