Travellerschecks – Wo kann man Reiseschecks kaufen?

0

Reiseschecks, auch Travellerschecks genannt, stellen einen Ersatz für Bargeld auf Auslandsreisen dar. Die ersten wurden Ende des 19. Jahrhunderts von American Express entwickelt und patentiert. Auch Thomas Cook Reiseschecks werden häufig eingesetzt.




Wie funktioniert ein Reisescheck?

Travellerschecks sind kein Bargeld, sondern können in Bargeld umgetauscht werden. Die Schecks gibt es in Filialen von Thomas Cook oder American Express sowie bei verschiedenen Banken. Sie müssen rechtzeitig vor Antritt der Fahrt bestellt werden. Bei der Abholung muss man im Beisein des Schalterangestellten jeden einzelnen Scheck einmal unterschreiben. Für die Travellerschecks erhält man eine Verkaufsquittung mit der Seriennummer jedes einzelnen Schecks, die man sorgfältig und getrennt von den Schecks aufbewahren muss. Je nach Bank fallen beim Kauf Gebühren an. Im Reiseland kann man sie entweder in Banken oder in den örtlichen Filialen von American Express oder Thomas Cook einlösen. Sie sind in verschiedenen Währungen erhältlich, darunter in US Dollar, Euro, Pfund Sterling und Yen. In teilnehmenden Partnergeschäften kann man auch direkt mit Travellerschecks einkaufen.

Welche Vor- und Nachteile gibt es?

Reiseschecks gelten als sehr sicher, da bei der Annahme jeder Scheck ein zweites Mal unterschrieben werden muss. Bei Verlust oder Diebstahl werden sie vom ausgebenden Unternehmen, beispielsweise American Express oder Thomas Cook, schnell und unbürokratisch ersetzt, vorausgesetzt der Reisende hat nicht grob fahrlässig gehandelt. Der Wechselkurs ist bei Reiseschecks meist günstiger als beim Umtausch von Bargeld. Vor Reisebeginn sollte man sich erkundigen, welche Währung am besten geeignet ist. Mitunter sind Travellerschecks in US Dollar günstiger als solche in der Landeswährung. Nachteilig bei den Travellercheques ist die unbequeme Handhabung beim Bezahlen. Zudem sind die Geschäfte nicht verpflichtet, Reiseschecks anzunehmen oder einzulösen. Das geht nur auf Banken oder in den Filialen der ausgebenden Firmen. Durch die Bildung der Eurozone und die stark ansteigende Verbreitung von Kreditkarten zum Geld abheben im Ausland ist die Verwendung von Reiseschecks als Zahlungsmittel in den letzten Jahren zurückgegangen. Dennoch sind sie ideal für einen guten Mix der Reisekasse und insbesondere bei längeren Reisen sehr zu empfehlen.

© Foto: © bizoo_n – iStockphoto.com

Bitte teilen!

© ReiseGuide - Dein Reiseführer