Tipps für einen gelungenen Familienurlaub

0

Familienurlaub will gut geplant sein, damit Eltern und Kinder gleichermaßen Spaß haben. Viele Stressfaktoren und unliebsame Überraschungen lassen sich bereits durch die richtige Organisation ausschalten.




Mit diesen Tipps für einen gelungenen Familienurlaub können alle die freie Zeit am Traumziel genießen.

Reiseziel mit Bedacht auswählen

Natürlich lieben Kinder Meer und Strand, doch bei einem längeren Urlaubsaufenthalt kann es den jüngsten Familiemitgliedern schnell langweilig werden, wenn die Eltern sich den ganzen Tag in der Sonne bräunen. Es sind schon genügend Sandburgen gebaut und auch die Muschelsammlung zeigt sich beachtlich. Kinder wollen unterhalten werden, Abenteuerliches erleben und Neues entdecken. Bei der Wahl des Ferienziels gilt es also auszuloten, wie das Freizeitprogramm vor Ort aussieht. Finden sich außergewöhnliche Zoos, Erlebnisparks, museale Einrichtungen, die auch für Kinder interessant sind, in der Urlaubsregion? Wie sieht das sportliche Angebot aus, z.B. Reiten, Tauchen, Tischtennis, Fahrradfahren? In vielen beliebten Urlaubsländern wie Spanien, Italien, Frankreich oder Großbritannien kann der erlebnisreiche Urlaub organisiert werden. Spannende Küstenexkursionen, Robinson Crusoe Abenteuer oder die Erforschung antiker Höhlen und Ponyreiten am Meer sind nur einige Beispiele.

Ferienhaus oder Familienhotel

FamilienurlaubBewegungsfreiheit ist im Familienurlaub ein bedeutender Aspekt, der sich in herkömmlichen Hotels nur schwer umsetzen lässt. Eltern und Kinder verbringen die Zeit auf engem Raum miteinander, niemand hat einen Rückzugsort. Familienhotels, die auf Familien mit Kindern eingerichtet sind, Aktionsprogramme und hausinterne Spiel- und Freizeitangebote zur Verfügung stellen, zeigen sich als bessere Alternative. Ferienwohnung und Ferienhaus bieten jede Menge Privatsphäre, die Kinder können sich frei bewegen. Um das Kochen kommen die Eltern allerdings nicht herum, aber das macht in einer fremden Umgebung oft mehr Spaß als zuhause. Wer sich selbst ohne Stress organisieren kann, der bevorzugt diese Art der Unterkunft.

Reisedokumente, ärztliche Vorsorge, Impfungen

Gültige Reisedokumente sind das A und O. Eltern sollten sich schon mindestens ein halbes Jahr vor der Reise darum kümmern. Nichts kann den Urlaub mehr beeinträchtigen, als wenn Eltern oder Kinder im Ausland erkranken. Daher sind Vorsorgeuntersuchungen und empfohlene Impfungen für das Reiseland wichtige Bestandteile der Reiseplanung. Es ist abzuklären, inwieweit Eltern und Kinder mit bestehenden Erkrankungen, z.B. Herz-/Kreislaufproblemen, überhaupt in das favorisierte Zielland reisen können, gerade das Klima spielt hier eine wichtige Rolle. Gängige Schutzimpfungen sollten aufgefrischt und besondere Impfungen gegen Krankheitserreger, die im Urlaubsland auftreten können, vorgenommen werden. Impfungen sind bereits mehrere Monate vor der Reise durchzuführen, damit der Impfschutz garantiert ist.

© Foto: shalamov – iStockphoto.com; Fotowerk – Fotolia.com

Bitte teilen!

© ReiseGuide - Dein Reiseführer