Sehenswürdigkeiten auf Phuket

Im buddhistisch geprägten Thailand finden sich mehr als 30.000 Tempel, in Thai „Wat“ genannt. Tempel zählen deshalb auch zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Phuket und sollten auf jeden Fall besucht werden. Doch die Inses bietet weitaus mehr Sehenswertes.




Die „Perle der Andamansee“ mit ihren etwa 350.000 Einwohnern wird jährlich von mehr als fünf Millionen Touristen besucht. Kein Wunder, denn die Insel im Süden Thailands bietet ein beachtliches und vielfältiges Urlaubsangebot: perfekte Strand- und Badeidylle, Nationalparks, Museen, eine pittoreske Altstadt in Phuket Town, unzählige Shoppingmöglichkeiten, kulinarische Genüsse sowie abwechslungsreiche Ausflugsmöglichkeiten auf und um die Insel. Die Thaotherpkrasattri-Brücke im Norden verbindet Phuket mit dem Festland und ist eine kostengünstige Anbindung an das übrige Thailand und das nahe gelegene Malaysia. Aufgrund des internationalen Flughafens ist Phuket auch direkt von Deutschland in etwa 11 Flugstunden zu erreichen.


Wat Chalong

Wat Chalong TempelDer wichtigste Tempel auf Phuket liegt nahe der Bucht Chalong und ist den Mönchen Luang Pho Chaem und Luang Pho Chaung geweiht, die halfen einen Aufstand der chinesischen Minenarbeiter zu beenden. Typisch für Thailand ist das Bekleben der Buddha-Statuen mit Blattgold, da dies Glück für das nächste Leben bringen soll. Interessant ist ein Nebengebäude im burmesischen Stil, das erst vor einigen Jahren errichtet wurde. Auch wenn das Umfeld des Tempels mit Souvenir-Shops und lauter Musik eher einem Jahrmarkt gleicht, ist er dennoch der meistbesuchte Tempel Phukets.


Big Buddha

Blick auf den Big BuddhaErst im Jahr 2010 erbaut, ist er bereits das neue Wahrzeichen Phukets und mit 45 Meter Höhe die größte Buddha-Statue Thailands. In weißem Marmor thront er auf dem Nakkerd Hill zwischen Chalong und Karon. Bereits von weitem sichtbar, bietet der Ort außerdem eine grandiose Aussicht auf Chalong und Rawai. Besucher können den heiligen Ort zwischen 8.30 und 19 Uhr über 86 Stufen vom Parkplatz aus erreichen.


Jui-Tui-Tempel

Vegetarisches FestivalIm chinesischen Jui-Tui-Tempel feiern die Inselbewohner ihre Hochzeiten, Geburtstage oder Neugeborene. Auch während des einmal jährlich stattfindenden Vegetarier Festivals spielt der Tempel eine maßgebliche Rolle. Dann tritt vor allem der mehrstöckige rote Turm am Eingang ins Rampenlicht, wenn darin Feuerwerkskörper gezündet werden.


Wat Pranang Sang

Tempel in Wat Pranang SangThalang im Norden war einst die Hauptstadt der Insel. Hier befindet sich der 1758 gegründete und damit älteste Tempel Phukets. Eine Legende legt nahe, dass der Tempel sogar über 500 Jahre alt ist. Im Inneren finden sich einige Wandzeichnungen mit Szenen von der Belagerung der Birmesen; an der Rückseite sind Höllenbilder zu sehen.


Heldinnen Monument

An der Zufahrt zu Wat Pranang Sang ist das „Heroines Monument“ zu sehen, das den Schwestern Khun Mook und Khun Chan gewidmet ist, die hier im 18. Jahrhundert die Bevölkerung zum Widerstand gegen die Burmesen aufgerufen hatten.


Thalang Nationalmuseum

Im 1989 eingerichteten Nationalmuseum sind neben archäologischen und kunsthandwerklichen Exponaten vor allem Werkzeuge und Funde aus der Gegend ausgestellt, die zum Zinnabbau und der Kautschukgewinnung genutzt wurden. Beide Rohstoffe sorgten bei der Bevölkerung von Phuket in der Vergangenheit für einen gewissen Wohlstand. Das Museum hat Mittwoch bis Sonntag in der Zeit von 8.30 bis 16 Uhr geöffnet.


Aquarium und Marine Biological Research Center

Schildkröte wird in die Freiheit entlassenSieben Kilometer südlich von Phuket Town, am Kap Panwa, befindet sich das Forschungszentrum für die vom Aussterben bedrohten Meeresschildkröten. Für Phuketer galten die Eier und das Fleisch bislang als Delikatesse. Zwischenzeitlich wird versucht, hier positiv Einfluss auf die Population der Meeresschildkröten zu nehmen, indem die Eigelege eingesammelt und die Neugeborenen aufgezogen werden. Einmal jährlich zu Songkran, dem thailändischen Neujahrsfest im April, werden sie in die Freiheit entlassen. Wer sich für die Unterwasserwelt um Phuket interessiert, findet nicht nur heimische Meeresbewohner wie die riesigen Barsche im angeschlossenen Aquarium, sondern auch einen elektrischen Aal aus Südamerika. Das Highlight ist ein etwa neun Meter langer, von Wasser umgebener Glastunnel. Die Öffnungszeiten sind von 8.30 bis 16 Uhr.


Butterfly Garden

Schöner SchmetterlingDer Park beherbergt Schmetterlinge, andere Insekten und Spinnen. Die mehr als 40 Schmetterlingsarten werden in Freigehegen präsentiert, andere Tiere in Terrarien. Sehr interessant und lehrreich ist auch das angeschlossene Seidenmuseum in der Soi Panueng. Die Öffnungszeiten sind von 9 bis 18 Uhr.


Die Hügel von Phuket

Wunderschöne NaturlandschaftZu den Sehenswürdigkeiten auf Phuket zählen auch die beiden Hügel Khao Rang und Khao Toh Sae. Sie bieten Besuchern eine fantastische Aussicht auf die Stadt und die vorgelagerten Inseln. Vor allem der bewaldete Khao Rang ist wegen seiner guten Luftbedingungen ein beliebter Anziehungsmagnet für Jogger. Ein beliebtes Fotomotiv ist dort die 9 Meter hohe, sitzende Buddha-Statue im Meditationstempel. Natürlich lässt es sich hier wunderbar inmitten der Natur entspannen, ideal für ein Picknick. Verschiedene Restaurants bieten Kaffee und Gerichte an. Um auf den Hügel zu gelangen, sollte der Preis für die Fahrt vor Antritt ausgehandelt werden – wie fast immer in Thailand.


Khao Phra Thaeo Nationalpark

Beeindruckender WasserfallIm Norden der Insel befindet sich noch ein Teil des ursprünglichen Dschungels mit intaktem Regenwald. Mehr als 2300 ha sind mit einer dichten Vegetation und mit bis zu 50 Meter hohen Bäumen bewachsen. Neben Makaken, Languren und Gibbons ist das auch die Heimat von Ozelots und Waranen. Besucher können sich am Ton-Sai- oder Bang-Pae-Wasserfall erfrischen. Im Park gibt es ein Gästehaus mit Übernachtungsmöglichkeit auf Spendenbasis. Wer sich für Gibbons engagieren und mehr erfahren möchte, kann von 10 bis 16 Uhr das Gibbon Rehabilitation Center besuchen. In Gefangenschaft gehaltene Tiere werden hier behutsam auf ein neues Leben in Freiheit vorbereitet.
Der kleinere Sirinat-Nationalpark mit zwei wunderschönen und ruhigen Stränden liegt in der Nähe des Flughafens.





Kap Prompthep

Geschmückte ElefantenDas Kap ist der südlichste Punkt der Insel und ein sehr schöner Spot, um den Sonnenuntergang bei einem Sundowner im Promthep Cape Restaurant zu genießen. Hunderte von kleinen Elefanten Statuen säumen das Areal. Einen Rundumblick bietet der Leuchtturm, wo neben Seekarten und Sextanten auch Schiffsmodelle ausgestellt sind.


Altstadt von Phuket Town

Uhrenturm in der AltstadtAuch die Altstadt von Phuket Town zählt zu den Sehenswürdigkeiten auf Phuket. Sie glänzt heute noch mit ihren Gebäuden im sino-portugiesischen Stil, die am Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet wurden. Neben einer kleinen Ladenfront reichen die Geschäfte tief in die Gebäude. Während der Zinnabbau florierte und die Kautschukgewinnung der Bevölkerung zu bescheidenem Wohlstand verhalf, entstanden viele der chinesischen Häuser wie in der Soi Rommanee. Darin sind beispielsweise die älteste Apotheke Phukets untergebracht, aber auch Handwerksbetriebe und kleine Restaurants. Vielfach dienen sie auch Künstlern als Heim und Werkstätte zugleich. Sehenswert sind weitere Gebäude in der Dibuk Road sowie das Gericht „San Changwat“, die Stadthalle „Sala Klang“ und das Gebäude der Nakhon Luang Thai Bank.


Zinn- und Bergbau-Museum

Es wird die Geschichte von Phuket und des Zinnabbaus erzählt, also aus der Zeit bevor Urlauber die Insel als Ferienparadies entdeckt haben. Das Museum ist in der Katu-Nakoh Road, der Landstraße zwischen Phuket Town und Kathu. Zur besseren Orientierung achtet man auf die sich in der Nachbarschaft befindende British International School.


Thai Village und Orchid Garden

OrchideengartenIm nachgebauten traditionellen Thai Dorf an der Thepkasattri Road, knapp drei Kilometer außerhalb von Phuket Town, werden traditionelle Thai-Tänze in der Siam Niramit Show aufgeführt. Außerdem sind Muay Thai, das Thai-Boxen, und Schwertkämpfe zu sehen. Traditionelle Handwerkstechniken aus dem Minenbau ergänzen das Angebot sowie eine Elefantenshow. Außerhalb des Dorfes befindet sich ein sehenswerter Orchideengarten.


Phuket Sea Shell Museum

Viele MuschelartenDas Phuket Sea Shell Museum beeindruckt mit der wahrscheinlich interessantesten Muschelsammlung der Welt. Neben den einheimischen Muscheln werden auch bis zu 380 Millionen Jahre alte fossile Fundstücke, Riesenmuscheln mit einem Gewicht von bis zu 250 Kilogramm sowie die weltweit größte „Golden Pearl“ mit 140 Karat gezeigt. Das private Museum befindet sich im Südwesten der Insel am Rawai Beach und ist täglich von 8 bis 19 Uhr zu bestaunen.


Gefängnis

Eine Sehenswürdigkeit der anderen Art bietet das Gefängnis in der Ruttanakosin Road. Der Eintritt ist frei und soll Besuchern ein anderes Bild von Thailands Gefängnissen vermitteln. Werden die Aufenthalte in Thailands Gefängnissen in den Medien meist als menschenunwürdig dargestellt, sollen sie hier einen gegenteiligen Eindruck hinterlassen.


Strände

Patong BeachNatürlich zählen auch Phukets unzählige Strände zu den Sehenswürdigkeiten. Diese verteilen sich rund um die Insel, wobei die Strände für Wassersportler und Badefreunde vor allem im Süden und Westen zu finden sind. Der beliebteste und auch der touristisch am besten erschlossene Strand ist in Patong. Dort, wo sich bei Einbruch der Nacht auch das aktive Nachtleben abspielt.


Shows

TanzvorführungAuf Phuket werden eine große Anzahl von Shows gezeigt. Sie reichen von klassischen Vorführungen eines Thai-Tanzes, über eine faszinierende Show im Vegas-Stil bis zu Travestie-Shows:


Phuket Fantasea

Tolle Shows mit FeuerwerkDer Themen- und Vergnügungspark Phuket Fantasea am Kamala Beach begeistert Besucher mit einer märchenhaften und beeindruckend inszenierten Theatershow im Stil von Las Vegas. Mit sehr guter Choreografie und aufwendigen Kostümen wird dem Besucher thailändische Kultur nähergebracht.


Simon Cabaret Show

Eine Show der anderen Art bietet die Simon Cabaret Show. Travestiekünstler unterhalten das Publikum mit Songs und Tanzdarbietungen. Mit viel Humor kommt dabei garantiert keine Langeweile auf.


Märkte

Bunter GemüsemarktMärkte in Thailand sind immer einen Besuch wert, denn dort pulsiert nicht nur das Leben, es findet auch dort statt. Wichtig ist, nichts vorab zu essen, denn neben der Möglichkeit günstig einzukaufen, locken vor allem leckere kulinarische Köstlichkeiten die Besucher dorthin. Dazu eignet sich besonders gut der Nachtmarkt in Phuket Town.


Landschaft

Beeindruckende AussichtNeben den bereits genannten Stränden und Aussichtsplätzen hält Phuket noch eine große Anzahl weiterer wunderschön gelegener Landschaften parat, ganz zu Schweigen von den kleinen, vorgelagerten Inseln, dem nahe gelegenen James-Bond-Felsen und der ehemaligen Filmkulisse auf der Insel Koh Phi Phi.


© Netfalls – Remy Musser – shutterstock.com, © Onishchenko Natalya – shutterstock.com, © Rockongkoy – shutterstock.com, © Khunjompol – shutterstock.com, © new photo – shutterstock.com, © HeroToZero – shutterstock.com, © sittitap – shutterstock.com, © StockThings – shutterstock.com, © Patryk Kosmider – shutterstock.com, © Nattee Chalermtiragool – shutterstock.com, © Olga Dmitrieva – shutterstock.com, © aodaodaodaod – shutterstock.com, © think4photop – shutterstock.com, © anekoho – shutterstock.com, © nodff – shutterstock.com, © paintings – shutterstock.com, © Maxim Tupikov – shutterstock.com