Einreisebestimmungen und Visum für Sri Lanka

Die Einreisebestimmungen für Sri Lanka haben sich erst kürzlich geändert. So müssen deutsche Urlauber seit dem 01.01.2012 ein Visum für Sri Lanka beantragen, um dort einreisen zu dürfen.




Als Reisedokument ist ausschließlich der Reisepass zugelassen. Dazu gehören auch vorläufig ausgestellte Dokumente. Ein Personalausweis wird nicht anerkannt. Der Reisepass muss nach Ende der Reise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Aus diesem Grund ist es ratsam sich weit vor Reisebeginn zu informieren, ob der Pass diese Gültigkeitsdauer aufweisen kann. Anderenfalls muss ein neuer Pass beantragt werden und dies kann unter Umständen einige Zeit in Anspruch nehmen. Kinder müssen ebenfalls über einen eigenen Reisepass verfügen, denn seit dem 26.06.2012 ist die Eintragung in den Reisepass der Eltern nicht mehr gültig. Auch der Reisepass der Kinder muss selbstverständlich eine entsprechende Gültigkeitsdauer aufweisen können.

Das Visum

Für einen 30-tägigen Aufenthalt sind für die Einreisebestimmungen für Sri Lanka nicht nur der gültige Reisepass vorzulegen, sondern auch ein Visum. Das Visum für Sri Lanka kann man auf drei verschiedenen Wegen erhalten. Der schnellste und einfachste Weg führt online über das ETA, das „Electronic Travel Authorization“ Verfahren. Hier kann man online den Antrag auf ein Visum stellen und die Gebühren per Kreditkarte begleichen. Natürlich ist es auch möglich, direkt bei der Sri-lankischen Botschaft ein Visum zu beantragen. Hier muss man sich allerdings auf eine längere Bearbeitung einstellen. Die Einreisebestimmungen für Sri Lanka gestatten es, dass man direkt am Flughafen eine Visum für Sri Lanka anfordern kann. An dieser Stelle sei erwähnt, dass man dann allerdings eine gehörige Portion Geduld mitbringen muss, denn die Schlangen am Grenzschalter können erheblich lang werden. Hinzu kommen erhöhte Gebühren. Mit anderen Worten ist das der kompliziertere Weg. Dennoch bei spontanen Reisen sicher eine gute Alternative, um sich legal im Land aufhalten zu können. Das Visum für Sri Lanka im Vorfeld zu besorgen ist bei einer längeren Reiseplanung jedoch sinnvoller. Das spart nicht nur Zeit, sondern eben auch Gebühren.
Eine Verlängerung des Visum ist in jedem Fall möglich. Diese muss sehr frühzeitig in Sri Lanka beantragt werden. Generell jedoch darf das Visum für Sri Lanka verlängert werden.
Ein kurzer Hinweis an dieser Stelle noch zu den Zollbestimmungen. Es dürfen keine ausländischen Tabakwaren eingeführt werden! Dies sollten Raucher unbedingt beachten, ehe sie am Grenzübergang ihrer Schachteln erleichtert werden.