Urlaub auf Teneriffa – Reise auf den Vulkan

Urlaub auf Teneriffa verspricht Vielseitigkeit und bedient jeden Geschmack. Die Insel des ewigen Frühlings, wie Teneriffa wegen der ganzjährig milden Temperaturen auch genannt wird, zeigt sich mit einer Vielzahl von traumhaften Stränden, einzigartigen und abwechslungsreichen Landschaften, historischen Sehenswürdigkeiten und einer übersprühenden Lebensfreude, die nicht nur während der Zeit des Karnevals ausgiebig gefeiert wird. Auf einer Fläche von über 2.000 Quadratkilometern lässt sich jede Menge erleben und erkunden.




Die landschaftliche Vielfalt der Vulkaninsel

Blick auf den TeideDie Kanareninsel Teneriffa ist vulkanischen Ursprungs, der letzte Vulkanausbruch wurde im Jahr 1909 verzeichnet. Das Teno-Gebirge sowie das Anaga-Gebirge kennzeichnen die Vulkanlandschaft und sind das begehrte Ziel der Wanderer und Bergsteiger. Als höchster Berg auf Teneriffa und gleichzeitig in Spanien gilt das Wahrzeichen der Insel, der Pico Teide. Pittoreske Bergdörfer laden zum Verweilen ein und bringen das Leben der Menschen näher. Im Süden und Norden finden sich die Strandgebiete der Insel, die Erholungssuchende, Wassersportler und Badefreunde aus aller Welt anziehen. Teneriffa beeindruckt auch durch seine faszinierenden Waldbestände, duftende Kiefern und Pinien erstrecken sich über die Insel. Weiterhin ist die Insel ein Paradies für farbenfrohe Pflanzen.

Teneriffa mit allen Sinnen erleben

Playa Jardin auf TeneriffaEin Urlaub auf Teneriffa bietet sich das ganze Jahr hindurch an, die Temperaturen zeigen sich mit Durchschnittswerten von 23 Grad ideal für alle sportlichen Aktivitäten, aber auch zum Sonnenbaden und Flanieren. Das Angebot an Freizeitaktivitäten ist gigantisch: Wandern, Mountainbiking, Golfen, Tennis, Paragliding, Surfen in allen Variationen, Wellness, Kultur, Sightseeing, Shopping und Nachtleben sind nur ein kleiner Auszug der Möglichkeiten. Genuss wird auch beim Essen und Trinken auf Teneriffa groß geschrieben. Herausragende Restaurants, die landestypischen Guachines im Norden der Insel oder die urigen Weinkeller verwöhnen den Gaumen. Für Familien mit Kindern bietet Teneriffa zahlreiche Freizeitparks mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Anreise, Unterkunft, Sprache und Reisekasse

Der Flug ist die schnellste Möglichkeit, die Insel zu erreichen. Als Zielflughäfen kommen der südlich gelegene Flughafen Reina Sofia oder der Aeropuerto Los Rodeos im Norden der Insel in Frage. Die Flugzeit von Deutschland nach Teneriffa beträgt im Schnitt vier Stunden. Hotels Appartements, Ferienwohnungen für jedes Budget aber auch idyllische Landwohnsitze stehen für einen Urlaub auf Teneriffa zur Verfügung. Daneben finden sich viele Pensionen sowie Herbergen. Spanisch ist die offizielle Landesprache der Insel, Deutsch und Englisch sind in den beliebten Touristenregionen weit verbreitet. Im Bergland und in den ländlichen Gebieten wird in erster Linie spanisch gesprochen. Als Landeswährung gilt der Euro. Bargeld kann mit der EC-/Maestro-Karte sowie mit den gängigen Kreditkarten an den Bankautomaten der Insel bezogen werden. Reiseschecks werden in den Wechselstuben und Banken gegen Bargeld eingetauscht.

Foto: © Grischa Georgiew – Shutterstock.com, © Neirfy – Shutterstock.com