Anreise nach Mallorca

Die meisten Urlauber bevorzugen das Flugzeug für die Anreise nach Mallorca. Auch mit dem Auto und dem Schiff ist die Anreise auf die Baleareninsel möglich. Letztere Optionen sind vor allen Dingen dann interessant, wenn der Urlauber mit dem Wohnmobil unterwegs ist und flexibel bleiben möchte.




Anreise mit dem Flugzeug

Kleine Bucht auf MallorcaSchnell, preiswert und unkompliziert – So sieht die Anreise nach Mallorca mit dem Flugzeug aus. Von Deutschland dauert der Flug knapp zwei Stunden, schon kann man dem tristen Wetter entfliehen und reist der Sonne entgegen. Von allen großen deutschen Flughäfen ist der Aeropuerto de Sont Sant Joan, der ca. acht Kilometer von der Hauptstadt Palma entfernt liegt, im Direktflug zu erreichen. Zu den Fluggesellschaften, die nach Mallorca starten, gehören u.a. Air Berlin, Condor, easyJet, germanwings, Lufthansa, Ryanair und TUIfly. Vom Flughafen aus geht es per Taxi, Bus oder Mietwagen zum gebuchten Urlaubsort. Wer sich für einen Mietwagen interessiert, der sollte bereits vor dem Urlaub einen Wagen über das Internet anmieten.

Mit dem Auto nach Mallorca

Die Anreise nach Mallorca mit dem Auto oder Wohnmobil ist besonders ideal für alle, die gleich mehrere Länderziele miteinander verbinden möchten. Die Reiseroute verläuft über Frankreich. Vorbei an Lyon, Nimes, Montpellier geht es nach Barcelona. Für diese Reise braucht man im Durchschnitt zwei Tage. Von Barcelona verkehren Fähren nach Palma de Mallorca. Eine Alternative ist die Fahrt über Belgien und dann nach Frankreich, so lassen sich gleich drei große Länder auf einer Urlaubsreise genießen. Nur Stress sollte man sich nicht machen. Wer wirklich etwas davon haben will, der plant drei oder mehr Wochen ein, um die schönsten Stationen der Länder mitzunehmen, bevor dann der Strandurlaub in Mallorca den krönenden Abschluss bildet.

Per Schiff nach Mallorca

Von Barcelona, Genua und Valencia starten täglich Schiffsfähren der Trasmediterranea-Linie. Da die Überfahrt fast acht Stunden dauert, ist es auch möglich, eine Kabine zu buchen, um sich in der Nacht den geruhsamen Schlaf zu gönnen. Auch hier empfiehlt sich die frühzeitige Buchung, am besten über das Internet. Zur Hochsaison im Sommer wird eine Schnellfähre eingesetzt, die in der Hälfte der Zeit die Insel ansteuert.

Foto: © Rafael Martin-Gaitero – Shutterstock.com