Anreise nach Russland

Russland, das einstige Zarenreich und größtes Land der Erde, ist derart facettenreich, das eine einzige Reise nicht genügt, um die vielen Gesichter des Landes zu erkunden. Und genauso vielseitig ist die Anreise nach Russland.




Immer mehr junge Menschen entdecken Russland als Reiseland und begeben sich auf eine abenteuerliche Fahrt, die bis weit hinter den Ural führt. Vor allem die Rucksacktouristen empfinden dieses gigantische Reich als eine Herausforderung. Ein letztes Abenteuer in gewisser Weise. Doch zunehmend sind es Russlands Städte, die die Gäste in den Bann ziehen. Nicht nur das Herz des Landes, nämlich Moskau, sondern auch Städte wie Leningrad, heute St. Petersburg bieten Urlaubern ein breit gefächertes Angebot an Sehenswürdigkeiten, Unterhaltung und gelungener Gastlichkeit. Aufgrund der Größe des Landes bieten sich natürlich auch die verschiedensten Anreisemöglichkeiten an.

Anreise mit dem Zug

Schöne Kirche in Moskau Ein Klassiker und für viele Reisende fast schon ein Muss: Der Moskau Express. Seit Dezember 2011 wird die Strecke Paris-Berlin-Moskau von der russischen Eisenbahn betrieben. Drei Mal in der Woche legt der Express diese Strecke zurück und in den Sommermonaten sogar fünf Mal. In Deutschland kann man nicht nur in Berlin, sondern auch in Frankfurt am Main oder Hannover zusteigen. Eine Anreise nach Russland in diesem Zug ist schon ein Erlebnis für sich. Zumal der Komfort bereits in der 2. Klasse sehr hoch ist. Viele sprechen hier bereits von einem rollenden Hotelzimmer, welches einen direkt in das Herz Moskaus führt. Nutzt man diese Anreise nach Russland so ist ein Transitvisum für Weißrussland erforderlich. Gern übernimmt diese Formalitäten das Reisebüro.

Mit dem Flugzeug

In 3 Stunden erreicht man Moskau, wenn man die Anreise nach Russland mit dem Flugzeug bewältigt. Täglich gehen Direktflüge ab München, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und Düsseldorf mit der Aeroflot. Diese Nonstopflüge sind für die meisten ein idealer Start in den Urlaub, denn das ist selbstverständlich bequem und recht schnell. Neben den Direktflügen werden auch zahlreiche Flüge mit Zwischenlandungen angeboten. Für welchen Flug man sich letztendlich entscheidet, hängt auch von den persönlichen Ansprüchen ab. Ein Preisvergleich offenbart zudem, welche Flugverbindung die günstigste ist.

Mit dem eigenen PKW

Entschließt man sich dazu, das eigene Auto zu nutzen, um nach Russland zu reisen, sollte man sich der gewaltigen Größe des Landes bewusst sein. Reiseziele sollten daher gut durchdacht werden. Es wird empfohlen, einen internationalen Führerschein mit sich zu führen, denn das erleichtert einem so manche Grenzkontrolle. Zudem sind die Fahrzeugpapiere mitzuführen. An der Grenze muss man sich dazu verpflichten, dass man das Auto auch wieder ausführen wird. In der Regel gibt man beim Visum „Autotourist“ an. Nächtliche Fahrten sollte man vermeiden. Davon rät man den Reisenden immer wieder ab. Eine Anreise nach Russland mit dem eigenen PKW ist mit Abstand die aufregendste und auch eine recht anstrengende Art und Weise in das alte Zarenreich zu gelangen.

Foto: © Ekaterina Bykova – Shutterstock.com