Zahlungsmittel und Reisekasse für Rumänien

Immer mehr Urlauber entdecken Rumänien für sich. Für den Badeurlaub empfiehlt sich die Schwarzmeerküste, Naturfreunde haben ihre wahre Freude an den einzigartigen Landschaften des Donaudeltas oder der Karpaten. Die pulsierende Metropole Bukarest wartet mit Sehenswürdigkeiten und historischem Flair. Da lohnt es sich gleich doppelt, die Reisekasse für Rumänien so auszustatten, dass der Urlaub frei von Geldsorgen bleibt.




Bargeld

Die Reisekasse für Rumänien besteht vornehmlich aus Bargeld in der Landeswährung. Obwohl das Land der Europäischen Union angehört, gilt der Leu (Plural: Lei) als offizielles Zahlungsmittel für Rumänien. Ein Leu entspricht 100 Bani.

Geld abhebenTipp: Gebühren sparen

Leu in Rumänien abzuheben muss nicht immer mit hohen Gebühren verbunden sein. Kostenlos Geld abheben in Landeswährung an Automaten vor Ort ist mit den Kreditkarten dieser Konten deutscher Banken weltweit möglich.
>> Kontovergleich: Kostenlos Geld abheben in Rumänien

Banknoten finden sich mit den Werten 1 Leu, 5, 10, 50, 100, 200, 500 Lei, Münzen sind zu 1, 5, 10, 50 Bani im Umlauf. Andere Stückelungen sind nicht mehr aktuell, daher ist es wichtig, beim Devisentausch genau hinzusehen. Der Geldwechsel sollte in Rumänien erfolgen, da der Kurs dort besser ist. Ein angemessener Betrag in Euro kann daher von Deutschland aus bereits mitgenommen werden, der dann in Banken, Wechselstuben oder großen Hotels eingetauscht wird. Geldautomaten, an denen das bevorzugte Zahlungsmittel für Rumänien ebenfalls mit ec- oder Kreditkarte zu beziehen ist, sind eine alternative Methode, um sich mit der Landeswährung einzudecken.

Kreditkarten / ec Karten

Eine Kreditkarte von Visa oder Mastercard sollte in der Reisekasse für Rumänien nicht fehlen. Auch, wenn Kreditkarten als bargeldloses Zahlungsmittel für Rumänien eher eine untergeordnete Rolle spielen, so sind sie doch für Barverfügungen am Geldautomaten oftmals sicherer als eine ec Karte. Die Kartenzahlung ist vor allen Dingen in den Großstädten sowie in den Touristengebieten an den jeweiligen Akzeptanzstellen möglich. Die ec Karte eignet sich als Reisezahlungsmittel für Rumänien nicht, sie kann aber, wenn es sich um eine maestro Karte handelt, an den Geldautomaten des Landes eingesetzt werden. Reisende sollten sich vor Urlaubsantritt über die Konditionen für den Einsatz von Bank- oder Kreditkarten informieren, zu berücksichtigen sind beispielsweise das Auslandseinsatzentgelt und Bargeldgebühren.

Reiseschecks

Reiseschecks bieten zusätzliche Sicherheit, da für das Einlösen die Unterschrift des Eigentümers sowie der Reisepass gefordert werden. Im Verlustfall werden Reiseschecks ersetzt. Als Reisezahlungsmittel für Rumänien sind sie daher eine Option, die im Einzelfall abgewogen werden sollte.

© Foto: Petrenko Andriy – Shutterstock.com