Sprache in Portugal

Die amtliche und offizielle Sprache in Portugal ist Portugiesisch. Urlauber können sich in Portugal auch auf Französisch verständigen, Englisch hingegen wird weniger gesprochen. Ein Sprachkurs kann sich hier als nützlich erweisen.




Geschichte der Sprache und Anwendung im Land

Junges Paar spaziert durch PortoPortugiesisch wird der romanischen Sprache zugeordnet, die wiederum zur indogermanischen Sprache zählt. Die Wurzeln der portugiesischen Sprache gehen auf das Vulgärlatein zurück, das seinen Ursprung in Galicien (Spanien) hat und von der römischen Bevölkerung und den Soldaten gesprochen wurde. Portugiesisch gilt als Weltsprache und steht gleich nach der spanischen Sprache an zweiter Stelle der romanischen Sprachen, die weltweit am meisten gesprochen werden. In Brasilien ist Portugiesisch ebenfalls die offizielle Landessprache. Spanisch und Portugiesisch sind jedoch zwei paar Schuhe, weshalb der Urlauber mit Spanisch in Portugal oft keinen Erfolg hat. Französisch ist die bevorzugte Fremdsprache im Land, in den großen Städten und beliebten Urlaubsgebieten, vor allen Dingen in internationalen Hotels, wird oft auch Englisch gesprochen.

Die Sprache in Portugal zeigt sich mit unterschiedlichen Dialekten, die sich nach der jeweiligen Region des Landes bestimmen. Das Lautsystem kennzeichnet sich durch Nasalvokale, die auch in der Schriftform berücksichtigt werden.

Portugiesisch für Urlauber?

Kenntnisse in Englisch und Französisch sollten bei einer Reise nach Portugal vorhanden sein, damit funktioniert die Verständigung meistens in den beliebten Urlaubsregionen. Sprachkurse vor der Reise sind empfehlenswert, aber nicht unbedingt ein Muss. Sprachreisen nach Portugal bringen die Sprache in Portugal auf praxisorientierte Art und Weise näher, Urlaub und Bildung lassen sich harmonisch verbinden.

Foto: © Kzenon – Shutterstock.com