Urlaub auf den Philippinen

Die Republik der Philippinen befindet sich auf einer großen Inselgruppe im westlichen Pazifischen Ozean. Der südostasiatische Staat erstreckt sich über 7.000 größere und viele kleine Inseln. Die üppige Flora und Fauna, die Küsten und das angenehme Meeresklima bilden den perfekten Rahmen für einen erholsamen Urlaub auf den Philippinen.




Tropische Inselwelt

Fantastische NaturlandschaftAuf einer Reise auf die Philippinen kann das zumeist tropische Klima am Meer genossen werden. Doch auf den zahlreichen Inseln, von denen nur knapp 900 Eilande bewohnt sind, lässt sich auch eine Menge von der vielfältigen Kultur und den Sehenswürdigkeiten entdecken. Eine Reise auf die Philippinen bietet Wassersport und Badevergnügen in jeder Form. Wer im Januar oder Februar eine Reise auf die Philippinen macht, kann als Kontrastprogramm auf dem höchsten Gipfel der Hauptinsel Luzon gelegentlich auch Schnee erleben.

Sehenswürdigkeiten auf den Philippinen

Riesige Reisfelder Auf der Insel Luzon sollte es der Besucher nicht verpassen, die berühmten Reisterrassen von Banaue in einer Höhe von etwa 1.500 Metern über dem Meeresspiegel zu erleben. Bereits vor 2.000 Jahren begannen die Bewohner, die ersten Reisfelder in Terrassenform an den Berghängen anzulegen. Bis heute werden die Reisterrassen von den Einheimischen kultiviert.
Mitten im Urwald, etwa zwei Autostunden von Manila entfernt, befinden sich die berühmten Pagsanjan-Wasserfälle. Das Wasser stürzt über 90 Meter in die Tiefe. Im Einbaumkanu wird der Urlauber von erfahrenen Führern über den einzigen Zugang zu den Wasserfällen gebracht: auf dem Bumbungan River.
Das spanische Kolonialerbe zeigt sich in den Barockkirchen der Stadtfestung Intramuros und in der Kathedrale der Hauptstadt Manila. Lohnenswert ist auch ein Besuch in der spanischen, historischen Altstadt von Vigan. In Manila befindet sich das Zentrum der philippinischen Theaterszene. Konzerte, zahlreiche Museen, die Goldene Moschee, schöne Parks und viele Feste, die im Jahreslauf veranstaltet werden, lassen den Gast bei einem Urlaub auf den Philippinen tief eintauchen in das Leben der Bewohner von Manila. In Los Baños gibt es zahlreiche heiße Quellen, die ihren Ursprung in der vulkanischen Aktivität der Erde haben. Doch heiße Quellen gibt es nicht nur in der Umgebung von Manila. Sie sind überall auf dem Inselarchipel zu finden.

Traumstrände und eine faszinierende Unterwasserwelt

Die meisten Gäste kommen in den Inselstaat der Philippinen, weil sie sich an den zahllosen Traumstränden erholen wollen. Badefreunde erwarten weiße Strände und ein türkisblaues Meer. Wer Wassersport liebt, findet auf einer Urlaubsreise auf die Philippinen ideale Bedingungen dafür. Hier gibt es Tauchreviere, die zu den schönsten der Welt zählen. Die farbenfrohe Unterwasserwelt kann überall auf den Philippinen in einem kristallklaren Wasser entdeckt werden.

Foto: © saiko3p – Shutterstock.com, © Edwin Verin – Shutterstock.com