Reiseziele in Peru

Im Reich der Inka, der Wüstenbilder von Nazca und der unendlichen Weite des dichten Amazonas. Kaum ein anderes Land in Südamerika kann eine derartige Vielfalt an Reisezielen aufweisen, wie Peru.




PeruEinen Pauschalurlaub kann man hier nicht verleben, dafür aber einen Urlaub voller sagenhafter Impressionen, Kultur, Geschichte und landschaftlicher Vollkommenheit. Rucksacktouristen und Individualreisende finden in Peru ein Reiseziel, welches von den Touristen noch nicht verzerrt oder entstellt wurde. Allem voran sind es die schier unzähligen Ruinen und Anlagen der Inka Kultur, die man besichtigen kann. Dabei ist der Machu Picchu das Wahrzeichen des Landes. Rings um Cusco befinden sich weitere Anlagen, die man gesehen haben sollte. Aber auch die Wüstenbilder von Nasca oder die präkolumbianische Kultur der Chavin haben ihre Spuren hinterlassen. Zu guter Letzt steckt Peru voller landschaftlicher Extreme.


Auf den Pfaden der Inka

Machu PicchuMachu Picchu. Eine sagenumwobenen Inka Ruine, welche bis heute voller Mythen und Geheimnisse steckt, zieht jedes Jahr zig Tausend Besucher in den Bann. Auf dem bekannten Inka Trail kann man auf den originalen Straßen der einstigen Hochkultur reisen und sich Schritt für Schritt dem Wahrzeichen des Landes nähern. Im Urubamba Tal gelegen befindet sich auf einer Höhe von 2.400m die faszinierende Kulisse des Machu Picchu. Atemberaubend, einzigartig und unbeschreiblich!


Cusco

Kathedrale in CuscoEbenfalls in Verbindung mit der Inka Kultur steht die Stadt Cusco. Diese kann auch per Flugzeug erreicht werden. Sie ist das Sinnbild der Eroberung durch die spanische Krone, denn die meisten der heute noch stehenden Bauten wurden auf den Grundmauern alter Gebäude der Inkas errichtet. Eine Mischung aus antiker Baukunst und kolonialem Stil zeichnen den Kontrast deutlich auf. Das bunte Treiben auf dem Markt, stets untermalt von der traditionellen Musik und geprägt von den farbenfrohen Gewändern lässt einen sofort in diese Kultur eintauchen. Von Cusco aus starten im übrigen auch die meisten Fahrten zum Machu Picchu.


Lima

Kathedrale in LimaDie Hauptstadt von Peru besticht durch eine sehr sehenswerte Altstadt, vielen kolonialen Bauten und wunderschönen Kathedralen. Belebt wird Lima von den zahlreichen, quirligen Märkten und vielen, öffentlichen Veranstaltungen. Natürlich hat Lima auch eine jede Menge Kunst zu bieten. Museen informieren über die bewegte Geschichte des Landes. Zudem bieten zahlreiche Strände vor den Toren Stadt viele Gelegenheiten zum Surfen und Sonnenbaden. Beliebte Strände sind unter anderem der La Herradura, Caballeros und Cerro Azul.


Nationalpark Huascaran

Nationalpark HuascaranEine zum Naturerbe erklärte Region ist der Nationalpark Huascaran. Nicht nur der höchste Berg Perus befindet sich hier, welcher im übrigen auch der Namensgeber des Parks ist, sondern auch eine beeindruckende landschaftliche Kulisse. Wanderungen und auch längere Touren sind sehr gefragt. Für Bergsteiger ein echter Geheimtipp.


Die Bodenzeichnungen von Nasca

Reiseziele in Peru erstrecken sich über das gesamte Land. Im Süden, zur Grenze nach Chile befinden sich die rätselhaften Wüstenbilder von Nasca. Bis heute geben diese Bilder, die nur aus luftiger Höhe, beispielsweise von einem Helikopter aus zu erkennen sind, Rätsel auf. Sagenhaft!


Nationalpark von Manu

Nationalpark von ManuDoch nicht nur in den Hochebene der Anden oder an der Küste des Pazifiks findet man Reiseziele in Peru. Auch der Nationalpark von Manu ist unglaublich sehenswert. Dieser erstreckt sich von den Hochregenwald bis hin zum Tiefregenwald und besticht durch seine Artenvielfalt. Lediglich 20% des Gebietes sind frei zugänglich. Der Rest darf nur von den ansässigen Stämmen genutzt werden.


Foto: © Anton_Ivanov – Shutterstock.com, © Neale Cousland – Shutterstock.com, © Christian Vinces – Shutterstock.com, © Mikadun – Shutterstock.com, © Alexey Stiop – Shutterstock.com, © Mikadun – Shutterstock.com