Einreisebestimmungen und Visum für Österreich

Ob Sommer oder Winter, Österreich ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die Einreisebestimmungen für Österreich sind für EU-Bürger alles andere als kompliziert.




Wer als Deutscher nach Österreich einreisen möchte, muss lediglich einen gültigen Personalausweis vorlegen können oder auch einen Reisepass. Des Weiteren erkennt Österreich auch vorläufige Dokumente zur Einreise an. Die Dauer der Gültigkeit wird in Österreich nicht so streng gesehen. Selbst wer mit einem Reisepass oder einem Personalausweis einreist, der kürzlich abgelaufen ist, wird mit keinen Problemen rechnen müssen. Bis zu maximal einem Jahr darf das Dokument abgelaufen sein, um die Einreisebestimmungen in Österreich zu erfüllen.

Wer allerdings von Österreich aus nach Ungarn, Kroatien oder Italien weiterreisen möchte, sollte über gültige Dokumente verfügen.
Die Einreisebestimmungen für Österreich für Kinder besagen seit dem 26.06.2012, dass diese über einen eigenen Pass verfügen müssen. Eintragungen in den elterlichen Pässen werden nicht mehr anerkannt. Ein Visum ist für den Aufenthalt in Österreich selbstverständlich nicht erforderlich.

Einreise von Tieren

Es ist nicht selten, dass ein ausgedehnter Urlaub in Österreich von den Haustieren begleitet wird. Katze und Co müssen über einen sogenannten EU-Tierausweis verfügen. Darin muss unter anderem die Tollwutimpfung vermerkt sein. Ein Schreiben des Veterinärs bescheinigt den gesundheitlichen Zustand des Tieres. Außerdem muss ein Mikrochip verpflanzt sein. Wer sich an diese Einreisebestimmungen für Österreich hält, kann sein Tier ohne Probleme in den Urlaub mit nehmen. Bei exotischen Tierarten sollte man sich im Vorfeld informieren, welche Bestimmungen zutreffen und gegebenenfalls die erforderlichen Dokumente beantragen. Grundsätzlich sind Katzen, Hunde und auch Fretchen problemlos mitzubringen.