Reiseziele in Nicaragua

Das zentrale Hochland, die Karibikküste oder die Pazifikküste bieten Reiseziele in Nicaragua, die jedem Urlaubsanspruch gerecht werden. Großartige Städte und traumhafte Inseln warten auf die Urlauber. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die schönsten Urlaubsdestinationen in Nicaragua.





Managua

Augusto Cesar Sandino Statue in ManaguaDie Hauptstadt Managua ist eines der beliebtesten Reiseziele in Nicaragua. Durchzogen von Flüssen und Lagunen zeigt sich die Stadt als kontrastreicher Mix aus Geschichte und Gegenwart. In der Vergangenheit wurde Managua mehrfach durch Erdbeben zerstört, doch ihren eigentümlichen Charme hat sich die Millionen-Metropole erhalten. Wunderschöne Parks und Seepromenaden laden zum Entspannen und Flanieren ein, der Mercado Oriental bietet buntes Markttreiben mit orientalischem Flair und lateinamerikanischem Temperament. Zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten zählen das historische Zentrum der Stadt mit dem Palacio Nacional, dem Parque Central und dem Teatro Ruben Dario sowie die Kathedrale Santiago. Managua ist auch für sein ausgeprägtes Nachtleben bekannt, das sich vor allen Dingen in der „Zona Rosa“ abspielt, denn hier finden sich die meisten Discotheken, Bars und Nachtclubs sowie exzellente Restaurants.


Léon

Altstadt von LéonAm Rio Chiquito findet sich die zweitgrößte Stadt des Landes, Léon. Die Pazifikküste ist von hieraus schnell zu erreichen. Léon ist reich an Kulturgut und besticht durch eine reizvolle Kolonialarchitektur. Grüne Parklandschaften und barocke Kirchenbauten faszinieren das Auge, zahlreiche Museen in der Stadt laden zur Erkundung von Geschichte und Gegenwart ein. Die Plaza Central ist der lebendige Treffpunkt für Einheimische und Touristen, hier geht es bunt und gesellig zu, auch das leibliche Wohl und die Unterhaltung kommen nicht zu kurz. Zu den Highlights in der Stadt, die eines der Top-Reiseziele in Nicaragua ist, zählt der Mercado Central mit seinem großen Angebot an Speisen. Die Universitätsstadt bietet sich auch für zahlreiche Ausflüge in die spannende Umgebung an. Schon von der Stadt aus lässt sich ein Blick auf den imposanten Vulkan Momotombo erhaschen, der auf einem Tagestrip ausgiebig erforscht werden kann, ebenso wie die Vulkane Santa Clara und Cerro Negro. An der Playa Poneloya an der Pazifikküste fühlen sich die Strandurlauber bestens aufgehoben. Weitere Ausflugsziele sind das antike Léon Viejo, das zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, sowie der Nationalpark Venado.


Granada

Granada in NicaraguaAls pulsierendes Touristenzentrum und als eines der beliebtesten Reiseziele in Nicaragua präsentiert sich Granada. Kolonialarchitektur, Kirchen, Museen und Baudenkmäler wechseln sich hier mit einem aufregenden Lebensstil, der sich auch im Nachtleben zeigt, ab. Große Hotelbauten, eine Vielzahl an Bars, Clubs und Restaurants bieten die ideale Grundlage für den perfekten Urlaub in Nicaragua. Attraktive Seepromenaden und der Mombacho Vulkan mit großem Nationalpark im Hintergrund bestimmen das Stadtbild von Granada ebenso wie die historischen Bauten durch die Granada zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Als Ausflugsziele warten die Isletas, eine Gruppe von 365 natürlichen Inseln, die sich mit Booten erkunden lassen. Der Nationalpark Mombacho offenbart eine eindrucksvolle Fauna und Flora, der Nebelwald sowie die Vulkangipfel ziehen Wanderer und Bergesteiger magisch an.


Masaya

Masaya VulkanWenige Kilometer von der Hauptstadt entfernt, im Südwesten des Landes, findet sich eines der reizvollsten Reiseziele in Nicaragua, die kleine Stadt Masaya, die auch als Blumenstadt bekannt ist. Traditionelle Handwerkskunst, bunte Indio-Märkte und traditionelle Folklore bestimmen das lebhafte Treiben, auch für Nachtschwärmer hat Masaya so einiges zu bieten. Das historische Zentrum ist reich an Sehenswürdigkeiten. Zu den Highlights, die sich nur unweit der Stadt befinden, gehört der Nationalpark Vulkan Masaya, der gleich mit zwei Vulkanen (Masaya und Nindri) aufwartet. Vom Aussichtspunkt genießt man einen wunderbaren Panoramablick über die Stadt und die Lagune. Ein weiterer Höhepunkt in der Region ist die Laguna de Apoyo mit traumhaften Farbspielen und Möglichkeiten zum Kanufahren, Tauchen, Segeln, Angeln und Baden.





Das Hochland mit den Städten Esteli, Matagalpa, Jinotega

Hochland von NicaraguaDas nicaraguanische Hochland ist die Kaffeeanbauregion des Landes und zeigt sich von seiner grünen Seite mit angenehmen Temperaturen und jeder Menge aromatischem und landschaftlichem Genuss.

In 800 Metern Höhe liegt die Stadt Esteli, eines der Reiseziele in Nicaragua, die sich für das Hochland empfehlen. Esteli ist die drittgrößte Stadt des Landes und zeichnet sich durch seine hervorragende touristische Infrastruktur und herrliche Parks aus. Historische Kirchen und Sehenswürdigkeiten lassen sich hier ebenso bestaunen wie Tabakplantagen. Einen besonderen Ruf genießt Esteli wegen der zahlreichen Sprachschulen, die in der Stadt ansässig sind. In der nahen Umgebung können Urlauber Ausflüge in die Nationalparks Miraflor, Cerro Tomabu oder Tisey-Estanzuela unternehmen.

Die „Perle des Nordens“, wie Matagalpa liebevoll von den Einheimischen genannt wird, bietet sich wunderbar für einen erlebnisreichen und erholsamen Urlaub zugleich an. Kaffeeplantagen, Wasserfälle, Lagunen und eine herzliche Gastfreundschaft warten auf die Besucher, die sich gerne von ländlichem Charme und einzigartiger Natur verzaubern lassen. Matagalpa gilt nicht nur als Handelszentrum des Landes, sondern auch als eines der Hauptanbaugebiete für den feinen Kaffee. Die quirlige Stadt mit dem Parque Morazan und dem Parque Dario bietet eine Fülle an Restaurants, Märkten und Geschäften, besonders die außergewöhnliche schwarze Keramik, die in Matagalpa hergestellt wird, beeindruckt die Touristen immer wieder. Die grünen Berge sind das Ziel der Aktivurlauber, verschiedene Wanderrouten entführen an einzigartige Orte und in die Kaffeeplantagen.

Nebelwälder, Kaffeefelder, Berge, Täler und der malerische Lago de Apanas machen die Stadt Jinotega in 1.000 Metern Höhe zu einem der Reiseziele in Nicaragua, in denen Genießen mit allen Sinnen erlaubt ist. Der Duft von Kaffee liegt hier überall in der Luft, das Panorama der grünen Berge lässt Zeit und Raum vergessen. Jinotega eignet sich wunderbar für Entdecker und Naturabenteurer, die gerne wandern.


San Juan del Sur

San Juan del SurIm Südwesten des Landes liegt einer der Hot-Spots für Touristen aus aller Welt: San Juan del Sur. Während es im ehemaligen Fischerdorf eher beschaulich zugeht, so tobt an den Stränden das pralle Leben. Idyllisch glänzen die luxuriösen Jachten in der Bucht und an der Strandpromenade laden Restaurants in Hülle und Fülle zum Verweilen und Genießen ein. Surfer haben die Playa Majagual für sich entdeckt, denn hier finden sie die besten Bedingungen für den angesagten Wassersport.


Insel Ometepe

Insel OmetepeZwei Vulkane rahmen die größte Süßwasserinsel der Welt, die Isla Ometepe, ein, die als eines der unvergesslichen Reiseziele in Nicaragua gilt. Hier offenbart sich dem Besucher eine unglaublich artenreiche Fauna und Flora, die beiden Vulkane Concepcion und Maderas mit ihren sagenhaften Höhen über 1.300 m sind ein begehrtes Ziel bei Wanderern und Gipfelstürmern. Papageien, Brüllaffen oder gigantische Echsen huschen in den Wäldern vorbei und die Natur zeigt sich von ihrer schönsten Seite. Die Höhenlage erlaubt auch den Kaffeeanbau.


Corn Islands

Corn IslandsKaribische Paradiesinseln warten mit den Corn Islands an der Karibikküste in Nicaragua. Big Corn und Little Corn, wie die beiden Inseln heißen, sind die begehrten Reiseziele in Nicaragua für Badeurlauber und Wassersportler. Little Corn beeindruckt durch natürliche, weiße Traumstrände, Kokospalmen und bunte Korallenriffe und gilt als absolute Bilderbuch-Insel. Aber auch Big Corn, als beliebter Touristenspot, wartet mit Superstränden, feinen Meeresspezialitäten und Wassersportangeboten. Little Corn ist von Big Corn aus mit dem Boot zu erreichen.


Foto: © Ppictures – Shutterstock.com, © rj lerich – Shutterstock.com, © Rafal Cichawa – Shutterstock.com, © alfotokunst – Shutterstock.com, © Dim154 – Shutterstock.com, © Tomasz Pado – Shutterstock.com, © Rafal Cichawa – Shutterstock.com, © rj lerich – Shutterstock.com