Neuseeland Karte und geographische Lage

Neuseeland liegt im Pazifischen Ozean. Australien als nächstgelegenes Nachbarland befindet sich circa 2000 Kilometer westlich.




Betrachtet man eine Karte von Neuseeland, so sieht man, dass zu Neuseeland zwei große Inseln, die Nord- und Südinsel, sowie mehrere Hundert kleine Inseln gehören. Die Cookstraße – an ihrer schmalsten Stelle nur 23 Kilometer breit – trennt Nord- und Südinsel.

Auf der 114.000 km² großen Nordinsel leben drei Viertel der 4,5 Millionen Einwohner. Die Nordinsel kennzeichnen sowohl lange Sandstrände als auch Mittelgebirge und Hügellandschaften. Das Zentrum ist geprägt von einer Vielzahl an Vulkanen, dem Volcanic Plateau. Grund hierfür ist die Lage von Neuseeland an zwei tektonischen Platten, der australischen und der pazifischen.

Eine Landkarte der circa 150.000 km² großen Südinsel hingegen zeigt ganz andere geografische Gegebenheiten. Die Südinsel ist geprägt von den Neuseeländischen Alpen, einem Hochgebirge, das parallel zur Westküste verläuft. Im Süden schieben sich Gletscher bis an die Pazifikküste. Es gibt Regenwälder und Fjorde.