Sprache in Mexiko

Die Sprache in Mexiko ist selbstverständlich Spanisch. Es ist auch die offizielle Amtssprache.




Bevor die spanischen Eroberer Mexiko erreichten, waren es die Sprachen der Azteken und Mayas die zu hören waren. Noch heute sind viele Mexikaner dieser alten Sprachen mächtig. Schätzungen zu Folge sollen es rund 62 verschiedene indigene Sprachen dort geben.

Grundkenntnisse in Spanisch

Mann spielt Gitarre Mexikaner sehen es als unbeschreiblich höflich an, wenn man ein paar Worte der Spanischen Sprache beherrscht. Man muss wirklich nicht fließend Spanisch können, um einen Urlaub in Mexiko zu verbringen. Allerdings ein paar nette Floskeln, wie Begrüßung, Bitte und Danke und vielleicht ein paar Worte mehr, können einem im wahrsten Sinne Türen öffnen. Es ist zudem ein sehr schöner und angenehmer Weg, mit den Einheimischen in Kontakt zu treten. Nur keine Scheu! Das mexikanische Spanisch ist hervorragend geeignet, wenn man die Sprache lernen möchte. Denn anders als in Spanien, spricht man hier wesentlich langsamer und auch deutlicher. Wenn man schon mal das unsagbare Glück hat, auf einer echten mexikanischen Fiesta sein zu dürfen, dann ist es wohl das Mindeste, mit den Menschen ein wenig in ihrer Landessprache zu kommunizieren.

Kleiner Tipp:

Wer in Mexiko nach den Weg fragt, sollte vorher gut abschätzen können, wie weit das eigene Spanisch zum Verständnis reicht. Denn es gilt in Mexiko als unhöflich eine Frage nicht beantworten zu können. Da kann man schon mal eine Wegbeschreibung erhalten, die einen überall hin führen kann, nur nicht dorthin, wo man eigentlich hin wollte.

Englisch in den Touristen Zentren

Da nicht jeder Grundkenntnisse in Spanisch mitbringt, hat man sich in den vergangenen Jahren zunehmend auch auf Englisch eingespielt. Nicht zuletzt liegt es auch an der Vielzahl amerikanischer Touristen, die jedes Jahr nach Mexiko reisen. In den touristischen Zentren, wie in und um Cancún kommt man mit Englisch sehr weit. Auch in den größeren Städte wird man sich auf Englisch verständigen können.
Manchmal ist es auch in bunter Mix aus Spanisch und Englisch, der einen in Mexiko weiter bringen kann. Hauptsache man pocht nicht auf seine eigene Muttersprache. Das wird in keinem anderen Land gern gesehen.

Foto: © holbox – Shutterstock.com