Einreisebestimmungen und Visum für Kuba

Als einer der letzten, kommunistischen Staaten hat es Kuba dennoch geschafft, ein beliebtes Reiseziel zu werden. Es gelten recht umfangreiche Einreisebestimmungen für Kuba.




Abenddämmerung in HavannaUrlauber aus Deutschland, die zu touristischen Zwecken einreisen wollen und deren Aufenthalt nicht länger als 30 Tage betragen wird, müssen ein Visum für Kuba in Form der sogenannten „Touristenkarte“ beantragen. Diese Karte kann bei der Kubanischen Botschaft, beim Reisebüro oder auch beim Reiseveranstalter angefordert werden.
Voraussetzung ist zudem ein Reisepass, der zum Zeitpunkt der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Auch ein vorläufiger Reisepass mit dieser Gültigkeit wird akzeptiert. Ein prüfender Blick sollte daher rechtzeitig auf das Dokument geworfen werden, denn die Bearbeitung kann sich in manchen Fällen schon ein wenig hinziehen.
Ein Personalausweis oder ein vorläufiger Personalausweis genügen nicht, um in Kuba einreisen zu dürfen.
Seit dem 26.06.2012 sind Kinder jeden Alters verpflichtet einen eigenen Reisepass zu haben. Auch dieser muss eine Gültigkeit von mindestens 6 Monaten nach der Ausreise aufweisen. Bei der Einreise wird in die Touristenkarte das Visum für Kuba gestempelt und berechtigt einen dann zu einem Aufenthalt bis zu 30 Tage. Dieser kann einmalig um weitere 30 Tage verlängert werden. Die Touristenkarte ist während der gesamten Zeit mit sich zu führen. Zu guter Letzt muss man bei den Einreisebestimmungen für Kuba beachten, dass bei der Einreise ein Rückflugticket, beziehungsweise ein Weiterreiseticket sowie die gebuchte Übernachtung nachgewiesen werden muss.

Krankenversicherungsschutz ist Pflicht

Seit dem 01. Mai 2010 müssen Urlauber bei der Einreise nach Kuba einen Krankenversicherungsschutz für den Zeitraum des Aufenthalts in Kuba nachweisen können. Hier werden nur private Reise- und Krankenversicherungen anerkannt, keine Gesetzlichen! Darüber muss man sich vor Reisebeginn unbedingt ausgiebig informieren, um möglichen Unstimmigkeiten bei der Grenzüberschreitung zu umgehen. Detaillierte Auskünfte erhält man bei der Kubanischen Botschaft.

Zollbestimmungen beachten

Neben den Einreisebestimmungen und dem Visum für Kuba sind es vor allem die strengen Zollbestimmungen, die man beachten sollte. Die Einfuhr von frischen Lebensmitteln, wie Obst, Wurst, Käse oder Gemüse ist generell verboten. Auch die Einfuhr elektronischer Geräte ist beschränkt. Es wird grundsätzlich dazu geraten, wirklich nur das mitzunehmen, was man für den persönlichen Bedarf benötigt. Anderenfalls können Übergepäck oder übermäßig viel elektronische Geräte beschlagnahmt werden. Soweit muss man es allerdings nicht kommen lassen. Vielleicht kommt man doch mal ein paar Tage oder die elektronischen Helfer aus.

Foto: © Diego Cervo – Shutterstock.com