Sprache in Kroatien

Die offizielle Landessprache in Kroatien ist Kroatisch. Einige Bezeichnungen, wie Serbokroatisch tauchen auch immer wieder auf.




Familie geniesst ihren UrlaubSelbstverständlich gibt es auch in Kroatien einige Dialekte und Verschmelzungen andere Sprachfamilien aus dem slawischen Raum beispielsweise, aber Kroatisch ist und bleibt die offizielle Sprache in Kroatien.
Es ist nicht nur höflich, sondern ungemein hilfreich, wenn man sich vor Reiseantritt wenigstens ein kleines Reisewörterbuch anschafft, um die wichtigsten Redewendungen zu erlernen. Da die Aussprache gerade für Deutsche nicht unbedingt eindeutig und schon gar nicht so einfach ist, ist es besser, ein Wörterbuch oder Reiseführer zu haben, der die Lautschrift beinhaltet. Damit lassen sich die einfachen Worte rasch erlernen. Neben Bitte und Danke sind Floskeln der Begrüßung, der Verabschiedung oder auch die Zahlen die Basis für ein nette Unterhaltung.

Englisch und Deutsch

Kroatien wird nicht erst seit ein paar Jahren von internationalen Gästen bereist, sondern inzwischen schon seit ein paar Jahrzehnten. Mit dem Ende des Krieges kam der Anfang für einen boomende Tourismus. Inzwischen kommen Reisende aus allen Herren Länder und natürlich haben sich die kroatischen Gastgeber darauf eingestellt. An Schulen wird beispielsweise vor allem Englisch unterrichtet, was zur Folge hat, dass es gerade die jungen Kroaten sind, die ein gutes und verständliches Englisch beherrschen. Sehr zur Freude deutscher Touristen wird in den Zentren auch ein wenig Deutsch gesprochen und verstanden. Hinzu kommt noch Italienisch.

Die Mischung macht es

Ein wenig Englisch, ein wenig Deutsch und ein paar Worte auf Kroatisch und schon kann man sich in Kroatien wunderbar mitteilen und so manche, nette Unterhaltung mit den Einheimischen führen. Gerade Urlauber, die auch mal ein wenig außerhalb der Touristenzentren unterwegs sind, sollten sich nicht ausschließlich auf ihre Muttersprache verlassen. Um Land und Leute kennenzulernen, bedarf es auch der Sprache in Kroatien. Hat man erst einmal die ersten Worte erlernt, fällt es einem danach gar nicht mehr so schwer, noch ein paar mehr Redewendungen zu erlernen. Den Erfolg sieht man in dem Glanz der Augen des Gesprächspartners.

Foto: © Shestakoff – Shutterstock.com