Kostenlos Geld abheben in Ungarn

Unterwegs ist Bargeld gefragt, das am Geldautomaten leicht bezogen werden kann. Kostenlos Geld abheben in Ungarn sollte dabei im Vordergrund stehen, denn es fallen in der Regel Gebühren für die Barverfügungen an.
Erfahren Sie, wie sich diese Gebühren vermeiden lassen, wie und wo Sie Geld umtauschen oder abheben und welche Kosten beim Einsatz von ec Karte oder Kreditkarte auf Sie zukommen können.

Kontovergleich – Gebührenfreie Auslandsabhebungen

Um keine böse Überraschung nach dem urlaub zu erleben, empfehlen wir ein Konto aus unserem Vergleich! Hier fallen, im Gegensatz zu den meisten anderen Banken, keine Gebühren für Bargeldabhebungen im Ausland an!

  • Deutsche Banken
  • Monatliche Gebühren
  • Geld abheben im
    Ausland gratis
  • Kostenlos im Ausland bezahlen
  • Kreditkarte
  • DKB
  • 0 €
  • In Deutschland und weltweit kostenlos Geld abheben
  • VISA
    gratis
  • norisbank
  • 0 €
  • MasterCard
    gratis
  • Wüstenrot
  • 0 €
  • 24/Jahr
  • VISA
    gratis

– Stand: November 2017 –

Zahlreiche Heilbäder, der berühmte Balaton und die weite Puszta machen Ungarn zu einem beliebten Urlaubsland für jeden Anspruch. Lernen Sie auch die schönsten Urlaubsziele kennen, darunter Budapest, der Plattensee oder die Große Ungarische Tiefebene.

Geld wechseln in Ungarn oder in Deutschland?

Euro in Forint tauschenAuch wenn Ungarn Mitglied der EU ist, so gilt bisher noch der Forint als Landeswährung. Die Euro-Einführung ist jedoch geplant und schon heute können Urlauber vielerorts in den beliebten Touristenhochburgen mit Euro bezahlen. Eine hundertprozentige Garantie gibt es allerdings nicht, weshalb Geld umtauschen immer noch ein Thema bleibt. Die Euro-Währung wird in Ungarn zu einem sehr guten Kurs getauscht, Wechselmöglichkeiten finden sich überwiegend in den autorisierten Wechselstuben und Banken des Landes, wobei Wechselstuben oftmals den günstigeren Kurs anbieten können. Auch in Hotels und Reisebüros kann Geld gewechselt werden. Reiseschecks, auf Euro ausgestellt, werden von vielen Wechselstellen ebenfalls akzeptiert, der Reise- oder Personalausweis ist vorzulegen.
In der Hauptstadt Budapest finden sich zudem auch Wechselautomaten. Wechselbelege sind grundsätzlich bis zur Ausreise aufzubewahren. Geld umtauschen auf der Straße ist nicht angeraten, da hier Wucherer am Werk sind.

Alternativ zum Geldwechsel in Banken oder Wechselstuben bietet sich der Bezug der Landeswährung mit ec Karte oder Kreditkarte am Geldautomaten an. Dabei fallen jedoch Gebühren an, über die der Urlauber sich bereits vor der Reise durch seine kartenausgebende deutsche Bank bzw. die Kreditkartenorganisation informieren lassen sollte. Wer kostenlos Geld abheben in Ungarn bevorzugt, der entscheidet sich für eine entsprechende Kreditkarte, wie sie z.B. in unserer Tabelle zu finden ist.

Ungarische Banken

Die Anzahl der nationalen Banken bleibt übersichtlich. Zu nennen sind hier: National Bank of Hungary, OTB Bank, UnicBank Hungary, Inter-Eurуpa Bank Rt., MKB Bank. Internationale Großbanken sind ebenso mit Außenstellen in Ungarn vertreten, darunter Citibank ZRT, Credit Suisse, Bank Hapoalom B.M., ING Employee Benefits-Budapest.

Urlauber, die eine deutsche Bank in Ungarn suchen, profitieren von einer üppigen Auswahl. So finden sich Niederlassungen der Bayerischen Landesbank, der Commerzbank AG, der Deutschen Bank AG oder der Hypo-Bank. Kunden dieser Banken haben den Vorteil, dass sie mit ihrer ec Karte kostenfrei an den Geldautomaten der entsprechenden Bank Bargeld abheben können.

Der überwiegende Teil der Banken in Ungarn ist Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 15.00 Uhr und Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Lediglich die ungarische Nationalbank in Budapest weist Montag bis Freitag Öffnungszeiten von 10.30 bis 14.00 Uhr auf. Samstag und Sonntag sind alle Banken geschlossen.

Währung

Forint - ungarische WährungDie ungarische Währung heißt Forint, international HUF abgekürzt. Früher wurde noch eine Einteilung in Fillér vorgenommen, das spielt heute jedoch keine Rolle mehr. Die Einführung des Euro ist in Planung, vielerorts können Urlauber auch schon mit Euro bezahlen, als Wechselgeld werden Forint ausgegeben. Geld in der ungarischen Landeswährung sollte jedoch vorhanden sein. Banknoten finden sich zu 500, 1.000, 2.000, 5.000, 10.000 Forint. Münzen sind zu 5, 10, 20, 50, 100 und 200 Forint im Umlauf.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte in Ungarn

In einigen Supermärkten und an Tankstellen kann die Bezahlung mit der EC-/Maestro-Karte möglich sein, eine Garantie gibt es allerdings nicht. Urlauber sollten sich daher vor der Reise genauer informieren, evtl. auch bei den kartenausgebenden Banken und Sparkassen. Die Kreditkarte ist hier das sichere Zahlungsmittel, das in Ungarn auch verbreitet ist. In vielen Hotels, Geschäften, Restaurants oder an Tankstellen werden Kreditkarten von Visa, Mastercard, American Express oder Diners Club akzeptiert. Hier sind die Fremdwährungsgebühren für den Karteneinsatz zu beachten.

Abseits der großen Städte und Urlaubsregionen ist Bargeld oft das ausschließliche Zahlungsmittel in Ungarn. Daher lohnt sich kostenlos Geld abheben in Ungarn und mit barer Münze zahlen gleich doppelt, um Gebühren und Kosten einzusparen.

Forint abheben in Budapest, Miskolc, Pécs, am Balaton

Bargeld abheben in der ungarischen Landeswährung Forint ist in den großen Städten Budapest, Miskolc, Pécs oder in den beliebten Urlaubsorten am Balaton, wie etwa Siofok, an den Geldautomaten, die sich meistens in den dort ansässigen Banken befinden, jederzeit möglich. Zum Einsatz kommen EC-/Maestro-Karte oder gängige Kreditkarten, z.B. von Visa oder Mastercard. Für Bargeldverfügungen im Ausland fallen allerdings Bargeld- und Sortenumrechnungsgebühren an, die Banken und Sparkassen berechnen. Die Kosten, die so entstehen, belaufen sich dann insgesamt schnell mal auf über 10 Euro pro Abhebung am Geldautomaten. Das summiert sich bei Mehrfachabhebungen und sorgt für schlechte Laune nach dem Urlaub. Doch es geht auch anders, wenn die richtige Kreditkarte, mit der weltweit keine Bargeldgebühren anfallen, zur Hand ist. Kostenlos Geld abheben in Ungarn wird mit einer Kreditkarte aus unserer Vergleichstabelle, die Angebote von Direktbanken auflistet, leicht möglich.

Ungarn bietet aufregende und abwechslungsreiche Urlaubsziele. Es warten viele Städte, von denen jede ihre besonderen Merkmale und Vorzüge hat. Die Metropole Budapest, Ungarns Hauptstadt, präsentiert sich mit einzigartigen Prachtbauten, traditionellen Kaffeehäusern und einem geselligen Flair, das sofort ansteckt. Debrecen ist das wirtschaftliche und kulturelle Herz der ungarischen Tiefebene und ein bedeutender Kur- und Erholungsort in Ungarn. Zu den beliebten und günstigen Urlaubszielen am Balaton gehört der Ferienort Gyenesdiás, der auch für den Familienurlaub die besten Voraussetzungen bietet.

Die gotische Ziegelburg und das Burg-Thermalbad versprechen in Gyula besondere Erholungsmomente. Mit eigenem Thermalwassersee beeindruckt der bekannte Kurort Hévíz die Besucher, die sich hier gerne verwöhnen lassen. Die Stadt der schönen Künste, wie Pécs auch genannt wird, macht ihrem Namen alle Ehre und ist ein Mekka für Freunde des ungarischen Jugendstils. Siófok am Balaton zählt zu den Top-Zielen für Urlauber, die Badevergnügen und Partyspaß suchen.

Heilbäder und ein malerisches Stadtbild kennzeichnen Szeged. Himmlischer Blaufränkischer Wein und ein würdevoller Mix aus Mittelalter und Barock sind die Markenzeichen der Stadt Sopron an der österreichischen Grenze. In Tata ist die Welt noch in Ordnung, denn die Wasserstadt lockt mit Seenvielfalt und Natur pur. Der Tokajer Wein verzaubert alle Sinne – Was liegt da näher, als ein Aufenthalt in der Stadt Tokaj, in der dieser gute Tropfen in urigen Weinkellern bei ausgelassener Stimmung genossen werden kann.

An die Nibelungensaga erinnert die Stadt Visegrád mit ihrer eindrucksvollen Burg auf dem Burgkegel des Donauknies. Vielseitiges Ungarn zeigt sich in der drittgrößten Stadt Miskolc mit Kunst, Kultur, großer Architektur, magischen Heilwasser-Höhlen, Wintersportfun und beeindruckenden Naturschauplätzen.
Landschaftlich hat Ungarn ebenfalls jede Menge zu bieten. Die Große Tiefebene, die Puszta mit ihrer weiten Steppenlandschaft und den traditionellen Gutshöfen, zählt zu den reizvollsten Regionen Ungarns. Der Balaton, Ungarns Plattensee, ist die Hochburg für Badeurlauber und Wassersportler. Nordungarn eröffnet mit seinen eindrucksvollen Gebirgszügen, den weitläufigen Weinlandschaften und Wäldern eine besondere Naturvielfalt. Im Westen des Landes besticht die Region Transdanubien durch das Mecsek-Gebirge.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug in Ungarn

Kostenlos Geld abheben in Ungarn, das wird ein Kinderspiel mit der richtigen Kreditkarte. Sie finden Geldautomaten in den Städten Budapest, Debrecen, Gyenesdiás, Gyula, Héviz, Pécs, Siófok, Szeged, Sopron, Tata, Tokaj, Visegrád, Miskolc, in den Ferienorten am Balaton, in Nordungarn und der Großen Ungarischen Tiefebene.