Kostenlos Geld abheben in Russland

Kostenlos Geld abheben in Russland wird zu einer wichtigen Frage, denn Bargeld in Rubel wird einer Kreditkarte vorgezogen. Mit dem richtigen Konto lässt sich bares Geld sparen.

Wo lässt sich Geld umtauschen, welche Bankkarten können an den Geldautomaten im Land eingesetzt werden und fallen dabei Gebühren und Kosten an? Wir liefern Antworten auf diese Fragen.

Kontovergleich – Gebührenfreie Auslandsabhebungen

Fast alle Banken und Geldinstitute berechnen hohe Gebühren für Auslandsabhebungen. Die folgenden kostenlosen Konten bieten weltweit so auch in Russland kostenlose Bargeldabhebungen.

  • Deutsche Banken
  • Monatliche Gebühren
  • Geld abheben im
    Ausland gratis
  • Kostenlos im Ausland bezahlen
  • Kreditkarte
  • DKB
  • 0 €
  • In Deutschland und weltweit kostenlos Geld abheben
  • VISA
    gratis
  • norisbank
  • 0 €
  • MasterCard
    gratis
  • Wüstenrot
  • 0 €
  • 24/Jahr
  • VISA
    gratis

– Stand: Dezember 2017 –

Ob Sie die Metropolen Moskau oder St. Petersburg bereisen, eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn unternehmen oder an der Wolga flanieren, wir informieren Sie darüber, was in Sachen Geld und Währung wichtig ist.

Geldautomaten, an denen Bargeld mit Kredit- oder ec Karte abgehoben werden kann, finden sich in den Großstädten wie Moskau, St. Petersburg, Wladiwostok oder Jekatarinenburg in großer Anzahl. Die ec-Karte mit maestro-Logo ist zu bevorzugen, da andere Bankkarten oft nicht akzeptiert werden. Im Zweifel sollten sich Reisende bei ihrer Bank nach den Einsatzmöglichkeiten im Ausland erkundigen. V-Pay-Karten, die einige Banken und Sparkassen an ihre Kunden ausgeben, können nicht im außereuropäischen Ausland eingesetzt werden und sind daher in Russland unbrauchbar. Kreditkarten von Visa, Mastercard und American Express werden an den entsprechend gekennzeichneten Automaten angenommen.

Bargeld abheben im Ausland an Geldautomaten kostet in der Regel Geld, hier fallen die so genannten Bargeldgebühren an und zwar bei jedem Abhebungsvorhang. Die Höhe variiert und richtet sich nach den Konditionen der Banken. Kostenlos Geld abheben in Russland heißt die Alternative mit der richtigen Kreditkarte. Unsere Vergleichstabelle listet Kreditkartenangebote auf, bei denen sich gleich mehrfach sparen lässt.

Geld wechseln in Russland oder in Deutschland?

Rubel können zwar nach Russland eingeführt werden, jedoch ist es günstiger, im Land selbst zu tauschen.Rubel in Euro wechseln Die Einfuhr russischer Rubel und Devisen als Bargeld oder Reiseschecks ist ab einem Betrag von insgesamt 10.000 US-Dollar zu deklarieren, für die Ausfuhr gilt die Deklarationspflicht ab 3.000 US-Dollar.

In Russland werden Euro und US-Dollar problemlos in russische Rubel gewechselt. Geld umtauschen ist bevorzugt in autorisierten Banken vorzunehmen, alternativ können auch Wechselstuben aufgesucht werden, die allerdings nur dann zum Geldtausch berechtigt sind, wenn sie auch weitere Bankdienstleistungen anbieten. Der Geldwechsel auf der Straße ist illegal, darauf sollte man sich nicht einlassen. Um Devisen gegen Landeswährung eintauschen zu können, wird oft der Reisepass zur Vorlage gefordert. Wechselbelege sollte der Reisende gut aufbewahren, da sie bei der Ausreise mitunter von den Zollbehörden verlangt werden. Russische Rubel-Banknoten, die im Urlaub übrig bleiben, können in Russland zum besseren Wechselkurs wieder in Euro getauscht werden.

Die Landeswährung kann auch am Geldautomaten mit der ec Karte (Maestro) oder einer Kreditkarte, z.B. von Visa oder Mastercard, bezogen werden. Automaten finden sich in den großen Städten und Urlaubsregionen zahlreich. Für die Auslandsabhebung fallen in der Regel Bargeldgebühren an, die sich stattlich summieren können. Mit einer Kreditkarte aus unserer Vergleichsliste können Sie kostenlos Geld abheben in Russland.

Russische Banken

Russland verfügt über eine große Anzahl von Banken. Zu den wichtigsten Banken gehören: Alfa-Bank, Anelik Bank Russia, AVANGARD, AVTOGRADBANK, AVTOVAZBANK, Bank of Moscow, Bank of Russia, Bank Petrocommerce, BALTINVESTBANK, Gazprombank, MDM-Bank, Rosbank, Russian Standard Bank, Sherbank, VTB Bank. Zu den internationalen Großbanken zählt die Citibank Moscow. Auch eine deutsche Bank lässt sich in Moskau finden. Es sind Vertretungen der Deutschen Bank AG, der Commerzbank AG, der Berliner Bank AG oder der Bayerischen Vereinsbank AG in Moskau oder St. Petersburg vorhanden.

Die Banken in Russland sind Montag bis Donnerstag von 9.30 bis 17.00 Uhr und freitags von 9.30 bis 16.00 Uhr geöffnet, samstags bleiben die Banken geschlossen.

Währung

In Russland rollt der Rubel, wenn es um die offizielle Landeswährung geht. Ein Rubel wird in 100 Kopeken unterteilt.Rubel - Währung in Russland Die inoffizielle Abkürzung lautet R oder p, das internationale Kürzel ist RUB. Im Umlauf sind Banknoten zu 5, 10, 50, 100, 500, 1.000 und 5.000 Rubel, Münzen finden sich zu 1, 2, 5, 10 Rubel sowie zu 1, 5, 10, 50 Kopeken. Obwohl mancherorts in Geschäften die Preisauszeichnung auch in US-Dollar erfolgt, so wird ausschließlich der russische Rubel als Zahlungsmittel akzeptiert.

Eine Besonderheit findet sich auf russischen Märkten. Dort zahlen Ausländer meistens deutlich mehr als die Russen. Es existiert ein regelrechter Aufschlag für Reisende anderer Nationen. Daher ist es eine Überlegung wert, ob man auf dem Markt einkauft oder lieber die Preise in Geschäften vergleicht. Dies gilt insbesondere für Waren und Produkte die an beiden Orten erhältlich sind.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte in Russland

Russland, obwohl fortschrittlich und modern, ist allerdings noch kein Kreditkartenland. Die Akzeptanz der gängigen Kreditkarten von Visa, Mastercard oder American Express erfolgt überwiegend in Restaurants, Hotels oder Geschäften der gehobenen Preisklasse und in den großen Städten. Die ec Karte gewinnt zunehmend an Bedeutung im bargeldlosen Zahlungsverkehr, es sollte sich jedoch um eine Maestro-Karte handeln. Inwieweit Akzeptanzstellen für ec- oder Kreditkarten in Russland vorhanden sind, lässt sich am besten über die kartenausgebende deutsche Bank, das Unternehmen Maestro und den Reiseveranstalter herausfinden. Traditionelle russische Geschäfte nehmen ausschließlich Bargeld in Rubel an. Auch im Inneren des Landes kann man auf Bargeld nicht verzichten.

Für den Karteneinsatz im Ausland wird das Auslandseinsatzentgelt von Banken und Sparkassen berechnet, das mit Kosten zwischen 1 und 2 % vom Zahlbetrag zu Buche schlägt. Wer die Kosten für den Einsatz der Kreditkarte zum Bezahlen gering halten möchte und gleichzeitig am kostenlos Geld abheben in Russland interessiert ist, der fährt mit einem Angebot aus unserer Vergleichstabelle gut.

Rubel abheben in Moskau, St. Petersburg, Wladiwostok, Jekatarinenburg

Russland ist reich an Städten und Regionen, die mehr als eine Reise beanspruchen, wenn man alles gesehen haben will. Bargeld ist dabei ein wichtiges Thema, denn allerorts gibt es jede Menge zu bestaunen. Eintrittsgelder, der kleine Imbiss, Schiffsfahrten werden in Rubel bezahlt. Hier empfiehlt es sich, rechtzeitig am Geldautomaten mit der Kreditkarte Geld abzuheben, um dann die Regionen in aller Ruhe und mit finanzieller Gelassenheit zu erkunden.

Die Hauptstadt Moskau ist an Glanz und Gloria kaum zu übertreffen. Goldene Palastbauten der Zaren, der weltberühmte Kreml, der Rote Platz und Wolkenkratzer, die in den Himmel ragen, bilden die Macht und die Pracht Russlands ab. Die Zarenstadt St. Petersburg wartet mit historischen Sehenswürdigkeiten am laufenden Band und einer einzigartigen Aura auf die Besucher aus aller Welt. Als Goldener Ring wird die Vielzahl altrussischer Städte in der Provinz bezeichnet, die sich durch ihre Ursprünglichkeit in Architektur und Kultur hervortun und besonders auf Rund- und Studienreisen begeistern. Zu diesen Städten zählt Rostow Weliki, ein Kleinod am Nerosee und eine der ältesten Städte in Russland.

Ein unvergessliches Highlight ist die Fahrt mit der weltberühmten Transsibirischen Eisenbahn, deren Streckenverlauf fast 10.000 Kilometer zwischen Moskau und Wladiwostok beträgt. Auf diesem Weg liegt auch die geschichtsträchtige Stadt Nowgorod mit einer bedeutenden Anzahl an Kathedralen. Novosibirsk, die Hauptstadt und das kulturelle Zentrum von Sibirien, wartet mit einer Vielzahl von Kunsthäusern, Theatern und der großen Oper. Am Uralgebirge liegt die Universitätsstadt Jekatarinenburg, in der Bildung groß geschrieben wird. In prächtigem Glanz präsentiert sich die südliche Millionenstadt Rostow am Don mit historischen Bauten, der strahlenden Kathedrale und großen bunten Märkten. Wer von Russland zu einer Tour an den Nordpol aufbrechen möchte, der startet in Murmansk. Bernstein, Störche, romantische Backsteinarchitektur und eine faszinierende Landschaft bietet Kalingrad, früher das ostpreußische Königsberg.

Der Kaukasus bezeichnet die Berglandschaft zwischen dem Schwarzen Meer und dem Kaspischen Meer. Wasserfälle und Schluchten machen diese Region zu einem Idyll für Aktivurlauber. Sotschi, im nördlichen Kaukasus, direkt am Schwarzen Meer gelegen, ist ein beliebtes Ziel bei Skifahrern als auch bei Sonnenanbetern, denn hier finden sich Bade- und Kurorte in Hülle und Fülle an bezaubernden Palmenstränden der Schwarzmeerküste. Wasser soweit das Auge reicht, zeigt sich auch am idyllischen Baikalsee und natürlich an der Wolga, beides Namen, die mit Russland verwurzelt sind und daher als Anziehungspunkte für Touristen eine wichtige Rolle spielen.

Das Altai-Hochgebirge zieht Wanderfreunde und Trekkingtouristen an. Geheimnisvolle Naturidylle bietet sich in den Karelien, einer Landschaft aus Wald, Gebirge und Seen in russisch-finnischem Grenzgebiet.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug in Russland

Kostenlos Geld abheben in Russland schon das Budget. Mit der entsprechenden Kreditkarte wird die Bargeldverfügung an den Geldautomaten in Moskau, St. Petersburg, Rostow Weliki, Wladiwostok, Jekatarinenburg, Rostok am Don, Murmansk, Kalingrad, Sotschi sowie in Sibirien, am Kaukasus, an der russischen Schwarzmeerküste, am Baikalsee und an der Wolga zu einer gebührenfreien, flexiblen Angelegenheit