Kostenlos Geld abheben in Peru

Peru zählt zu den faszinierenden Reiseländern und bietet Individualtouristen ebenso wie dem Pauschalurlauber eine Reihe von ausgesuchten Zielen. Kostenlos Geld abheben in Peru spielt schon bei der Urlaubsplanung eine wichtige Rolle, denn Bargeld ist überall im Land gefragt.

Große Städte wie Lima, die atemberaubenden Anden oder der abenteuerliche Amazonas gilt es zu erkunden und die Vermächtnisse der Inka-Hochkultur mit ihren beeindruckenden Schauplätzen sind in Peru an bedeutenden Orten präsent. Planen Sie Ihre Erlebnisreise nach Peru ohne Geldsorgen.

Gebührenfrei Nuevo Sol abheben – Konto Vergleich

  • Deutsche Banken
  • Monatliche Gebühren
  • Geld abheben im
    Ausland gratis
  • Kostenlos im Ausland bezahlen
  • Kreditkarte
  • DKB
  • 0 €
  • In Deutschland und weltweit kostenlos Geld abheben
  • VISA
    gratis
  • norisbank
  • 0 €
  • MasterCard
    gratis
  • Consorsbank
  • 0 €
  • VISA
    gratis
  • comdirect
  • 0 €
  • VISA
    gratis

– Stand: August 2017 –

Die meisten deutschen Banken und Sparkassen erheben hohe Gebühren für Bargeldabhebungen im Ausland. Bei den Konten in unserem Vergleich fallen diese Gebühren nicht an! Kostenlos Geld abheben in Peru und weltweit mit den Konten aus unserem Vergleich.

In den großen Städten wie Lima, Puno, Trujillo sowie in weiteren Touristenregionen kann mit der ec Karte oder den Kreditkarten von Visa und Mastercard, seltener American Express und Diners Club, Bargeld in der Landeswährung abgehoben werden. Die Geldautomaten (ATMs) akzeptieren ec-Karten mit Maestro- und Cirrus-Zeichen. Oft ist die Ausgabesumme pro Tag auf einen gewissen Betrag in Nuevo Sol oder US-Dollar beschränkt, der regional stark variieren kann.

Geld wechseln in Peru oder in Deutschland?

Um den besseren Wechselkurs zu erhalten, empfiehlt es sich, Devisen in Peru zu tauschen, wobei die bevorzugte Fremdwährung der US-Dollar ist, es können jedoch auch Euro-Beträge mitgenommen werden.Euro in Nuevo Sol wechseln Die Ein- und Ausfuhr von Fremddevisen ist in unbeschränkter Höhe möglich, wobei Beträge über 10.000 US-Dollar zu deklarieren sind. Auch Reiseschecks, ausgestellt auf US-Dollar, werden zum Geld umtauschen in Peru akzeptiert.

Der Geldtausch von US-Dollar oder Euro in Nuevo-Sol ist in den Bankfilialen der Banco de la Nación sowie in autorisierten Wechselstuben (Casas de Cambios) und größeren Hotels möglich. Auch wenn der Geldwechsel auf der Straße in Peru nicht unüblich ist, so sollten Urlauber und Touristen davon absehen, da auch Falschgeld im Umlauf ist und gerade beim Straßentausch zeigt sich das Risiko, falsche Scheine zu erhalten, sehr groß. Zügig funktioniert das Geld umtauschen in den autorisierten Wechselstuben. Der Geldwechsel ist in den größeren Städten Perus sowie in der Hauptstadt Lima unkompliziert möglich, wobei Euro-Scheine in erster Linie in Lima, Arequipa, Puno und Cusco in die Landeswährung eingetauscht werden. Umtauschbelege sollten für den Rücktausch unbedingt aufbewahrt werden. Für den Geldwechsel fallen allerorts Gebühren an, ein Vergleich lohnt sich.

Eine Alternative zum Geldtausch ist das Bargeld abheben an den Geldautomaten, die sich in allen großen Städten und in den touristischen Gebieten in großer Anzahl finden. Es werden ec-Karten mit Maestro- oder Cirrus-Logo sowie Kreditkarten von Visa, Mastercard und American Express akzeptiert. Viele Automaten bieten die Wahl zwischen der Bargeld-Auszahlung in US-Dollar oder in Nuevo Sol. Für den Bezug von Bargeld am Automaten fallen Gebühren an, die sich nach den Konditionen der Banken und Sparkassen richten. Kostenlos Geld abheben in Peru ist jedoch mit einer Kreditkarte aus unserer Vergleichstabelle möglich.

Banken in Peru

Das Bankensystem in Peru zeigt sich überschaubar. Wichtige Banken sind: Banco de Crédito, Banco de Comercio, BBVA Banco Continental, Banco Sudamericano, Banco Central de Reserva del Perú, Banco del Trabajo, Banco Financiero del Perú, Banco Interamericano de Finanzas, Banco de la Nación, Banco del Trabajao, Banco Latino, Banco Republica.

Wer eine deutsche Bank in Peru sucht, der findet eine Zweigniederlassung der Deutschen Bank AG. Kunden dieser Bank können hier mit ihrer Bankkarte in der Regel kostenlos Geld abheben in Peru. Die Banken sind montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr und an Samstagen von 9.00 bis 13.00 Uhr geöffnet.

Währung

Die offizielle Landeswährung in Peru ist der Nuevo Sol, internationales Kürzel: PEN.Nuevo Sol - Währung in Peru Ein Nuevo Sol wird in 100 Céntimos unterteilt. Es finden sich Banknoten zu 10, 20, 50, 100, 200 Nuevo Sol sowie Münzen mit Werten zu 1, 2, 5 Nuevo Sol und 1, 5, 10, 20, 50 Céntimos.

Der amerikanische Dollar ist als Zahlungsmittel fast im ganzen Land weit verbreitet, in Urlaubsgebieten kann vielerorts auch mit Euro bezahlt werden, wobei man sich darauf nicht verlassen sollte. Kleine Beträge werden jedoch bevorzugt mit Nuevo Sol beglichen.

Kleine Scheine und Münzen sind sowohl beim US-Dollar als auch in der Landeswährung zu empfehlen, damit es nicht zu Problemen beim Wechselgeld kommt. Große Bargeldmengen sollten Urlauber grundsätzlich nicht bei sich tragen. Handeln ist in Peru schon fast Pflicht, gerade auf Märkten und in kleinen Geschäften. Im Land wird generell ein so genannter „Ausländerzuschlag“ auf Waren aufgeschlagen, der sich noch um einen weiteren Geldbetrag erhöhen kann, wenn der Kunde überhaupt nicht handeln will.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte in Peru

In Peru ist die Bezahlung mit Kreditkarten von Visa, Mastercard, American Express und Diners Club in zahlreichen Restaurants, Hotels und größeren Geschäften sowie bei Autovermietungen möglich. Die größte Akzeptanz im Land erfährt die Visa Kreditkarte. Die ec Karte ist zum Bezahlen nicht einzusetzen. Für die Kreditkartenzahlung wird von den heimischen Banken und Sparkassen das Auslandseinsatzentgelt berechnet, zudem fallen Gebühren in Höhe von 7% an. Es lohnt sich daher, vor der Reise nach Peru Informationen zu den Kosten und Gebühren der eigenen Kreditkarte über die kartenausgebende deutsche Bank einzuholen. Bargeld ist die kostengünstigere Alternative zum Bezahlen und mit einer Kreditkarte, die kostenlos Geld abheben in Peru ermöglicht, fallen keinerlei Gebühren an. In den ländlichen Regionen sollte der Urlauber nicht ohne Bares in der Tasche unterwegs sein.

Bargeld in in Lima, Puno oder Trujillo

Hier finden Sie Informationen zum kostenlos Geld abheben in Peru. Sie erfahren, wo Sie Geld umtauschen und Bargeld abheben können, welche Bankkarten, z.B. ec Karte oder Kreditkarte, bevorzugt zum Einsatz kommen und mit welchen Gebühren und Kosten an Geldautomaten oder bei der Zahlung mit Kreditkarten zu rechnen ist.

Für das Bargeld abheben fallen jedoch mit ec- und Kreditkarten nicht unerhebliche Gebühren an, die bis zu 10 Euro betragen können. Daher ist es sinnvoll, die kartenausgebende deutsche Bank hinsichtlich der Kosten schon vor der Reise zu kontaktieren bzw. Informationen einzuholen. Eine Alternative, mit der sich Gebühren einsparen lassen, bietet sich mit einer Kreditkarte zum kostenlos Geld abheben in Peru. Wir haben für Sie eine Vergleichstabelle mit entsprechenden Kreditkartenangeboten vorbereitet. Hier werden die Konditionen der Banken und Sparkassen schnell ersichtlich und je nach Kreditkarte ist noch mehr Sparpotential drin.

Peru lässt sich grob in das Hochland, die Küste und den Amazonas Regenwald einteilen, wobei jede Region ihre eigentümlichen landschaftlichen Schönheiten und viel Entdeckerpotential bietet. Es findet sich eine Vielzahl von Anziehungspunkten für Urlauber, darunter zahlreiche Städte, die mit Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten aufwarten.

Die Hauptstadt Lima zeigt sich als pulsierende Metropole des Landes, die sich ihren kolonialen Charme bewahrt hat und gleichzeitig mit einer unerschöpflichen Vielfalt an Einkaufszentren, Freizeiteinrichtungen, Museen und Kultureinrichtungen glänzt. Wanderer und Naturfreunde zieht es in die weiße Stadt Arequipa, die von Vulkanen umgeben ist und als Ausgangspunkt für viele Bergtouren in die Canyons des Río Colca oder Río Cotahuasi dient. Als Mekka der Bergsteiger gilt jedoch die Stadt Huaraz – Startpunkt für Gipfel-Touren in die Cordillera Blanca. Der weltberühmte Titicacasee gehört zu den Touristenhighlights in Peru, von der Stadt Puno aus erkunden die Urlauber den großen See per Boot und lassen sich von den zahlreichen Sehenswürdigkeiten am Ufer beeindrucken. Die ehemalige Inka-Hauptstadt Cusco und die heiligste Inkastätte Machu Picchu sind Ziele, die kein Peru-Urlauber sich entgehen lässt. Thermalquellen und unberührte Inkapfade kennzeichnen die Stadt Cajamarca und die gleichnamige Region.

Badeurlauber kommen an der nördlichen Küste Perus auf ihre Kosten. Ein Hot Spot ist Mánorca, ein Fischerdorf mit ursprünglichen Charme und viel Sonne, das auch von Surfern gerne anvisiert wird. Koloniale Bauten und der ewige Frühling machen die Stadt Trujillo aus, an deren Stadtgrenzen bedeutende Ruinen und Tempelpyramiden zu finden sind. Ein Naturparadies der besonderen Art mit Flamingos, Seelöwen und Pinguinen eröffnet sich auf der Halbinsel Paracas. Die legendären Nazca-Linien, die in den Wüstenboden eingearbeitet sind, bieten bei einem Rundflug über die gleichnamige Stadt ein unvergessliches Formenspiel.

Abenteurer besuchen die zahlreichen Regionen im Amazonas Regenwald, der sich von Norden nach Süden erstreckt. Ausgangspunkte für die Erkundung von Naturreservaten sind die Stadt Puerto Maldonado und Iquitos. Der Manu Nationalpark bietet eine landschaftliche Vielfalt mit fast unendlicher Weite.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug in Peru

In Peru finden Sie Geldautomaten in Lima, Arequipa, Huaraz, Puno, Cusco, Cajamarca, Mánorca, Trujillo, Nazca, Puerto Maldonado und Iquitos und entlang des Titicacasees. Kostenlos Geld abheben in Peru wird mit einer Kreditkarte aus unserer Vergleichstabelle möglich, ein Blick lohnt sich.